Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

PES World Finals 2015: Der Höhepunkt der PES-Saison in Berlin #PESWF

Am Samstag steigt das Highlight der diesjährigen PES League Saison. Die World Finals finden rund um das Champions League Finale in Berlin statt. Bei der offiziellen PES-Weltmeisterschaft geht um einen Preisgeld-Pool i.H.v. 20.000€, Tickets für das Finale zwischen Barca und Juve am Abend und die Ehre, sich „der beste PES-Spieler der Welt“ nennen zu dürfen.

Wir werden die ganze Zeit für euch live mit dabei sein: Über Facebook, Twitter (@prorevo / @Marvin_Ronsdorf) und eventuell auch Periscope. Außerdem wird es ausgewählte Spiele über den  offiziellen Twitch-Kanal der PES League geben.

Die Trophy ist übrigens schon bei uns in Berlin:

Für Deutschland geht Serdar Ucar an den Start. Alles zur Qualifikation des Deutschen Meisters findet ihr in unserem Artikel „#PESDM15: Serdar Ucar ist neuer Deutscher PES Meister – inklusive Finalvideo“

KONAMI Pressemitteilung
1. Juni 2015

Die weltweit besten PES 2015 Spieler kämpfen im Vorfeld des UEFA Champions League Finales in Berlin um den Weltmeistertitel

 

Konami Digital Entertainment B.V. gibt den Austragungsort der PES World Finals bekannt: In diesem Jahr kommen die besten PES 2015 Spieler aus aller Welt beim UEFA Champions Festival am Brandenburger Tor in Berlin zusammen, wo sie im Vorfeld des UEFA Champions League Finales am 06. Juni um den Weltmeistertitel kämpfen.

 

Die enge Zusammenarbeit von KONAMI und der UEFA bildet die Grundlage für die exklusive Integration der UEFA Champions League und der UEFA Europa League innerhalb der Spiele-Serie. Der diesjährige Veranstaltungsort auf dem UEFA Champions Festival stellt wohl die perfekte Location für die Krönung der laufenden PES 2015 Saison dar, denn am Abend wird im nahen Olympiastadion mit dem Finale der UEFA Champions League der Höhepunkt des wichtigsten Wettbewerbs im europäischen Klubfußball zelebriert.

 

KONAMI hat zu diesem Zweck einen separaten Eventbereich innerhalb der PlayStation®-Area beim UEFA Champions Festival eingerichtet. Hier treffen die weltweit besten Spieler aufeinander, um in Gruppen- und anschließend in KO-Runden auf PlayStation®4 gegeneinander anzutreten. Mit dabei sind auch Teilnehmer aus Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Lateinamerika und Asien. Jeder der Teilnehmer hat zuvor die offizielle PES League gewonnen und reist mit der Hoffnung nach Berlin, auch den hart umkämpften Wettbewerb für sich zu entscheiden. Alle Ergebnisse des Wettbewerbs werden über den offiziellen englischsprachigen PES League Twitter Kanal (@PESLeagueUK),  den offiziellen PES Twitter Account (@officialpes) sowie den deutschen KONAMI Kanal (@KONAMI_DE) verkündet, während ausgewählte Matches, wie etwa auch das große Finale, über den PES League Kanal auf Twitch (www.twitch.tv/pesleague) live übertragen werden.

 

Das Turnier beginnt um 09:00 Uhr (MESZ), das Finale wird vermutlich gegen 15:00 Uhr enden. Der Gewinner wird schließlich zum PES Weltmeister 2015 gekrönt und darf sich über ein atemberaubendes Preispaket freuen: neben Eintrittskarten für das Champions League Finale am Abend locken insgesamt Geldpreise im Wert von über € 20.000. Erstmalig bestreiten die beiden Finalisten der Weltmeisterschaft ein Match am Rande des Spielfeldes, auf dem am Abend auch das große UEFA Champions League Finale stattfindet – ein absolutes Novum für die PES Weltmeisterschaft und deren Teilnehmer.

