Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

Herrlicher Ohrenbeißer, Meisterschlenzer, Knipser, Ballkünstler – oder mit anderem Namen: Olli Kahn, Roberto Carlos, Filippo Inzaghi, Luis Figo und Roberto Baggio. Manch gesetzterer Zocker hat vermutlich mit dem Spielen angefangen, als diese Herren gerade ihren Höhepunkt hatten. Ab dem 17. Dezember kehren diese 5 in PES zurück – spielbar, als „Legende“ im MyClub Modus von Pro Evolution Soccer 2016.

Offiziell heißt es dazu von Konami:

Anlässlich seiner Pläne zur Erweiterung von myClub kündigt Konami Digital Entertainment B.V. einige der größten Fußballspieler aller Zeiten für diesen Spielmodus in PES 2016 an.

Ab dem 17. Dezember wird es einen speziellen Agenten innerhalb des populären myClub Modus von PES 2016 geben, der einige der berühmtesten Spieler der Welt auf seiner Transferliste anbietet. Für die Dauer von einer Woche haben myClub Nutzer die Chance, ihrer Mannschaft die Torhüter-Legende Oliver Kahn hinzuzufügen, die italienischen Spielmacher Roberto Baggio und Filippo Inzaghi, Brasiliens unerreichten Linksverteidiger Roberto Carlos sowie Portugals Mittelfeld-Legende Luis Figo. Jeder Spieler wurde sorgfältig nachgebildet und findet sich innerhalb von myClub auf dem Höhepunkt seiner spielerischen Möglichkeiten und Statistiken wieder. Diese Spieler-Legenden geben der myClub Mannschaft ein zusätzliches, einzigartiges Maß an Klasse; ihre Erfahrungen und Fähigkeiten bereichern jede Start-Elf.

Doch was haben die Spieler eigentlich genau drauf und wie können sie wirklich eine Bereicherung für die Start-Elf werden? Die Stats könnt ihr euch jederzeit anschauen, wenn ihr im Spiel die „Classic“ Teams anwählt, alternativ gibt es auch Seiten mit der Datenbank von PES, wie z.B. PESMASTER.

Fangen wir beim wohl einfachsten an: Oliver „Der Titan“ Kahn.

KahnO. Kahn hat eine 89er Bewertung und liegt damit knapp hinter seinem Nachfolger und nominell stärksten Keeper im Spiel: Manuel Neuer mit einer 90er-Bewertung. Über den Sinn der Gesamtbewertung haben wir euch ja schon in unserer Reihe Expertenwissen aufgeklärt, dementsprechend werfen wir einen Blick auf die Einzelwerte und da hat Olli den Vorteil einer besseren Torwartstärke (96), als Manu (85), was ihn im Stellungsspiel besser werden lässt. Bei den restlichen Werten sind beide nahezuKahn Stats gleichauf, die leicht besseren Reflexe von Neuer kontert Kahn mit der höheren Fangsicherheit – die wirklichen Unterschiede beginnen bei den weiteren Fähigkeiten. Während man Neuer vermutlich überall auf dem Felde insetzen könnte, da er vor allem was dei Balance, Sprungkraft, Ausdauer, Balldominanz und Schusskraft enorm gute Werte hat, ist Kahn deutlich schlechter (dadurch resultiert auch die etwas schlechtere Gesamtbewertung Kahns).

Ein weiterer Vorteil Neuers sind die beiden wichtigen Karten für den Abwurf bzw. Abschlag („Flache Flugbahn“) – damit ist er, wie in echt auch, jederzeit in der Lage einen schnellen Gegenkonter einzuleiten. Da kann Kahn nicht mithalten, hat dafür jedoch die Kapitänskarte sowie die Karte für „Kampfgeist“. Nichtsdestotrotz ist Kahn eine echte Alternative, da er den puristischen Keeper darstellt. Neuer ist dort etwas schlechter (und trotzdem auf enorm hohen Niveau) – hat dafür die deutlich besseren spielerischen Attribute.

 

Gehen wir vom Tor in die Viererkette und treffen auf Roberto Carlos.

