Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

PES 2015: Feedback – MyClub ***GESCHLOSSEN***

Schlag auf Schlag geht es weiter. Wir wollen von euch wissen, was euch am neuen Modus MyClub gefällt oder was ihr gerne geändert hättet. Schreibt uns bitte:

  • Positives, das euch an MyClub gefällt und motiviert, den Modus zu spielen
  • Negatives, das euch aufgefallen ist, euch den Spielspaß etwas nimmt oder einfach verbessert werden muss
  • Sonstiges, das ihr uns zu diesem Modus mitteilen wollt und was ihr euch für Verbesserungen, Änderungen und Neuerung für PES 2016 wünscht.

Uns ist allen klar, dass es immer noch massive Probleme mit dem Onlinemodus gibt. Daher nennt das bitte nicht als ausschließlichen Punkt eures Feedbacks.

Deadline hierfür ist dieser Mittwoch um 09.00 Uhr. Sorry, dass es etwas kurzfristig ist.

Wie gewohnt werden Kommentare sofort entfernt, die sich nicht mit MyClub-Feedback beschäftigen. 

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 31 Jahre alt und seit 2010 aktiv für die Pro Evolution Soccer Community. Früher war ich auf prorevo mit dem Nutzernamen "chaos" unterwegs. Neben meiner Tätigkeit als Redakteur auf prorevo.de kümmere ich mich noch um meine Website www.PESianity.org - ein Portal, das alle PES Fanseiten dieser Welt vereinen möchte. Bei Fragen, für Feedback, Bugreports oder sonstiges, schreibt mir gern eine eMail: ben [at] prorevo.de

61 Kommentare

  1. Demaya 9. Dezember 2014 um 08:55

    Pro:
    + Keine Fantasieaufstellungen mehr mit 5 Stürmern oder Mannschaft ohne Mittelfeld
    + Losung, keine TOPSTAR-Teams nach 4 Tagen nach Release.
    + Budget-Obergrenze
    + Trainer
    + Langzeitspaß
    + COM-Modus
    + Mehrere Kader
    + Teamwork
    + Leihfunktion
    + Kaderbegrenzung mit Erweiterung

    Contra:
    – PUSHEN!!!! Konami hat absichtlich schlechte Spieler gepusht um sie in eine höhere Kategorie zu bekommen! Sie hätten auch einfach die Stufen nach unten ziehen können oder es cleverer machen. Aber so ist es unsinnig, einem IV/LM/… 80 in Torwartstärke geben ist unsinnig. Ich würde sowas verstehen wenn es z.B. Petric wäre der schonmal in einem Spiel ins Tor musste und dann einen Elfemeter gehalten hat. Aber manche Spieler können nicht außer Towartstärke und Effet mit jeweils 80.
    – Keine Anpassungsmöglichkeit bei der Aufstellung, evtl. einen kleinen Spielraum einbauen ZM/DM, HS/MS, OM/ZM.
    – Nur 10 Spiele-Verträge, keine Stufen mehr um „Geld“ zu sparen
    – Nicht einsehbar ab welchem Level/Spiel/… man welchen Trainer freischaltet
    – Losung minimal optimieren, z.B. bekommt man nach der Ziehung die Wahl zwischen 3 Positionen (weis aber noch nicht welcher Spieler es ist), sieht z.B. die Positionen welche die drei Spieler spielen können und ihr Spielfuß. Im nächsten Schritt könnte man einen ziehen oder nochmals 10.000 bezahlen um sie zu scouten und dann weis man wer die drei sind und man sucht sich einen raus. Wer nicht scouten will kann einen nehmen hat aber wenigsten eine Ahnung welche poisition er spielt.
    – Evtl. Suchfilter bei topscout. 3 Freiwählbare Suchoptionen (Fuß, Position, Spielweise, …)
    – Kein Bonus für höhere Liga
    – Kein Bonus der sich an der Gegnerstärke orientiert

    (15)
  2. Shanahan 9. Dezember 2014 um 09:07

    Grundsätzlich finde ich das neue Konzept wirklich originell und gut durchdachte.
    Mit ein paar negativen Eigenschaften, wie das so oft der Fall ist bei revolutionären Neuerungen 😀

