Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

Pro Evolution Soccer 2019 offiziell angekündigt! – Release am 30. August

Es ist endlich wieder soweit. KONAMI hat  Pro Evolution Soccer 2019 offiziell mit vielen Screenshots und einem Trailer angekündigt

PES 2019 wird am 30. August für PlayStation 4, Xbox One und dem PC erscheinen. Zu den neuen Features zählen:

  • Authentische Ligen: Neue, voll lizenzierte Ligen kommen zu PES 2019. Die kompletten Details werden bald bekannt gegeben!
  • Neuer MyClub-Modus: Die größten Veränderungen in myClub seit Jahren! Beschaffen Sie sich starke Spieler, spielen Sie KOOP oder messen Sie sich in PES LEAGUE mit Ihren Rivalen. Hochleistungsspieler werden in das Spiel eingeführt. Je nach ihren Leistungen im Spiel der letzten Woche werden diese Spieler für begrenzte Zeit erhöhte Werte und möglicherweise neue Fähigkeiten haben. Stärken Sie Ihren Kader mit diesen Spezialversionen Ihrer Lieblingsspieler, oder lernen Sie neue Spieler kennen, die gute Leistungen erbracht haben. Spieler wie Beckham, Maradona, Cruyff, Nedvěd, Gullit, Maldini und Kahn werden in PES 2019 erscheinen. Zudem kommen später neue Legenden hinzu. Wöchentliche Partien der PES LEAGUE sind ein neues Element in myClub! Treten Sie gegen andere Benutzer innerhalb Ihrer Gruppe an, in der Sie ausgewogene Gegner finden. Ihre Division und Platzierung richten sich nach Ihrer Leistung. Verschiedene Belohnungen sind erhältlich, wenn Sie die höchste Platzierung erreichen. Holen Sie sich neue Spieler, stärken Sie Ihren Kader, tragen Sie Partien aus und stürmen Sie an die Spitze!
  • Magische Momente: Das Drama der schönsten Nebensache der Welt wird durch verschiedene Spielstile verdeutlicht. Wir führen 11 neue Fähigkeiten ein, die Ihre Spieler einzigartig machen, darunter Überkreuzdrehung, Blinder Pass, kontrollierter Lupfer, abfallender Schuss und aufsteigender Schuss. Diese neuen Fähigkeiten erhöhen die Gesamtzahl im Spiel auf 39. Auch die Individualität der Spieler wurde auf ein neues Niveau gebracht: Fähigkeiten und Stärken haben größere Auswirkungen im Spiel und nehmen bei den Bewegungen eine größer Rolle ein. Die Dribbling-Animation und der Spielfluss berücksichtigen nun verschiedene Faktoren, darunter das Stellungsspiel von Spielern und die Ballposition an der Abwehrreihe, präzise Antäuschbewegungen, um an den Seiten vorbeizukommen, und das Bewusstsein für die Nähe des Gegners bei Drehungen. Es wurden neue Schießmechaniken mit einzigartigen, abwechslungsreichen Animationen eingeführt, darunter die Bewegung des Balles, wenn er an den ausgestreckten Händen des Torwarts vorbeirutscht, die Reaktionen des Angreifers, der haarscharf verfehlt hat, und intensivere und ausgelassenere Reaktionen im Torraum. Eine wichtige Neuerung ist die sichtbare Ermüdung im Rahmen eines überarbeiteten, neu ausgewogenen Ausdauersystems. Die