CarlosDer Brasilianer hat eine 87er Bewertung und ist natürlich wie bekannt linker Verteidiger, als Nebenpositionen kann er darüberhinaus im defensiven und linken Mittelfeld eingesetzt werden. Auch er konkurriert in der Kategorie „beste Bewertung“ mit einem Bayern-Spieler: David Alaba ist mit einer Gesamtbewertung von 89 nominell etwas stärker, jedoch haben beide Spieler unterschiedliche Stärken – vom Kultfaktor eines Roberto Carlos ganz zu schweigen. Roberto Carlos ist einer der schnellsten verfügCarlos Statsbaren Spieler mit einer enormen Ausdauer, der darüberhinaus die altbekannte Schusskraft, sowie den Effet hat. Alaba ist langsamer, hat dafür seine Stärken breiter verteilt – sein schwächster Wert ist mit 71 der Kopfball. Hier liegt auch ein wenig der Nachteil von Carlos, der durch die geringen Werte bei den defensiven Attributen (Abwehrstärke und Balldominanz) etwas abfällt. Darauf ist er allerdings dank der enormen Geschwindigkeit und Beschleunigung kaum angewiesen – und in der Summe ist er der beste Spieler für die linke Verteidigerposition. Wobei er mir persönlich vermutlich als linker Mittelfeldspieler besser gefällt…weil er dort vielleicht etwas öfter freie Schussbahn erhält. 😉

 

Wechseln wir die Seite und schauen auf den portugiesischen Ballvirtuosen Luís Figo.

FigoFigo hat unglaubliche Fähigkeiten am Ball und kann in der Offensive, mit Ausnahme des Mittelstürmers, jede Position spielen. Dabei kann er variabel auch überall eingesetzt werden – zwar fehlt es ihm für die Außenbahn an Schnelligkeit, jedoch hat er durch seine enorm guten Dribblingwerte die Qualität sich dort trotzdem PlFigo Statsatz zu verschaffen. Hier ist er also weniger für laufintensive Kontertaktiken geeignet, sondern eher für Spielaufbau (Jogi Löw seine 4-5-1 in MyClub z.B.). Trotzdem kann er auch ein perfekter Konterspieler sein, da er 2 wichtige Karten für maßgenaue hohe Bälle hat: „Genauer Pass“ und „Wohldosierter Pass“. Letztere befähigt ihn den Ball mit einem wertvollen Unterschnitt zu versehen, ähnlich wie Pirlo oder Xavi. Ähnliche Spieler wie Figo sind z.B. Götze (Bayern), Sneijder (Galatasaray) oder Thiago (Bayern) – allerdings gibt es im ganzen Spiel nur 3 weitere Spieler mit einer solchen Dribblingfähigkeit: Messi, Ribery und Baggio – zu dem wir nachher noch kommen werden. Wer also zu den „Fummlern“ gehört, zu denen, die Hacke-Spitze-1-2-3 spielen, die sind mit Figo perfekt beraten. Für eine Kontertaktik dagegen muss er bewusster eingesetzt werden, kann dort aber ebenso ein wichtiger Spieler werden. Notfalls wechselt ihr ihn einfach Football-Like für den Freistoss in der 92. Minute ein, denn dank seiner Werte (Standardsituationen + Effet) ist nur Pirlo besser, als er.

 

Gehen wir noch eine Stufe weiter nach vorne und kommen zum „Gesicht“ der Legenden-Kampagne von Konami: Roberto Baggio.

BaggioDer Italiener hat mit 93 die zweithöchste Gesamtbewertung (hinter Messi mit 94) und ist verglichen mit ihm nur in 3 Sachen klar unterlegen: Körperliche Robustheit (Balance), Beschleunigung und Geschwindigkeit. Während Messi dank genialer Balltechnik und eben dieser 3 Sachen für viele Verteidiger kaum zu stoppen ist, ist Baggio Baggio Statseher der, der technisch nochmal eine Klasse über Messi und damit in einer nochmal eigenen Liga schwebt. Vor allem die enormen Passwerte machen ihn als hängende Spitze so enorm wertvoll, ganz abgesehen von der Technik, dem Dribbling und dem Abschluss – der Spielstil „klassische Nummer 10“ passt hier wie die Faust aufs Auge. Baggio kann neben der hängenden Spitze im Spiel im offensiven Mittelfeld, sowie auch als Mittelstürmer eingesetzt werden. Für alle 3 Positionen hat er ausgezeichnete Werte. Seine einzige Schwachstelle ist, wenn man so will, die fehlende Lufthoheit – aber das ist schon nörgeln auf hohem Niveau. Roberto Baggio ist für jede Taktik und in jedem Team ein klares Muss für die Startelf.

