Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

PES 2016: Ambitionierte Pläne für die PES League

Unter dem Motto „Die Saison startet heute“ gibt Konami die Pläne für die weltweite Saison 2015/16 der PES League bekannt:

So kommen neue Nationen hinzu, die an dem weltweiten Turnier teilnehmen. Als Herausgeber von PES 2016 gibt KONAMI zudem bekannt, dass die PES World Finals 2016 der UEFA Champions League eSport Veranstaltung am 28. Mai 2016 zum UEFA Champions League Finale stattfinden. Für die PES League Finalisten wird dabei das San Siro Stadion zu einer einzigartigen Erfahrung. KONAMI entwickelte zudem ein neues PES League Logo, welches im Einklang mit der Markenidentität der gefeierten Pro Evolution Soccer Serie steht.

Nach dem großartigen Wachstum während der Saison 2014/15, welche den Start der PES League als weltweiter Wettbewerb markierte, öffnet KONAMI das Turnier nun für Spieler aus Indien, Saudi Arabien, Peru und weiteren Ländern, die in Kürze bekannt gegeben werden*. Jedes neue Territorium hat seine eigene, regionale Liga, deren Teilnehmer um einen der heiß begehrten Plätze bei den PES League World Finals wetteifern. Im letzten Jahr nahmen mehrere Hunderttausend Spieler am Wettbewerb teil – am Ende siegte der Franzose Rachid Tabane beim Endspiel in Berlin. Der Gewinner des Finales 2016 erhält zwei Tickets für das UEFA Champions League Finale und einen Gewinn, den man für Geld nicht kaufen kann in Form eines Erlebnisses am Rande des Spielfelds. Weitere Preise werden in Kürze bekannt gegeben.

Die Teilnahme an der kommenden PES League Saison ist kostenlos. Die Registrierungsphase hat bereits begonnen. KONAMI wird in Kürze einen glücklichen Teilnehmer auslosen, der ein von Coverstar Neymar Jr. unterzeichnetes Trikot sowie eine Anniversary Edition von PES 2016 anlässlich des 20. Geburtstags der Serie gewinnt. Jeder registrierte Teilnehmer erhält 10.000 GP der In-Game-Währung: Diese können im myClub Modus von PES 2016 genutzt werden, um ein Team von Weltstars aufzubauen.

Die PES World Finals 2016 werden mit der PlayStation®4 Version von PES 2016 gespielt. Für den Wettbewerb selbst können die Spieler PlayStation®4 Konsolen, PlayStation®3 Konsolen oder beide Systeme einsetzen – abhängig von ihrer Region. Erstmals nehmen auch PC Spieler über ihren Windows PC via Steam an der PES League teil.

Ergänzend können Spieler über einen speziellen Wettbewerb mit ihrem myClub Team teilnehmen. Ein Spieler gewinnt dabei die Möglichkeit in Mailand anzutreten, wenn er die entsprechenden Qualifikationsrunden übersteht. Details zu diesem besonderen myClub Wettbewerb werden in Kürze bekannt gegeben.

* Liste der teilnehmenden Länder bzw. Territorien: Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Großbritannien, Saudi Arabien, Mittlerer Osten, Griechenland, Portugal, Türkei, Polen, Niederlande, Russland, Skandinavien, Israel, Österreich/Schweiz, Belgien, Brasilien, Argentinien, Chile, USA und weitere Teile Amerikas, Kolumbien, Peru, Mexico, Indien.

Anmeldungen zur PES League2015/16 unter: www.pesleague.com/user/register

Das erste Städteturnier in Deutschland findet am 26. September in Berlin statt.

Die Pläne für die PES-League sind groß. Deine im Bereich Sportwetten auch? Auf http://www.onlinewetttipps.com/wettanbieter/interwetten/ gibt es einen Testbericht zum Portal Interwetten.

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin der Harry, seit Jahren in der PES-Szene als Zeus bekannt. Lange Zeit erfolgreicher Manager der PSO, dazu begeisterter Anhänger der PES Premier League. Ich bin Taktikfuchs, Datenbankfreak und kontere mich durchs Spiel. Auf ProRevo dürft ihr mich gerne alles Fragen, was mit dem Spiel, Taktik, Spielern o.Ä. zu tun hat.

579 Kommentare

  1. Malaga CF Fan 26. September 2015 um 14:33

    ihr bekommt jedes jahr ein halbfertiges game ….a ja wir brauchen keine lizenzen ….oooo aber warum erstellt ihr den wie blöde kits und macht konamis arbeit……????
    gameplay a jaaaaaaaa das gameplay immer nur gameplay bloß das das auch nicht mehr den grossen vorsprung hat das seht ihr nicht
    konami kann ja noch nicht mal die ligen (team anzahlen stimmen nicht) und vergisst trams wie lächerlich ist das denn.22 temas in 2 italia liga und nich wie konami macht 20)..
    in keinen einzigen punkt ist pes besser als fifa …nur noch minimal das gameplay aber auch dieser vorsprung ist nächstes jahr am ende…
    wenn bis heute noch keiner erkannt hat wie super kundenfreundlich konami ist der tut mir einfach nur leid für mich ist pes gestorben und das sage ich als einer der ersten fans und game von pes……

    (3)
    • Ordaz 26. September 2015 um 15:06

      Ich verstehe dein Problem nicht. Bist du erst zufrieden, wenn dir jeder hier antwortet mit „Danke, Málaga…du hast mir die Augen geöffnet. Ich gehe sofort los und kaufe mir FIFA…“?

      Du hast zwar in vielen Punkten nicht unrecht, aber ich verstehe deine „Mission“ hier im Blog nicht. Wenn du FIFA besser findest, womit du garantiert nicht allein bist, dann spiel es und habe Spaß daran. Ich werde es mir dieses Jahr wahrscheinlich auch noch irgendwann holen. Aber die Hetzjagd gegen PES und pro FIFA ist absolut unnötig sowie überflüssig.