Spieler geben klare visuelle Hinweise, wenn sie erschöpft sind, und ihr Ausdauerniveau wirkt sich auf ihre Spielweise aus. Wie Sie Spieler in einer Partie verwalten und wann Sie Auswechslungen vornehmen, kann den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen. Schnelle Spielerwechsel sind möglich, wenn der Ball ins Aus geht. Durch einen einfachen Tastendruck erhalten Sie Auswechslungsempfehlungen auf Grundlage von Ausdauer und Position. So müssen Sie in einer intensiven Partie das Spiel nicht unterbrechen! Es wurden Verbesserungen vorgenommen, um die Bewegung des Balles natürlicher und abwechslungsreicher zu gestalten. Die Flugbahn des Balls berücksichtigt nun die Körperhaltung und die Art, wie der Ball getreten wurde. Auch Situationen wie Abpraller vom Körper des Torwarts oder das Anschießen eines blockierenden Verteidigers erfolgen realistischerer. Der volle Körperkontakt, der letztes Jahr eingeführt wurde, wurde weiter verbessert. Die Ballkontrolle richtet sich mehr nach der Situation in der unmittelbaren Umgebung, wodurch geschmeidigere und kontextabhängige Ballannahmen ermöglicht werden.
  • Die schönste Nebensache der Welt: 4K-HDR-Unterstützung auf allen leistungsfähigen Plattformen. Erleben Sie die realistische Optik von PES 2019 mit mehr Schärfe und einer wirklichkeitsgetreuen Farbpalette. Mithilfe der Enlighten Software wurde die Beleuchtung überarbeitet – sowohl das natürliche Licht als auch das Stadionlicht. Tribünen und Spielfelder spiegeln je nach Tageszeit ihre realistischen Vorbilder wider und verleihen PES 2019 ein realistischeres Erscheinungsbild. Schnee-Wettereffekte wurden hinzugefügt. Es erscheint nicht nur Schnee im Spiel, sondern er wirkt sich auch auf das Spiel aus. Sie müssen Ihre Strategie planen und wichtige Entscheidungen auf Grundlage des Wetters treffen. Das Publikum wurde um viele Details und Animationen erweitert. Zudem können Sie jetzt die Begeisterung der Zuschauer im ganzen Stadion hören wie nie zuvor! Durch Fokussierung auf die neuesten Plattformen wurde ein System mit dynamischer Auflösung implementiert. Sehen Sie alles, was auf dem Platz geschieht, detaillierter und schärfer.
  • ML – Realistische Saison: Die Vorsaison umfasst den International Champions Cup, verbesserte Transferverhandlungen und mehr lizenzierte Ligen. Diese 3 bedeutenden Änderungen werden Ihnen das Gefühl geben, ein echter Trainer zu sein. Nehmen Sie am International Champions Cup teil, bevor die Saison beginnt. Finden Sie Ihre beste Elf, entscheiden Sie sich für eine Strategie und geben Sie Ihrer Taktik für die neue Kampagne den letzten Schliff. Verbessertes Verhandlungssystem und Budgetmanagement. Es wurden Wiederverkaufs- und Weiße-Weste-Optionen hinzugefügt, sodass es nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch beim Vereinsmanagement auf die richtige Strategie ankommt.

