Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

PES 2018: Marco und Hansi sind wieder mit dabei!

Wir haben von Konami eine Nachricht erhalten, dass das Duo Marco Hagemann und Hansi Küpper auch für PES 2018 wieder gemeinsam die virtuelle Kommentatorenkabine betreten wird.

Kommentatoren-Duo Marco Hagemann und Hansi Küpper für PES 2018 bestätigt

Marco Hagemann und Hansi Küpper sind auch im kommenden PES 2018 wieder das bewährte deutsche Kommentatoren-Duo, wie Konami Digital Entertainment B.V. jetzt innerhalb seiner PES 2018 World Tour bekannt gibt. Die PES 2018 World Tour macht nach Barcelona und Liverpool heute Station in Dortmund, wo PES 2018 im SIGNAL IDUNA Park vorgestellt wird. Anschließend folgen noch Events in Paris und Mailand.

PES 2018 bietet mehr Neuerungen als jeder andere Titel der Serie innerhalb der letzten zehn Jahre. Für die kommende Saison setzt KONAMI erneut auf die beiden populären Kommentatoren. Hagemann und Küpper nahmen einzeln und gemeinsam komplett neue Kommentatoren-Elemente für das neue Spiel auf; Marco Hagemanns gewaltiges Fußballwissen und sein taktisches Verständnis werden perfekt ergänzt von der markanten Fernsehstimme Hansi Küppers, der unter den deutschen Fußball-Kommentatoren eine feste Größe ist.

Mit PES 2018 legt KONAMI in der kommenden Saison den Maßstab höher denn je. Der neue Titel fokussiert sich auf das Spielkonzept, nach dem PES 2018 der Ort ist, an dem Legenden gemacht werden – „Where Legends are Made“. Das Spiel kommt mit neuen Features, neuen Spielmöglichkeiten, einer PC-Version auf Augenhöhe mit den führenden Konsolen-Versionen und einer unvergleichlichen Gameplay Erfahrung.

„Wir freuen uns, dass sowohl Marco Hagemann als auch Hansi Küpper bei dem ambitioniertesten PES Titel dabei sind, den wir jemals veröffentlicht haben“, so Martin Schneider, General Manager EMEA von Konami Digital Entertainment B.V. „Ihr Wissen und ihre Leidenschaft strahlen förmlich aus der virtuellen Kommentatoren-Kabine von PES 2018. Auch für den jüngsten Teil haben beide eng mit uns zusammengearbeitet, um im Einklang mit unseren ambitionierten Veränderungen auch die Kommentare im Spiel zu verbessern.“

PES 2018 erscheint für PlayStation®4, Xbox One™, PlayStation®3 und Xbox360™ am 14. September. Das Spiel wird ebenfalls über Steam verfügbar sein: Speziell diese PC-Version wurde substantiell verbessert hinsichtlich visueller und inhaltlicher Elemente und befindet sich auf einem Niveau mit den Versionen der aktuellen Konsolen-Generation.

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 32 Jahre alt und seit 2010 aktiv für die Pro Evolution Soccer Community. Früher war ich auf prorevo mit dem Nutzernamen „chaos“ unterwegs.
Neben meiner Tätigkeit als Redakteur auf prorevo.de kümmere ich mich noch um meine Website www.PESianity.org – ein Portal, das alle PES Fanseiten dieser Welt vereinen möchte.
Bei Fragen, für Feedback, Bugreports oder sonstiges, schreibt mir gern eine eMail: ben [at] prorevo.de

8 Kommentare

  1. Batista 29. Juni 2017 um 21:12

    Jedes Jahr das gleiche Geschwätz!
    es gibt 2 Arten von Menschen die ton und tun Menschen! und komischerweise lese ich hier wie immer was die TON Menschen Vorhaben. Konami muss endlich was abliefern es ist an der Zeit der Konkurrenz zu zeigen was sache ist !

    (19)
  2. Revanleipzig 30. Juni 2017 um 01:22

    Leider musste Hagemann die jahrealten Phrasen von Wolff Fuss größtenteils wiederkäuen. Ich hoffe, im neuen Teil hört man mal mehr als 2-3 neue Sätze und nicht nur aktualisierte Spielernamen.

    Ein großes Manko waren auch die teils unpassenden Kommentare in bestimmten Spielsituationen – vielleicht hat Konami das diesmal hinbekommen. Wobei auch das Tonstudio dran schuld sein kann…ein Satz falsch markiert für Situation xyz, und schon ist der Fehler da. Die Vertonung von 2017 ist technisch ja panne geworden. Tonfehler und abgehakt wirkende Sätze – als ob es mit dem MusicMaker 2008 von Praktikanten zusammen geklatscht wurde.