    Positiv:
    – Spannung, wenn das Rad sich dreht und der neu erworbene Spieler sich langsam zu erkennen gibt
    – keine überpowerten Fantasy-Spieler mehr wie van der Mirch oder Vandenburgh
    – alle Reihen (Abwehr, Mittelfeld, Sturm) scheinen hervorragend ausbalanciert – meiner Meinung nach
    – man spielt nicht tausend Mal nacheinander gegen Doumbia, Musa, oder wie die schnellen Spieler alle heißen… Die Abwechslung machts eben

    Negativ:
    – den 1 Spieler aus dem Team of the year… anfangs haben alle anderen Spieler Werte im 60-70er Bereich und dann nen Cristiano Ronaldo im Sturm…?? Was soll das?
    – das Geldsystem ist nicht ausgereift… für manche Siege gegen namhafte Teams bekomme ich manchmal weniger als ein vergleichbar gleichstarkes… wie wird gerechnet? Was läuft in die Kalkulation mit ein? Gelbe, Rote Karten, Fouls… Tore, Gegentore…??
    – dass man mit Echtgeld zahlen kann. Wobei ich nicht sagen kann, dass Leute, die viele Stars im Team hatten sonderlich gut gespielt haben.
    – und das Schlimmste: Das Momentum
    Eine absolute Frechheit. Okay, Fußball ist halt Fußball, so kann es eben auch mal passieren, dass ein FC Barcelona zu Hause gegen Celta Vigo verliert, oder die Bayern gegen Augsburg, das ist nicht der Punkt…
    aber wenn man durchweg pro Spiel ein Torschussverhältnis von 15 – 2 hat und das Spiel endet dann 3:2 … weiß nicht, was das soll.
    Es kommt mir jedenfalls so vor, dass ich, wenn ich extrem dominiere, jeder Schuss des Gegners das Tor findet, während meine Stürmer 5-6 Mal pro Spiel frei aufs gegnerische Tor laufen und ihn natürlich versemmeln.
    Wie gesagt, durchweg… ich gewinne zwar ziemlich oft, jedoch kapier ich diese Quote einfach nicht.
    Bei 10-2 Schüssen ist es garantiert, dass man ein Gegentor bekommt und ich frage mich, wieso das so ist. 🙂
    Solange ich noch gewinne, ist mir das egal.
    Aber genug Leuten, die ich kenne, geht es so, dass sie dann das Spiel ohne Punkte beenden und da muss ich mich dann halt wirklich fragen, wieso man sowas spielen soll… wenn am Ende der „nicht bessere“ gewinnt…
    Beim realen Fußball ok, kommt AB UND AN vor… aber nicht so oft 😉

    (15)
  3. Steffen 9. Dezember 2014 um 10:49

    + Langzeitmotivation ist da. Top!

    – bitte das mit dem 6. Ball fixen
    https://www.youtube.com/watch?v=JsOeVXoDFcA&list=UULCWDwdEWaSWlCAV_LBRiAw

    (18)
  4. Tq1991 9. Dezember 2014 um 11:04

    Also Möglichkeiten im im Zweikampf sind wirklich sehr bescheiden.
    Rechter Stick – Körpereinsatz war schon ein super Ansatz.

    Jetzt hat man keinerlei Möglichkeiten… Keinerlei. Glückssache, ob man den Körper zwischenhalten kann oder ob man abgedrengt wird. Geht gar nicht.
    Mittlerweile hat man sich dran gewöhnt. Man muss halt einfach den Ball abgeben oder die Richtung wechseln -.-
    Man kann den Körper Null Komma Null einsetzen.

    Trikot zerren, schubsen, etc., alles nicht Möglich. Bei Fifa ist das super gelöst.
    Man kann ja nicht mal den Ball abschirmen…

    Und was noch schwach ist, wie der Kollege schon sagte, die sehr sehr Monotonen Luftduelle. Vor allem die aus dem Stand.

    Und ja, leider leider, Momentum/Skript.
    Am Anfang merkt man es noch nicht, weil man sich erst mal mit dem Spiel vertraut machen muss. Irgendwann hat weiß man dann, wie das Spiel tickt.
    Und dan merkt man, dass leider immernoch viel zu oft eingegriffen wird von der CPU -.-
    Vor allem, wenn man mit einem schwachen Team gegen ein viel stärkeres spielt… du wirst zu sehr gepusht. Deine Spieler sind flinker, reagieren schneller, etc. Da macht es dann teilweise keinen Spaß Tore zu schießen.