 

Der Wettbewerb ist ein integraler Bestandteil des jährlich stattfindenden UEFA Champions Festival, bei dem über vier ganze Tage der Fußball gefeiert wird. Das Festival findet am Wochenende des UEFA Champions League Finales statt und bietet den Besuchern eine Vielzahl kostenloser Aktivitäten, Ausstellungen sowie Sponsoring-Aktionen. Innerhalb der PlayStation®-Area werden die Besucher an vielen Stationen die Möglichkeit haben, PES 2015 und besonders den UEFA Champions League Modus zu spielen.

 

„Das ist es: das absolute Highlight. Der Höhepunkt eines ganzes Jahres PES 2015 mit über 13 Millionen Online- und Offline-Spielen wird mit dem Aufeinandertreffen der weltweit besten PES 2015 Spieler erreicht, die untereinander den ultimativen Champion ausmachen“, so Erik Bladinieres, European Brand Director of Football. „Und welchen passenderen Ort gäbe es, um ein solch besonderes Event abzuhalten, wenn nicht im Vorfeld des UEFA Champions League Finales im Olympiastadion? Dies veranschaulicht unsere enge Verbindung mit dem größten Wettbewerb des Vereinsfußballs und wir freuen uns auf ein spannendes und hart umkämpftes Turnier – mit einem Gewinner, der sich auf seine Anwesenheit beim großen Finale der Champions League freuen kann.“

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 25 Jahre alt und begleite die Entwicklung von Pro Evolution Soccer seit 2006 als Chefredakteur von prorevo - früher auch unter dem Nickname 'mrbasket'. Mit dem prorevoBlog liefern wir euch alles Wissenswerte rund um Pro Evolution Soccer. Egal ob News, Screenshots oder Trailer. Hier seid ihr richtig. Natürlich fahren wir für euch auch zu den wichtigsten Events wie (DM, World Finals, etc.) und berichten ausführlich. - Mich persönlich findet ihr auch auf Twitter!

10 Kommentare

  1. Jordan Belfort 2. Juni 2015 um 16:55

    Ich hoffe, dass Dennis „wiDe“ Winkler per Wildcard reinkommt und sich die 15.000 Spaßgutscheine krallt.

    Go for it !

    (0)
  2. Vanillasky82 3. Juni 2015 um 07:54

    Was diese Wettbewerbe angeht: Ich weiss dass es sich hier um reines Marketing handelt und das Ermitteln des Champions finde ich ebenfalls interessant. Nur habe ich das gefühl dass pes noch nicht ganz im e-sports sektor angekommen ist. Wenn ich mir events wie die EVO für beatemups anschaue oder turniere von diversen shootern dann haben die pes turniere schon einen leichten amateurcharakter. Ich selbst wollte mich hier in frankfurt für ein turnier anmelden war dann aber durch die niedrige teilnehmerzahl abgeschreckt. Des weiteren erhoffe ich mir dass konami weiterhin die Rechte für CL und EL behält jedoch werden die sich ebenfalls gedanken machen ob sie nicht mit Fifa mehrere Spieler erreichen. Am Ende gehts um knallhartes Marketing. Ich bin ein großer pes fan, befürchte aber lizenztechnksch das schlimmste. Diese vergaben stören den fussballspielesektor undgamer sollten sich das spiel mit dem besten gameplay und spaßfaktor aussuchen und nicht nach lizenzen beurteilen. Ich freue mich auf sa und drücke messi die daumen. Ich freue mich natürlich auf pes16 news die am gleichen tag kommen soll da ich glaube dass viele pesler aktuell verunsichert sind was die zukunft angeht. In diesem sinne. Lets play.

    (0)
  3. Lizenz zum Geld drucken 3. Juni 2015 um 09:42

    Sicher ist das eine Marketing Veranstaltung aber eine gute. PES ist einfach ein schönes Spiel. Möge der beste Gewinnen.