 

Last but not least – Den Schwalbinator 3000, oder etwas positiver ausgedrückt: Den wohl Schlitzohrigsten Stürmer, der je knipste: Filippo Inzaghi.

InzaghiInzaghi ist auch im Spiel genau das, was er in echt war: Mittelstürmer, Knipser, Torjäger, immer an vorderster Front. Er ist für mich jedoch der einzige Spieler der, so denke ich, nur für spezielle Spieler geeignet sein wird. Seine Fähigkeiten beschränken sich auf das puristische eines Stürmers: Angriff, Schießen, Köpfen. Mit einer Angriffsstärke von 98 und einem Abschlusswert von 95 ist er einzigartig im Spiel, allerdings gibt es da eben auch noch die anderen Werte. Was die Ballverarbeitung und Kontrolle angeht hört es beim Schießen auf, denn das Passen Inzaghi Statsoder Dribbeln liegt ihm nicht wirklich. Durch seine recht gute Schnelligkeit eignet er sich jedoch gleichermaßen für eine Kontertaktik, wie auch für den Spielaufbau (wenn er dort nicht gerade mit einbezogen werden muss). Inzaghi wird immer ganz vorne in der Schnittstelle lauern – und wenn er die Chance bekommt, wird er die Bude auch machen. Man sieht es auch schön am Sechseck – er kann schießen und ist nicht allzulangsam. Ein Spezialist – der bei einer Taktik, die auf ihn zugeschnitten ist, definitiv aufblühen wird.

 

Damit sind wir auch schon legen…wait for it…dairy durch. Ich hoffe, dass euch der kleine Überblick gefallen hat und das ihr euch auf diese wirklich kultigen Spieler freut. Lasst mir gerne Feedback in den Kommentaren zurück!

 

PES2016_myClub-LEGENDS-2_Dec-8+LOGOPES2016_myClub-LEGENDS-1_Dec-8+LOGO

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin der Harry, seit Jahren in der PES-Szene als Zeus bekannt. Lange Zeit erfolgreicher Manager der PSO, dazu begeisterter Anhänger der PES Premier League. Ich bin Taktikfuchs, Datenbankfreak und kontere mich durchs Spiel. Auf ProRevo dürft ihr mich gerne alles Fragen, was mit dem Spiel, Taktik, Spielern o.Ä. zu tun hat.

19 Kommentare

  1. KoBr24 9. Dezember 2015 um 22:44

    Schick sehen sie ja aus. Aber bisschen wenig, nur fünf Spieler. Die gibt’s bestimmt auch nur im MyClub Modus, wa?

    Und Baggio ist ein „bisschen“ op. Messi und C. Ronaldo sind von einem anderen Stern, nicht nur auf die Gegenwart bezogen sondern historisch gesehen. Keine Ahnung, wie ein Baggio in diese Phalanx vordringen sollte.

    (0)
  2. Johnbello 9. Dezember 2015 um 23:18

    Hatte heute im myclub modus 2 mails im postfach..

    1. 3000GP als Entschädigung server wartung bla

    2. Irgendwas mit Castolo , weiß einer was das war ?

    (0)
    • Ralle 10. Dezember 2015 um 07:03

      Morgen Johnbello.Ab den 9.12 bis 16.12.2015 gibt es täglich einen Spieler von den Scouts für Sturm, Mittelfeld,Abwehr,Torwart.Kostenlos in dieser Reihenfolge.Stand als Info im Spiel.Also gestern für Sturm heute Mittelfeld morgen Abwehr Samstag Torwart Sonntag wieder Sturm etc.

