Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

PES League erhält neues Punktesystem

Heute erreichte uns eine Pressemeldung von Konami welche uns auf eine kleine aber feine Änderung der PES League aufmerksam machte. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

 

Hier der original Pressetext für euch zum selber lesen:

Hallo und guten Tag,

ab sofort lassen sich auf der PES League Website über sogenannte Daily Challenges Punkte verdienen, wie Konami Digital Entertainment B.V. bekannt gibt. Diese PES League Points (PP) sind nutzbar, um sich beispielsweise bei speziellen Turnieren anzumelden. Hauptpreis des ersten, innerhalb dieses neuen Punktesystems ausgerichteten Turniers ist ein von PES 2015 Coverstar Mario Götze unterzeichnetes Trikot.

Das Turnier startet am 10. August mit PES 2015 auf PlayStation 4. Der Gewinner des KO-Wettbewerbs erhält das Trikot (der Rechtsweg ist ausgeschlossen). Anmeldung unter: https://www.pesleague.com/event/view/2644/

Der Zugang zum Wettbewerb erfordert 400 PES League Points (PP). Diese PES League Points werden durch das Absolvieren bestimmter tagesaktueller Herausforderungen mit PES 2015 erworben. Weitere Informationen zum neuen Punktesystem unter: https://www.pesleague.com/news/view/185/PES_League_Daily_Challenges_and_PP_Launched/

Informationen zur PES League sowie zu PES unter:

https://www.pesleague.com und www.pes.konami.com sowie im deutschen Twitter-Kanal: https://twitter.com/konami_de

Vielleicht ist es für den ein oder anderen von euch nun ein Grund mal in der PES League sein Glück zu versuchen. Wir wünschen natürlich jedem Teilnehmer viel Glück.

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin der Markus, bin 35 und komme aus dem Westerwald. Ich bin seit 2004 Teil der PES-Community und Ich denke mal das die "etwas älteren" mich vielleicht unter dem Namen DjPelle besser kennen. Seitdem die ISS Serie auf der Playstation startete bin ich grosser Fan der Serie und verfolge jedes Jahr aufs Neue die Entwicklung der Serie. Früher habe ich aktiv als einer der ersten angefangen, in PES zu editieren. Heute ist das mit Blick auf Lizenzen nicht mehr in vollem Umfang möglich.

54 Kommentare

  1. m16 3. August 2015 um 15:23

    Morata ist der zweite Coverstar neben Neymar und die Demo ist nächste Woche Donnerstag raus:http://www.pesfan.com/blog/2015/08/03/pes-2016-demo-date-announced/

    (0)
  2. mowi98 3. August 2015 um 15:29

    https://twitter.com/Adam_Bhatti/status/628193490858602496
    Wenn ich das lese, bekomme ich schon wieder das Kotzen! Die PC- Demo wird nicht mal erwähnt! Was soll das denn eigentlich? Ohne die PC- Community wäre PES schon längst tot! Die meinsten PS3- Spieler haben sich PES gekauft, weil sie sich de´n Moddingmöglichkeiten bewusst waren. Und wer hat die ganzen Ligen, Trikots und Gesichter erstellt? Genau, die PC- Community. An Lächerlichkeit nicht mehr zu übertreffen! Sollen sie doch wenigstens ihr ignorantes Verhalten gegenüber uns PC- Spielern begründen!

    (1)
    • Marvin Ronsdorf 3. August 2015 um 15:35

      Grund ist da das Entwicklerteam in Japan. Die haben sich vor ein paar Jahren extrem verletzt gefühlt, als die PC-Demo mit Mods um weitere Teams und auf bis zu 90 Minuten Spielzeit erweitert wurde. Die haben real Angst, dass die Demo soweit im Umfang erweitert wird, dass keiner mehr das Spiel braucht. Ich finde die Konsequenz, keine PC-Demo zu veröffentlichen auch zu drastisch, kann aber nachvollziehen, dass es nicht im Sinne des Teams ist, wenn die Demo so zerpflückt wird… irgendwie keine ganz einfache Situation. Leaks zu Lizenzen, die irgendwo tief im Quellcode waren, sind wohl auch ein Grund für die aktuelle Entscheidung.

      (0)
      • mowi98 3. August 2015 um 16:11

        Der Vorfall ist mir bekannt. Aber wieso kommt nicht einfach mal ein offizielles Statement von Konami selbst? Man muss sich alle Informationen immer aus sämtlichen Twitteraccounts zusammenkratzen, außerdfem werden immer großmäulige Ankündigungen gemacht („Great News“,“Outstanding Trailer“, „Cannot wait to show you“, etc…). Von mir aus verzichte ich komplett auf eine PC- Demo, dann sollen sie aber endlich mal ein PES auf dem PC herausbringen, das auf Currentgen- Niveau ist. Die gesamte PC- Community schwappt so langsam zu EA und FIFA hinüber, da man von KONAMI nicht mal ein bisschen Berücksichtigung bekommt. Letztes Jahr hieß es von Bhatti: „PC guys, I will block abuse. If u care about gameplay over visuals, stay with us.If not, sorry.But pls let us move forward with a great game.“ Wo ist das Spiel denn bitte ein „great Game“, wenn ich mit PS2- Grafik spielen darf? Jeder verdammte Spieleentwickler bietet Grafikoptionen an, warum nicht auch bei PES? Wer einen leistungsfähigen PC mit Geforce GTX980- Grafikkarte hat, sollte die Grafik auch auf Ultra-Settings stellen können. Wer einen schwächeren PC hat, stellt dann eben auf Low-Settings. Immer dieses unbegründete Downgrade-Mist. Und das im Jahr 2015 und nicht 1995, KONAMI!

        (2)
  3. Tobs 3. August 2015 um 17:29

    Ohne die Moddingszene der PC Spieler wäre PES längst tot, soweit nachvollziehbar. Aber wer kennt den juristischen Verkehr zwischen EA und Konami? Ich geh felsenfest davon aus, dass EA Konami eben WEGEN der einfachen Möglichkeiten FIFA mit ein paar Klicks unfassbar abzuhängen die Pistole auf die Brust setzt, der PC Version den Saft abzudrehen. Und die Konsolen anzupreisen ist somit Konamis einzige Absatzmöglichkeit

    (0)
  4. chris 3. August 2015 um 18:25

    Vielleicht ne Verschwörung:)

    (0)
    • chris 3. August 2015 um 18:26

      Sorry verschrieben sollte woanders hin.

      (0)