    Aber ich habe dieses Jahr ausnahmsweise ein gutes Gefühl vorher. Schon allein, weil ich mich als PCler freue, dass die Grafik endlich im 21. Jahrhundert ankommt. Den Kommentar kann ich ja abschalten, wenn er wieder nicht passt. 😉

    (6)
  3. André 6. Juli 2017 um 19:57

    Ey mich kotzt es langsam an, jahrelang kann sich Konami mal um die Drittligalizenz kümmern, um im deutschen Markt mal etwas Fuß zu fassen, nein jetzt schnappt sich FIFA die 3.Liga.

    Mir waren die Lizenzen bisher Wurst, aber ich als Fan eines Drittligisten werde nun zu FIFA freifen, wenn ich schon mit meiner Truppe endlich zocken darf.

    Konami ist echt so blöd, oder die interessieren sich nicht für den europäischen Markt, wenn man mit Indonesien oder Thailand prahlt.

    Sorry aber nun wechsel ich das erste Mal zu FIFA. Wie bescheuert muß man sein, um nicht zu merken, dass sich PES – so hammergeil das zu spielen ist – nicht durch Gameplay sondern Lizenzen verkauft. Man hat es schon den Markt fast komplett an EA verloren, so wird das aber immer schlimmer!!!!

    (-2)
  4. Willy 6. Juli 2017 um 22:04

    Konami ändert dieses Jahr viel, nur an den „alten Leierkästen“ Hagemann ( zwar noch frisch in der Serie) und Küpper ( gehört in Kommentatoren-Rente virtuell) bleiben dabei!? Eine Entscheidung die ich schwer nachvollziehen kann, gibt es doch gute Kommentatoren z.B. bei Eurosport und ARD! Aber nun ja, Konami wird es hoffentlich gebacken kriegen nicht die ewig phrasendreschenden Sprüche den Spielern zu präsentieren – das nervt und schmälert den atmosphärischen Hintergrund gravierend – ich bleibe eh dem englischen Duo treu, die wiederholen sich auch, aber der Nervfaktor hält sich in Grenzen.

    Nun ja man darf gespannt sein, was Konami sich ausgedacht hat, einen Nackenschlag hat EA den Japanern schon verpasst – die 3.Liga wird exklusiv in Fifa18 zu spielen sein, damit werden sich viele wohl wieder für Fifa 18 entscheiden, obwohl PES2018 in Sachen „auf dem Platz“ unantastbar rüber kommt in den Videos die bislang veröffentlicht wurden – hier insbesondere die genialen „weedens“-Videos auf YT!

    Ich bin gespannt, welche exklusiven Partnerschaften PES 2018 außer den bekannten noch enthält und ob PES2019 mit Buli-Lizenz daherkommt, gibt’s da schon eine Entscheidung zu vermelden?

    (1)
  5. Dude76 12. Juli 2017 um 20:44

    @andre‘..kotz du mal ..ist eine normale Reaktion auf das miese FIFA gameplay ..:) ..uiuuui..die dritte Liga..Muss ich haben ,wenn jetzt noch die Kreisliga B Kreis Unna /Hamm kommt Dreh ich durch ..

    (1)
    • André 13. Juli 2017 um 21:39

      Dude76, ja das Gameplay von FIFA ist sowas von schlecht, deshalb zocke ich ja auch seit über 10 Jahren PES.

      Das mit der 3.Liga mußt du nicht verstehen, wenn du nicht wie ich eiserner Fan eines Drittligisten bist. Aber mach dich wenigstens nicht lustig darüber. Danke!

      (2)
  6. dude 18. Juli 2017 um 17:13

    ok..sorry..ich reagiere auf so etwas gereizt….konami ist sicher nicht blöd aber Geld regiert nun einmal die welt…ea öffnet die Schatulle und der dfl ist es eh wurscht wer mehr zahlt 3 Liga,dfb Pokal und exclusiv rechte bis 2021 eingesackt ….mir persönlich ja schnuppe …ich liebe es pes mit in Europa unbekannten Teams zu spielen…sei es aus Südamerika oder Asien…

    (1)
  7. Flori 1. August 2017 um 09:32

    Hoffentlich darf der gute Marco jetzt endlich mal seinen eigenen Kommentatoren-Stil entwickeln.
    Bei aller Liebe für Wolff-Fuss, aber den Besten zu kopieren, kann nicht gelingen. Warum M.H. seine Sprüche nachplappern musste, bleibt wir ein Rätsel.
    Darüberhinaus schade, dass Konami diesesmal erneut die PC’ler aussenvor lässt und ihnen heuer so viele Vorgaben macht wie noch nie…

    (1)