Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

PES 2016: Borussia Mönchengladbach komplettiert das deutsche Trio

Der FC Bayern München stand schon seit den ersten Screenshots zu PES 2016 fest, zu Beginn der gamescom wurde der VfL Wolfsburg bekannt gegeben und im Interview hat mir Adam Bhatti nun auch Borussia Mönchengladbach bestätigt.

Gleichzeit bedeutet dies, dass Bayer 04 Leverkusen nicht mehr dabei sein wird, da Konami aufgrund der exklusiven Bundesliga-Lizenz, die in den Händen von EA liegt, aktuell maximal drei Einzelverträge mit deutschen Mannschaften abschließen darf.

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 25 Jahre alt und begleite die Entwicklung von Pro Evolution Soccer seit 2006 als Chefredakteur von prorevo - früher auch unter dem Nickname 'mrbasket'. Mit dem prorevoBlog liefern wir euch alles Wissenswerte rund um Pro Evolution Soccer. Egal ob News, Screenshots oder Trailer. Hier seid ihr richtig. Natürlich fahren wir für euch auch zu den wichtigsten Events wie (DM, World Finals, etc.) und berichten ausführlich. - Mich persönlich findet ihr auch auf Twitter!

43 Kommentare

  1. Revanleipzig 12. August 2015 um 15:33

    Ich hoffe, dass das Gameplay nicht wieder so ´ne Katastrophe wird wie 2015. Parteiische Schiris, strunzblöde KI-Verteidiger („Wir warten mal, bis der Gegner vorbei ist und latschen dann hinter ihm her“), unsichtbare Mauern, um bestimmte Spielsituationen gar nicht erst zustande kommen zu lassen…

    Was ich bisher am Gameplay gesehen habe sah ja nicht so schlecht aus, aber war meist ja nur wuseliges 1 vs 1, ohne 1 vs Com.
    Wenn die Meisterliga jetzt endlich ihre 2. Liga wieder bekommt, kanns bald losgehen.

    Dass Bhatti auf´m anderen Stern lebt, merkt man auch an der Aussage: „Mal gucken ob die die 3. Liga wollen…“ Alles ist besser als immer nur die Bayern und (bitte Namen der 2 anderen austauschbaren Mannschaften auswählen…) dabei zu haben. Zumal es dann auch mehr echte deutsche Spieler gibt (R.I.P Mjihatberg und Bixelkoven). Könnte man ja in die Meisterliga einfügen oder wenigstens den Spielern ´ne ordentliche Editing-Plattform bieten, die es ja 2015 wieder nicht gab (Einfügen einer 2. Liga in die Meisterliga war ja nicht drin – warum auch immer.)

    Ich brauch die Demo nicht. Ich weiß dass Konami solide Kost abliefert, und FIFA ist eh keine Option, also habe ich ja eh keine Wahl, wenn ich paar Neuerungen haben will.

    (0)
  2. xMaDCaDDiEx 13. August 2015 um 03:38

    Omfg gerade die Demo angetestet und ich bekomm das Grinsen nicht mehr aus meinem Gesicht. Ja endlich wieder ein Gefühl von der ersten Sekunde an was ich seit Jahren vermisst hab. Danke Konami

    (3)
  3. Hanniball 13. August 2015 um 21:09

    „Gleichzeit bedeutet dies, dass Bayer 04 Leverkusen nicht mehr dabei sein wird, da Konami aufgrund der exklusiven Bundesliga-Lizenz, die in den Händen von EA liegt, aktuell maximal drei Einzelverträge mit deutschen Mannschaften abschließen darf.“

    – ich wage zu bezweifel, dass es eine solche Limitierung gibt und denke mal dass Leverkusen mit dabei ist, sofern sie die CL Quali schaffen.

    (23)
  4. Andy 4. Oktober 2015 um 18:57

    bevor irgendetwas anderes, weiß ich nicht Deutsch sprechen. i verwendet Google Translate, um diesen Beitrag zu schreiben. auch, ich weiß, ich bin ein bisschen spät, um darüber zu sprechen, da bereits freigegeben ist das Spiel ist.

    so ja, das ist alles gut, aber warum nicht Konami einfach einen Deutschen Liga für die deutschen Teams?
    „English League“ hat Manchester United nur lizenziert, und trotzdem sie eine ganze Liga mit einem echten Team und 19 gefälschte Teams zu machen. warum also eine generische Liga mit drei echten Teams und 15 nicht lizenzierte Teams nicht zu machen? zu mir, es gibt nichts, das diesen math rechtfertigen können.

    (0)