Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

PES 2018: KONAMI gibt weltweite Partnerschaft mit dem International Champions Cup (ICC) bekannt

Heute Morgen erreichte uns die Mitteilung, dass die Konami Digital Entertainment B.V eine weltweite Partnerschaft mit dem International Champions Cup bekannt gibt. Die Details entnehmt ihr der Pressemitteilung:

Konami Digital Entertainment B.V. gibt eine weltweite Partnerschaft mit dem International Champions Cup (ICC) bekannt. Organisiert von Relevent Sports ist der ICC das größte, in der Sommerpause stattfindende Turnier von Top-Klubs weltweit. Als ein offizieller Partner des ICC wird KONAMI Agenten in den myClub Modus von PES 2018 integrieren, die Spieler der Teams vermitteln, welche um den ICC spielen. Ebenso tritt KONAMI als globaler Sponsor für ICC Events in den USA, China und Singapur auf.

„Mit der Zusammenarbeit zwischen KONAMI und dem ICC unterstreichen wir unsere Absicht, Fans die ultimative Fußballerfahrung zu bieten, indem wir in PES 2018 erstmals Vorsaison-Inhalte zur Verfügung stellen“, so Takayuki Kubo, Präsident von Konami Digital Entertainment, Inc. in den USA. „Der ICC ist ein weltweit erstklassiges Turnier, welches einen einzigartigen Zutritt in den weltweiten Fußball-Markt eröffnet. Durch unsere Partnerschaft profitieren PES Spieler von einem speziellen ICC myClub Agenten sowohl auf Konsolen- als auch Mobile-Titeln, Integrationen in weitere Modi folgen im nächsten Jahr.“

In den vier Jahren seines Bestehens fanden innerhalb des ICC einige der spannendsten Begegnungen mit legendären Klubs wie FC Barcelona, Borussia Dortmund, A.C. Mailand, Inter Mailand, A.S. Rom und Paris Saint-Germain statt.

PES 2018 erscheint am 14. September für PlayStation®4, Xbox One™, PlayStation®3 und Xbox360™. Das Spiel wird ebenfalls über Steam verfügbar sein: Speziell diese PC-Version wurde substantiell verbessert hinsichtlich visueller und inhaltlicher Elemente und befindet sich auf einem Niveau mit den Versionen der aktuellen Konsolen-Generation.

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 25 Jahre alt und seit 2013 aktiv als Redakteur in der PES-Community tätig. Konamis Fußballsimulationen begleiten mich seit ISS Pro Evolution für die erste PlayStation. Neben Pro Evolution Soccer bin ich auch offen für alle anderen Arten von Spielen, verbringe aber die meiste Zeit mit Sport-, Action- und Rollenspielen. Ihr findet mich ebenfalls auf Twitter

7 Kommentare

  1. bayernfan 25. Juli 2017 um 22:44

    Also wenn das bedeuten würde das mein geliebter FCB es zurück ins Spiel schafft, das würde mich echt umhauen. Ich glaub zwar nicht daran weil dieser Drecksladen EA die Exklusivrechte am FCB besitzt. Ich lass mich aber gerne positiv überraschen

    (-5)
    • BME 26. Juli 2017 um 10:38

      Mit Turnier-Lizenzen kommen nie Teams ins Spiel, nur die Lizenz das Turnier im Spiel darstellen zu dürfen.
      Deshalb hat Konami auch nicht alle CL / EL Lizenzen der Teams.

      (8)
  2. Huskyleipzig 26. Juli 2017 um 02:27

    Naja, großer Unterschied zur Champions League wird da ja nicht sein. Und wegen der Lizenzen werden wohl auch da viele Fake Teams dabei sein. Aber gut, mal schauen, scheint sich ja trotzdem einiges getan zu haben bei Konami, vergleicht man das mit den letzten 4-5 Jahren und den Verschlimmbesserungen.

    (0)
  3. Willy 26. Juli 2017 um 06:02

    Heißt diese Meldung, dass der ICC als Turnier mit dabei sind oder geht’s nur um Spieler die beim ICC dabei sind, geht aus der Meldung nicht hervor. Da dieses Jahr beim ICC2017 Teams wie FC Bayern, Chelsea F.C u. Real Madrid C.F. dabei waren, darf ich davon ausgehen das Konami für diese genannten Teams „Sondernutzungsrechte“ besitzt – bitte klärt mich jemand hier drin einmal auf?? Thx…

    PS: Adam Bhattis Meldung war jetzt tatsächlich, dass der ICC mit ins Spiel implementiert ist, wenn ja lache ich mich wie kugelrund, hope not!!

    (-2)
    • milanello 26. Juli 2017 um 15:10

      Das ICC soll als vorbereitungstunier in die ML eingebaut werden…

      (3)
      • Willy 28. Juli 2017 um 07:30

        Danke für die Info! Na denn warten wir mal ab was Konami in Sachen „Lizenzen und Ligen“ für den neuen Teil so auf der Gamescom ankündigt, ist Mr. Bhatti dann auch in Köln? Ich würde ihn mal fragen, warum sie bei der Buli-Lizenz nicht Hilfe von finanzstarken Investoren geholt haben, da es eine Riesenchance war, indem Zuge stellt sich mir die Frage ob bei dem Vergabeverfahren „nicht von DFL und EA“ eine geheime Absprache getroffen wurde: Lass Koni mal bieten, ihr wisst ja das ihr eh den Zuschläge für die Volllizenz weiterhin bekommt, unsere Verantwortlichen freuen sich auf den First Class Urlaub in Kanada! Trasparenz sieht anders auch, am Endegeht’s um die Dollars, wie überall!

        (2)
        • milanello 2. August 2017 um 16:13

          Also das hoffe ich. So würde dieses tunier Sinn machen.

          (0)

Diskutiere mit uns