    Und wenn man auf der anderen Seite ist, also der viel stärkere Team hat und in dem Spiel gebremst wird, nervt am meisten dieses kurze abstoppen der Spieler… und der kurze Schlenker zur Seite vom Verteidiger im Laufduell. Um dem Stürmer einen Vorsprung zu geben.

    Und natürlich der Unterschied im Torabschluss. Wenn einem geholfen wird gehr fast jeder Schuss rein und wenn man gebremst werden soll… naja, klassisch, kennt ja jeder
    Gestern das Spiel zwar gewonnen, aber durch dieses gebremse hat es keinen Spaß gemacht. 2-1 gewonnen. Torschüsse 19-1.
    2 mal Pfosten, 1 mal Latte, in einer Situation aus fünf Metern, 4 mal den Torwart angeschossen.
    Whatever.

    Man muss sich mit abfinden… Sonst rastet man zu häufig aus

    (8)
  5. kou 9. Dezember 2014 um 11:54

    Dass der MyClub-Modus eingeführt wurde mit dem Bewusstsein dieses Jahr ein besseres Produkt anbieten zu können als der Konkurrent aus dem Hause EA und daher stark an das Ultimate-Team angelehnt wurde ist verständlich und teilweise auch wünschenswert! Tatsächlich gibt es dort einige Funktionen, die man bei PES lange vermisst hat. Bei der Umsetzung sind allerdings einige Dinge meiner Meinung nach nicht wohl durchdacht worden.

    Finanzen:

    Unabhängig davon wie erfolgreich man spielt, ist es praktisch immer rentabler mit einem Ersatzkader zu spielen als mit der eigenen Hauptmannschaft. Für einen Sieg in Liga2 mit einem Kader der im höheren Level3 Bereich liegt, erhält man ca. 2500 Punkte. Die Spieler kosten im Durchschnitt jedoch 1550 Punkte für 10 Spiele, was bei 11 Spielern durchschnittlich 1705 Punkte bedeutet. Hinzu kommen pro Spiel etwa 70 Punkte für den Trainer – also ca. 1775.

    Als Gewinn bei ausschließlich gewonnenen Spielen bleiben so 725 Punkte. Ich würde mich als durchaus guten Spieler bezeichnen und habe eine Quote von ca. 60% Siegen 20% Unentschieden und 20% Niederlagen. Ich erhalte also nur bei 60% der Spiele 2500 Punkte. in 20% der Fälle 1700 Punkte und in 20% der Fälle lediglich 1000 Punkte. Daraus ergibt sich ein Wert von 2040 Punkten pro Spiel! Wir schrumpfen zusammen auf 265 Punkte… Hinzu kommen – wenn man immer 2 Agenten kombiniert – pro Spiel rund 200 Punkte die man durch den Verkauf von zugelosten Spielern erhält.
    Wir rechnen zusammen und kommen auf 465 Punkte pro Spiel an Gewinn! Bislang nicht einberechnet waren Katastrophen wie ein Verbindungsabbruch der einem selbst zugeschrieben wird: Dem kompletten 16-Mann Kader + Trainer wird hierbei einfach ein Spiel abgezogen. Das sind rund 1800 Punkte die einfach weg sind…
    Im Endeffekt heisst das auch, dass ich mir alle 21 Spiele die ohne Verbindungsabbruch laufen eine Goldene Kugel holen kann, bzw. einen Toptrainer anstellen kann….

    Nehme ich hingegen meine absolute Gurkentruppe aus zugelosten Spielern und spiele wahlweise gegen den PC selbst, oder lasse sie in der Simulation spielen, ist selbst bei einer Niederlage der Gewinn doppelt so hoch, als bei einem durchschnittlichen Spiel mit meiner Topmannschaft! Hier muss ich ja schließlich keine Verträge verlängern sondern verkaufe die Spieler einfach nach abgelaufenem Vertrag und setze neue zugeloste Spieler an deren Stelle ein.