      (8)
    • Pes4Life 26. September 2015 um 16:06

      Schön für dich Malaga, juckt mich nicht. Bestes Pes aller Zeiten, Verkaufszahlen wie noch nie, die Presse sieht Pes vorne dieses Jahr. Mehr brauch ich nicht zu sagen. Fifa nehme ich nicht mal geschenkt.

      (6)
    • Vanillasky82 26. September 2015 um 19:18

      Bitte lass gut sein Malaga. Einfach nix mehr schreiben bitte. Es nervt, es ist wenig zielführend und ….hab ich schon erwähnt dass es nervt?

      (4)
    • Domme 29. September 2015 um 13:14

      Tat weh als Dortmund euch vernichtet hat, wa!?

      (0)
  2. Saschkopp 26. September 2015 um 19:36

    Málaga sucht halt Aufmerksamkeit & keiner nimmt ihn wirklich ernst! Ich glaube der Spanier ist auch erst zehn Jahre alt): was ist das wichtigste Málaga? GAMEPLAY! Und nicht Lizenzen! Warum geht das nicht in deine Birne??? Du nervst ohne Ende!

    (1)
  3. chris 26. September 2015 um 19:43

    Wo sind denn jetzt eigentlich die tattoos, der abnutzbare rasen usw. ??
    Denn das kaderupdate erst am 29. Oktober.

    Denn gibt es kaum einstellungsmöglichkeiten.
    Denn das transfersystem der ML was meiner meinung nach sehr fragwürdig ist.

    Die player ID ist auch kaum zu merken. (wenn überhaupt) war bei pes 15 um weiten besser.

    Ich weiss nich man damit zufrieden sein kann.!?

    (2)
    • Malaga CF Fan 26. September 2015 um 20:48

      tattoos davon träumen die in pes die müssen erstmal ein schiri ins spiel einfügen der auch mal fouls erkennt ach nein geht nicht müssen erst mal verletzung einfügen und dann den schiri ….naja pes 2017 wird besser

      (1)
  4. Pes4Life 26. September 2015 um 20:22

    Player ID war noch so gut wie heute, nenn mir ein Spiel bei dem die ID besser war. Bei den Tattoos war klar das es nur Neymar ist, wurde gesagt.

    (1)
  5. Tobs 26. September 2015 um 20:30

    Also ich hab gestern alle Wettbewerbe und Ligen mit richtigen Namen, Logos und Details ausgestattet und in der Serie B 22 Teams gezählt…

    (5)
  6. chris 27. September 2015 um 00:55

    Wusste nich das nur neymar welche bekommt.
    Aber ich glaub das nich ma der welche hat.

    Aber ist halt nur 1 detail.

    Die schiris sind der nächste punkt.
    Die sollten doch besser gemacht werden wie in der demo.

    Die verletzungen wurden auch schlecht umgesetzt. Gibt es auf dem platz überhaupt welche ? Hatte sie bisher nur im training.

    (0)
    • Ordaz 27. September 2015 um 11:35

      Auf dem Platz hätte ich bislang auch noch keine Verletzung auf dem Platz. Scheinbar kriegt das Konami seit etlichen Teilen nicht mehr vernünftig umgesetzt… Selbst in PES 3 wurden Spieler verletzt mit ner Trage vom Feld getragen…aber frag mich jetzt nicht welcher der letzte Titel war, in dem das noch vorkam… Gefühlt würde ich sagen PES6

      (0)
      • besiktas_1903 27. September 2015 um 16:16

        Verletzungen gibt’s schon aber die werden kurz behandelt und kommen dann wieder rein.. Ab und zu sollte man die Spieler auswechseln müssen. Wenn bloß konami alle Feedbacks ernst nehmen würde, wäre wohl PES 17 bombastisch. .

        (0)
  7. M.Ali 11. Oktober 2015 um 14:23

    Was mich an Konami am meisten aufregt ist:
    Warum nutzt man das potential nicht besser aus!!!

    Die Meister-Liga hat sehr gute Ansatzpunkte, aber es fehlt noch viel zu einer authentischen und spannenden karriere!

    konkrete Verbesserungsvorschläge:

    ( ORIENTIERT EUCH AN NBA2K!!!!!!!!!!! )

    – pressekonferenzen vor und nach wichtigen spielen, man sitzt als erstellter trainer vor der presse und beantwortet 2-3 fragen, die sich auf die beziehung zu den fans, zum vorstand und zur mannschaft auswirkt.

    – der trainer muss besser ins spielgeschehen integriert werden, indem man in manchen spielunterbrechungen emotionen von diesem zeigt: aufreger über kritische schiedsrichterentscheidungen, torjubel und das Dirigieren a la Guardiola

    – in pes 2012 und 13 hat man als trainer ein eigenes büro gehabt und bekam wichtige infos vom assistenten spendiert:
    knüpft daran an; screenshots von besonderen momenten hängen als bilder auf den wänden, ein trophäenschrank erinnert an erfolgreiche zeiten und und in der gemütlichen ecke disskutiert man mit spielern und dem vorstand über zukünftige entscheidungen wie z.B.: spieler spielt schlecht, man fordert mehr einsatz, das team ist im tabellenkeller und man verspricht dem vorstand in den nächsten 5 spielen mind. 9 pkt zu holen etc.

    Naja, ich könnte noch stundenlang weiterschreiben, aber muss mir dabei klar machen, dass konami diese ideen nie und nimmer zu gesicht bekommt… schade!

    Und ich hab auch keine ahnung, WIE?

    (0)