    (0)
  4. Castolo 3. Juni 2015 um 11:54

    Ich weiß nicht mehr genau ob ich das hier oder in einem anderen Forum gelesen habe. Es hat jemand den Vorschlag gemacht, Konami sollte kein Geld mehr für Lizenzen ausgeben, sondern es in Entwicklung und ein paar Anwälte mehr stecken.
    Dann bringt man ein PES heraus, dass komplett ohne echte Spieler ist, dafür aber umso mehr Ligen hat. Diese können die Fans dann mit eigenen Patches in echte umwandeln. Fertig.
    Keine teuren Ausgaben mehr für Konami, jeder Spieler kann sich sein perfektes Spiel zusammenpatchen. EA kann dann auch nicht mehr klagen, denn es kann Konami niemand verbieten ein Spiel mit ausschließlich Fantasiespielern zu programmieren.
    Dafür müsste aber SONY es irgendwann in diesem Jahrhundert nochmal ermöglichen, MP3 Dateien auf die PS4 zu spielen. Aber laut denen „ist es zu kompliziert“. Guter Witz.

    Ein schöner Taum, der natürlich so nicht wahr werden wird. Aber wenn ein dritter Konkurrent ohne Lizenzen auf der Spielfläche erscheint, dann ist einiges möglich.

    (0)
    • Castolo 3. Juni 2015 um 11:56

      Und ein umfangreicher, alles ermöglichender Editor, ist selbstverständlich auch Pflicht. Nur habe ich da so meine Befürchtungen.

      (1)
  5. mondkrank 3. Juni 2015 um 16:06

    Turniere ausschließlich in Full Manual bitte, sonst bleiben die best eingeschätzten Spieler weiterhin Exploit Hunter. Im Gegensatz zu Counterstrike Turnieren bspw., bei denen jeder Spieler sofort die spielerische Klasse sieht und anerkennt, wirkt PES zwischen Pros immer unangenehm arcadig. Ist auch wirklich nicht zuviel verlangt. Aktiviertes Auto-Aim bei CS Turnieren oder Fahrlinien und Bremsassistent bei Gran Turismo, würden bei der jeweiligen Fanbase auch amüsiertes Kopfschütteln herbei rufen.

    In jedem Fall muss das 4 Passbalken Design geändert werden. Kein full manual Team kann einem Real Madrid auf Passhilfe 4, unter Einsatz von Sprint- und Pressingbefehlen, die Stirn bieten. Das liegt in erster Linie an dem größeren FM Timing Fenster der Passbefehle. Für harte Pässe muss einfach länger gedrückt werden, was ein nicht ausreichendes Balancing zwischen den Passstufen bedeutet.

    Dazu kommt, dass das Gameplay Design von PES 2015 leider Gottes bedeutend realistischer und ausgefuchst ist, als davon netto auf dem Rasen übrig bleibt. Die Schiedsrichter pfeifen z.B. weiterhin viel zu lasch, was aberwitzige Fouls begünstigst und das Aufbauspiel deutlich abwertet. Wäre schön, wenn mit PES 2016 wieder unterschiedlich harte Schiedsrichter ins Spiel kommen, zusammen mit festen Filtern in der Lobby für die Passstufe. Das Spiel verkauft gegenwärtig unter Wert, was auch reinen Zuschauern direkt auffallen dürfte.

    Grüße mond

    (2)
  6. mondkrank 3. Juni 2015 um 16:21

    brutto auf dem Rasen 😉

    (0)
  7. manwiththewings 3. Juni 2015 um 16:52

    kann ich nur zustimmen

    (3)
  8. Virtuoso 3. Juni 2015 um 23:42

    100%ig bei die Mond 🙂

    (2)
  9. Virtuoso 3. Juni 2015 um 23:42

    *dir

    (0)