    Ja es gibt Boni für den ersten Sieg am Tag, für den Aufstieg in Ligen oder für das einloggen… ändert aber nichts am Grundprinzip.

    Spielerform/Sperren:

    Die Form der Spieler wird nur einmal wöchentlich angepasst, ist aber in PES absolut entscheidend für die Leistung eines Spielers. Das heisst, wenn man zufällig den roten Ronaldo in seiner Mannschaft hat, ist eh jedes Spiel gewonnen – was extrem frustrierend für alle Gegenspieler ist. Ebenso frustrierend ist es generell einen bestimmten Lieblingsspieler aufgrund seiner schwachen Form eine Woche nicht wirklich einsetzen zu können. Ich denke ein Schwanken um eine gewisse Form herum (Drei Stufen – entweder um blau, grün oder gelb herum, wobei ein grüner Spieler dann mal blau mal grün mal gelb sein kann – ein gelber Spieler dementsprechend mal grün mal gelb mal rot sein kann), oder eine einfache Leistungsanhebung um einen bis zwei Punkte würden sehr viel fairer sein. Weiterhin würde man so auch häufiger seine Ersatzspieler von Beginn an einsetzen, da sie durchaus eine „Tagesform“ haben und so auch der 72er auf der Bank mal besser sein kann als der 78er auf dem Feld (wie es auch im echten Fussball nunmal so ist).

    Eine große Schwäche hat der Modus auch darin, dass rote Karten nicht zu einer Sperre für das nächste Spiel führen, Verletzungen jedoch sehr wohl. Dadurch wird nicht derjenige bestraft der bei einem Rückstand einfach wild herum grätscht, sondern der der ein sauberes Spiel führt und schon im Spiel in wichtigen Situationen unfair gestoppt wird. Jeder mit Erfahrung im Spiel weiss, dass ein verhindertes Gegentor gegen eine rote Karte für die verteidigende Mannschaft ein guter Deal ist. Ausdrücklich bin ich aber dafür, dass rote Karten nicht erhalten bleiben – Verletzungen aber eben auch nicht.

    Taktik und Teamchemie:

    Für die Neueinsteiger ist eine reduzierte Taktikvielfalt natürlich angenehmer, jedoch sollte diese entweder mit dem Aufsteigen in höhere Ligen, oder aber mit besseren Trainern, Stück für Stück erweitert werden. Es war gerade der Reiz der Meisterliga-Online sein eigenes System zu entwickeln, mit den eigenen Aufstellungen. Vor allem die Möglichkeit in den letzten 20 Minuten die Verteidiger in den Sturm zu stellen – das Spiel auf radikale Offensive umzustellen – und lange Bälle nach vorne zu schlagen vermisst man doch sehr. Gerade für die Langzeitmotivation wäre hier eine Änderung absolut notwendig!

    Teamchemie: Ist „ganz ok“ umgesetzt. Ich finde es sehr gut, dass die Spieler sich langsam an das System eines Trainers gewöhnen und auch erst dann wirklich gut spielbar sind. Extrem gut umgesetzt! Von der zitierten „Mitspieler einer Nation oder eines Vereins spielen besser zusammen“-Idee ist allerdings eigentlich gar nichts zu spüren. Jedoch ist es auch mit dem momentanen System kaum möglich mehr als 3 oder 4 Spieler mit gleicher Herkunft zusammen spielen zu lassen. Daher ist es vielleicht besser, dass diese Variable nicht so viel Einfluss hat. Ich finde allerdings, dass Spieler auch eine bestimmte Position lernen können sollten – allerdings nur zu einer halben Stufe. Setze ich also einen Didier Ya Konan – der bereits „halbgut“ als Aussenstürmer spielen kann 30 mal als Aussenstürmer ein – sollte er es wirklich können. Nehme ich einen klassischen Mittelstürmer und setze ihn auf Aussen, sollte er es nach 30 Spielen „halbgut“ können – aber dennoch niemals vollständig lernen können (also nicht nach 30 weiteren Spielen komplett können). Weiterhin sollten Spieler vielleicht nur Positionen die ihrer ähnlich sind lernen können… Also ein Innenverteidiger die Aussenverteidiger und DMF Position, aber nicht den Sturm usw. usw.