Erste Eindrücke vom Gameplay und den neuen Features erhaltet ihr im Trailer:

Hat euch PES 2019 jetzt schon überzeugt? Dann bestellt PES 2019 jetzt schon in der Standard Edition mit Philippe Coutinho auf dem Cover oder in der David Beckham Edition mit „Becks“ auf dem Cover. Alle weiteren Unterschiede in den Edition entnehmt ihr der Vorbestellerseite

 

 

 

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 25 Jahre alt und seit 2013 aktiv als Redakteur in der PES-Community tätig. Konamis Fußballsimulationen begleiten mich seit ISS Pro Evolution für die erste PlayStation. Neben Pro Evolution Soccer bin ich auch offen für alle anderen Arten von Spielen, verbringe aber die meiste Zeit mit Sport-, Action- und Rollenspielen. Ihr findet mich ebenfalls auf Twitter

9 Kommentare

  1. Revanleipzig 10. Mai 2018 um 11:58

    Nachdem es immer weniger europäische (Original)-Ligen und -spieler gibt und auch mit dem Verlust der Champions- und Euro-League die relevantesten Fußballturniere gestrichen wurden, werde ich mir gründlich überlegen, ob ich für ein minimales Grafik-Update nochmal Vollpreis zahle.

    Dass sich das Gameplay jedes Jahr verändert, ist ja nix neues, auch jedes Jahr diese Mini-Verschlimmbesserungen der Meisterliga lassen den Geldbeutel zu.

    Auch das Vorbereitungsturnier (International Champions Cup) gibts doch jetzt schon, das ist keine Neuerung…und wer bitte hat David Beckham wieder ausgebuddelt? Wollte Konami nicht für „EVOLUTION“ stehen? Da hätte man auch mal ´nen Trainer draufpappen können. Kloppo von Liverpool, das wäre doch mal was Aktuelles. 😉

    Und wer weiß, was Konami mit „authentischen Ligen“ meint. Eredivise? Ligue A? Oder Uganda Superleague? Die Bundesliga wird es jedenfalls nicht sein, soviel steht fest. Mit Glück wird man wieder 3 deutsche Mannschaften haben, aber das war auch schon der Höhepunkt.

    Konami muss schon mehr bieten, damit ich nochmal 60 Euro dafür ausgebe…für 40 überlege ich es mir. Immerhin spart Konami ja viel Geld, da keine UEFA-Lizenzen mehr gezahlt werden müssen. Und ja, heutzutage ist das Gameplay nicht mehr das einzige Verkaufsargument. Tröstlich: Ab kommender Saison ist die Champions League ja eh nur noch einem kleinen Kreis zugänglich, da sie nur noch auf Sky gesendet wird. Das heißt, das Interesse an UEFA-Wettbewerben wird dadurch ohnehin abnehmen, durch die reduzierte Medienpräsenz. Ist auf Dauer schon ein Unterschied, ob im ZDF 10 Mio. Leute ein Halbfinale sehen oder 300.000 bei Sky.

    Ich warte erstmal ab, was Konami noch als Verkaufsargument bietet und bleibe offen für Neues.

    (-3)
    • fatih 11. Mai 2018 um 09:58

      @Revanleipzig

      und wo steht, das sie die Lizensen der Uefa Champions league und Euroleague verloren haben? Nur die Verträge sind ausgelaufen, also wird nun neu verhandeln. Warum glaubst du nicht dran, das Konami die sich erneut sichern kann? Warum glaubst du das Konami nur Lizensen verlieren kann?

      (-8)
      • Milanello 14. Mai 2018 um 13:18

        Konami hat die Verträge mit der UEFA beendet. Das ist Fakt!

        Man muss vorsichtig sein wenn konami schreibt dass es neue lizensierte Ligen gibt. Es kann natürlich sein, dass Sie eventuell die argentinische und chilenische Ligen nun voll lizensiert sind. Es steht nirgends das es europäische Ligen sind. Dann schauen die europäischen Kunden dumm aus der Wäsche.

        (1)
      • BAMI67 14. Mai 2018 um 18:55

        Weil’s so ist….
        Lies mal im Kicker Online, bei esports….
        Und die Kohle die sie jetzt ohne CL und EL sparen, werfen sie den Fußballrentnern wie Beckham, Maradona und Kahn hinterher! Die machen’s auch nicht für Nüsse.
        Ob das so der richtige Weg ist?? Also ich bin 50 und kenne die meisten alten Kicker noch und habe sie auch noch spielen sehen. Aber das ist doch bestimmt nicht die Hauptzielgruppe von Konami, oder!?
        Es wäre schön, wenn man sich mal wieder etwas auf die Offline-Spieler konzentriert und das Spiel dahingehen ausgewogener gestaltet. Offline PvP ist klasse, aber gegen die KI der letzte Rotz! Ich brauche auch keine acht bis fünfzehn Fallrückzieherversuche pro Spiel, weil das mit Realismus nix zu tun hat. Das wäre dann eher etwas für die Fifa-Fans.
        Ich werde nur nie kappieren, warum die Verbände die kompletten Lizenzen an EA geben. Die machen doch nur was bei den etablierten Mannschaften. Die Spieler der zweiten Buli sehen z. B. grottig aus!!