      (0)
  3. Vanillasky82 9. Dezember 2015 um 23:31

    Frage:Warum Legenden nur im MyClub und warum nur 1 Woche lang?

    (0)
    • Harry 10. Dezember 2015 um 13:02

      Ich gehe davon aus, dass die Spieler auf Dauer einfach zu stark sind – und natürlich auch nicht mehr so ganz realistisch daherkommen.

      Vielleicht wird es diese Aktionen ja regelmäßiger geben, was wiederum etwas mehr Abwechslung bringen würde.
      Ich bin da aber kaum objektiv, da ich subjektiv den MyClub Modus als schlecht empfinde – allerdings sind solche Kultspieler dann wiederum etwas positives.

      Allerdings hätte ich dann gerne Jaap Stam und Materazzi, damit ich die „ich schicke Ibra und Ronaldo hoch und steil“ einfach konsequent und mit Stil umbrezeln kann. 😀

      (2)
  4. dado 10. Dezember 2015 um 12:18

    An den Autor:
    Danke für die Mühe, habe ich gerne gelesen.
    Ansonsten würde ich auch sagen, dass Baggio „op“ ist, aber sei’s drum.

    (4)
    • Virtuoso 12. Dezember 2015 um 14:27

      @dado hab das Glück gehabt Baggio bewundern zu dürfen und kann nur sagen dass er unglaublich war! Leider hatte er einige schwere Verletzungen die ihn immer wieder zurück geworfen haben ansonsten wäre viel mehr möglich gewesen .
      Baggio war im Gegensatz zu Messi oder Diego.10 beidfüßig und zu seiner Zeit waren die Abwehrreihen noch kaum zu überwinden da sie nicht wie heute üblich an der Mittellinie standen und es großartige Abwehrspieler gab .
      Generell kann man eh schlecht Spieler von verschieden Epochen vergleichen aber bei einem bin ich mir ziehmlich sicher,glaube nicht das Spieler wie Messi ,Ronaldo und co damals so viele Tore wie heutzutage gemacht hätten .
      Muss gestehen dass ich bissl parteiisch bin da ich Baggio als Spieler geliebt hab aber auch als Mensch sehr schätze .
      Für mich hat eher Inzaghi ne zu hohe Bewertung da er als Spieler fast nur vom Glück gelebt hat und technisch mehr als bescheiden war. Klar war er ein schlitzohr aber ansonsten ?

      (2)
      • winning eleven king 16. Dezember 2015 um 20:44

        Sorry klar war Baggio ein hervorragender Spieler, definitiv auch kompletter als ein Ronaldo heute, der ausser Tore schiessen und angeben nicht viel kann, gut hat trainieren noch, bei ihm ist es nur der fleiss und harte Arbeit, aber kein Natur Talent wie ein Messi.

        Baggio aber mit einen Messi zu vergleichen ist schon ein Witz, der Lapulga spielt in seiner eigenen Liga, kein Spieler in der Geschichte kommt an ihn ran, kein Baggio, kein Pele, kein Maradonna, kein Ronaldinho wie die alle heissen. Wenn heute Profi Spieler sogar aus Bayern sagen Messi ist der Weltbeste( ein Robben und Müller hat es selber mal gesagt), ein Xavi hatte sogar mal gesagt das Messi der beste in der Verteidigung ist, hier seine Worte:Xavi über Lionel Messi:

        Er ist der Kleinste, aber wohl der Beste – inklusive dem Kopfballspiel. Ich werde nichts Neues über ihn sagen. Was Leo erreicht hat, ist unglaublich. Er ist auch der beste Verteidiger. Wenn er den gegnerischen Außenverteidiger anpresst, gewinnt er das Duell auch zumeist. Er ist in allem der Beste, egal, was er macht.

        Ich finde sogar das es heute viel schwieriger ist, weil es viel taktischer und intelligenter heute zugeht als damals, das Niveau früher war defintiv schlechter als heute, klar gab es früher die ausnahmen Talente wie in der jeder Generation, aber die hatten es nicht so schwer wie Heute.