        (2)
    • Milanello 14. Mai 2018 um 13:26

      @Ravenleipzig das ist nicht ganz richtig. Das ICC gibt es so in PES2018 nicht. Letztes Jahr wurde die Lizenz bekannt gegeben und gleich gesagt das dieses tunier Einzug in PES2019 erhält.

      Beckham ist als Legende im Spiel das hat nix mit der verpassten Evolution des Spiels zu tun.

      Übrigens, die Erendivisie ist bereits schon länger in PES vertreten.

      Aber wie ich bereits in einem anderen Kommentar erwähnte bin ich vorsichtig mit Aussagen von konami. Natürlich können sich bei den neu lizensierten Ligen auch um Südanerikanische Ligen handeln nicht um europäische.

      (1)
  2. bannister7 11. Mai 2018 um 00:12

    @Revanleipzig

    Naja dafür wird die CL aber auf DAZN übertragen, was denke auch über die 500K Grenze pro Spieltag kommen wird und vor allem von der jüngeren Generation genutzt wird.

    Trotzdem bin ich der Meinung, dass man sich bei Konami jedes Jahr mehr den Arsch aufreißt, als die Kollgen mit überarbeiteten Kadern und minimalen Veränderungen bei Fifa. Nur weil ein Konzern mehr Kohle hat um die Lizenzen zu finanzieren, heißt das noch längst nicht, dass das Spiel besser ist.

    (6)
  3. Dude76 12. Mai 2018 um 18:56

    Hab Pes 19 bereits gekauft (psn store )..ob die cl oder el dabei ist interessiert mich nicht ..Fifa ist keine Alternative für mich ..freu mich auf das neue Game

    (2)
  4. Shinji 13. Mai 2018 um 11:14

    Reden sollte man nicht immer vom Konkurrenten, da die schon vieles gut machen!
    Konami muss einfach gutes Gameplay liefern und gute Server.

    Offline braucht es endlich gegen die Cpu mehr Fouls von der Cpu. Man braucht endlich genügend Elfmeter Freistöße Ecken Einwürfe.

    Auch gegen menschliche Spieler viel mehr Fouls.

    Auflaufen lassen und KörperEinsatz sollte nun Fouls mal sein

    Cpu muss Fehlpässe machen und mehr realistisch spielen.
    Nehmt da endlich bitte die Gameplayslider von EA auf, da ihr ja nun doch einiges vom Konkurrenten.

    Zeigt viel mehr Liebe zum Detail, auch ohne offizielle Lizensen kann man Gas geben.
    Früher hatte ich auch ein meisterligateam mit Pferd auf dem Wappen 🙂

    (0)
  5. MarcoK_78 14. Mai 2018 um 16:06

    Die ersten Ankündigungen hören sich gar nicht schlecht an. Mir ist Realismus lieber als irgendwelches immergleiche Momentum-Script-Gekicke, Konami arbeitet auch mehr an dem Gamplay als EA. Z.B. sind die Fernschüsse in FIFA zu übermächtig während man die Tore bei PES besser herausspielen muss.
    Ausserdem finde ich PES auch an anderen Stellen besser: Ich bin zum Beispiel ein Bastler der gerne mal eiugene Ligen und Vereine bastelt und das finde ich einen wunderbaren Baukasten. Nur schade dass es den Stadioneditor nicht meher gibt.
    Auch besser finde ich den Fanfreundlicheren Support besser, Zusatzinmhalte sind gratis und Myclub ist wesentlich weniger auf Pay2Win getrimmt als bei der Konkurrenz.

    (0)

Diskutiere mit uns