        Hier einmal ein paar Rekorde: 🙂

        http://messironaldo.de/rekorde/lionel-messi/

        (0)
  5. Naryd 11. Dezember 2015 um 21:43

    Ist ja alles ganz nett und schön und gut. Aber seit Monaten kann man nicht mehr vernünftig Online spielen. Offline gegen Kumpels macht es nach wie vor sehr viel spaß, aber das sogenannte Herzstück (myclub) ist unspielbar geworden.Feine Dribblings sind nicht möglich, der Ball verspringt höchst merkwürdig und alles in allem spielt sich das Spiel online extrem träge. DAS WAR ZU RELEASE DEFINTIVE NOCH NICHT SO!! Offline und Online fühlen sich an wie 2 verschiedene Spiele.
    Und was das schlimmste für mich ist, das KONAMI SEINE ANHÄNGER EINFACH IM REGEN STEHEN LÄSST UND SICH ÜBERHAUPT NICHT DAZU ÄUßERT!

    (2)
    • Naryd 11. Dezember 2015 um 21:45

      Ahja ich spiele übrigens auf Xbox One, habe es bei mehren Freunden getestet immer das gleiche Ergebnis. Das muss einfach an den Konami Server liegen!

      (0)
  6. Marquardt86 12. Dezember 2015 um 00:50

    Also ich muss sagen das sich die Connection in den letzten Wochen verbessert hat, klar war es zum Release besser, aber dann war es ja unspielbar, und seit dem DLC ist es wieder besser geworden..

    Kommt aber auch an gegen wen man spielt, fängst Du an gegen Asiaten zu spielen, kannste nur ausrasten, es laggt, ist träge und das Delay ist zum Haare raufen und dein System bzw die Aufstellung ist komplett anders, weil die Spieler sich nicht mehr an taktische Marschrichtungen halten…

    Spanier, Italiener als auch Engländer lassen sich gut spielen… Schweden ist auch richtig scheiße, sowie Australien und USA… Schon komisch das dass alles nicht so funktionieren tut…

    Da beneide ich die Server der Konkurrenz, aber ansonsten macht PES 2016 absolut Laune..

    Schönen Gruß an Ilchino war ein tolles Spiel, und gut gekämpft mit Internazionale 🙂

    @ Lol_use_magic….

    Haste mal wieder Lust auf ein Game? Brauche mal wieder ne Herausforderung mit deiner Defense 🙂

    (0)
    • Tobs 12. Dezember 2015 um 13:15

      Klar, immer wieder gerne ;D

      (0)
  7. Ralle 12. Dezember 2015 um 23:44

    Abend. Sagt mal bitte dauert bei euch das Übertragung läuft bei PES 2016 auf der 4 auch jedesmal so lange? Egal was man bei dem Spiel macht es dauert Minuten bis man was anderes machen kann. Egal ob beim Start zum Spiel oder Aufstellung etc.

    (1)
    • Vanillasky82 13. Dezember 2015 um 01:43

      Serverproblem. Bei mir die gleiche Wartezeit wenn Übertragung läuft. Sehr frustrierend aktuell.

      (0)
  8. Chris 13. Dezember 2015 um 13:56

    Nö läuft top !

    (3)
  9. izzo 14. Dezember 2015 um 18:30

    Alles besser geworden online dlc wenn der nächste patch kommt diese neuen spielergesichter Ayoze Perez newcastle united. Sadio Mane southampton. Riyad Mahrez leicester city. Nicklas Bendtner,Daniel Caligiuri VFL Wolfsburg. Aurélien Chedjou galatasaray.

    (0)
  10. Marquardt86 15. Dezember 2015 um 00:08

    Also ich bin auch der Meinung das es Online im Moment absolut flüssig ist, lehne mich soweit aus dem Fenster zu sagen – das es Online im Moment seit 2 Jahre am besten läuft… Hoffe es bleibt dabei!

    (1)
  11. tom 16. Dezember 2015 um 18:05

    weiß jemand ob konami gerade online probleme hat.

    (0)