    Spielerkauf:

    Das Roulette-System (das keines ist…es ist immer der 6te Ball) ist ganz nett… Ich persönlich würde eine Mischvariante bevorzugen.

    Der große und absolut gegebene Vorteil des Roulette-Systems ist, dass man nicht immer gegen die gleichen Mannschaften spielt. Am Ende konnte wohl niemand mehr Van der Mirch sehen (Nicht einmal Gott weiss, was Konami einfiel einen Phantasie-Spieler in der Meisterliga-Online zuzulassen der einfach nur unfair und lächerlich gestaltet war). Diese Vielfalt sollte in jedem Fall versucht werden zu erhalten. Gleichzeitig ist es jedoch auch frustrierend absolut gar keinen Einfluss auf die Gestaltung seiner Mannschaft zu haben.

    Vielleicht sollte man sich immer mehr Variablen bei dem Losen dazu kaufen können…. also variable Regler die – umso enger man den Suchradius definiert – immer teurer werden. Dabei würde manche Regler die eher wenig Einfluss auf den Spielerwunsch haben – weniger Kosten verursachen – wie etwa das Alter oder die Nationalität (wobei man hierbei dann nicht einfach Trinidad und Tobago auswählen können sollte um dann Kenwyne Jones zu bekommen – sondern Gebiete die entsprechend viele Spieler haben. Also entweder Brasilien – oder Afrika – oder Benelux oder Südeuropa… usw.) und manche Regler mehr Kosten – wie eine Geschwindigkeit von mehr als 80. Extreme Einstellungen mit denen man bestimmte Spieler herausfiltern kann, sollten dabei vermieden werden. Das ganze wurde ja bereits teilweise mit den verschiedenen Agenten begonnen – die jedoch wirklich nur seeeehr grobe Ergebnisse liefern. Anstelle eines goldenen Balles würde man so für 10.000 Punkte z.b. einen Spieler kaufen können der: Aus Südeuropa stammt, einen Kurzpasswert von mindestens 75, eine Explosivkraft von mindestens 80 und einen Ballkontrolle-Wert von 75 hat.

    Oooder… Man sollte nicht nur „Topagenten“ verpflichten können, sondern auch normale Agenten – diese würden dann vielleicht nur 1000 Punkte kosten. Will man jedoch mehr als 3 kombinieren, kostet jeder weitere etwas mehr… der 4te also 1500 Punkte der 5te 2500 Punkte usw… Mit jedem weiteren Agenten würde sich dann das Suchraster verfeinern und auch die Wahrscheinlichkeit für einen besseren Spieler steigern. Bei einer bestimmten Anzahl von Agenten wäre dann aber auch Schluss!

    Für sehr viel Geld sollte man aber doch bestimmte Spieler kaufen sollen, allerdings wirklich ein einem Verhältnis, das eigentlich rational keinen Sinn macht. Aber wenn man denn wirklich findet, dass Marko Marin der beste Dribbler aller Zeiten ist, dann sollte man ihn für eine Unsumme auch verpflichten können. Ein Ronaldo oder Messi sollte jedoch (beinahe) unerreichbar bleiben.

    (14)
  6. mondkrank 9. Dezember 2014 um 12:08

    @Tq1991

    Das was du zu den Zweikämpfen schreibst stimmt nicht. Keinerlei Möglichkeiten.. ich bitte dich. Der Schlüssel zum Erfolg ist die R2-Taste im Zweikampf, damit kannst du dem Gegner sowohl den Ball abnehmen, als auch einfach körperlich kurz aufhalten, um dann entweder mit dem Stick den Ball mitzunehmen oder mit x den freiliegenden Ball wegzuschlagen oder halt direkt weiterzupassen. R2 kurz bevor du auf den Spieler triffst antippen und du wirst eine Menge Körperkontakt haben, der zudem auch seltener als Foul von Schiri geahndet wird, als das Drücken der x-Taste

    Abgeschirmt wird der Ball, indem du dem Gegner 180° den Rücken zukehrst. Dreht sich der Gegner mit, musst du dich ebenfalls mitdrehen und bei zu großer Bedrängnis zurückpassen, funktioniert wunderbar und ist zudem deutlich realistischer, als die Lösung der Konkurrenz. Wer Fußball spielt weiß, dass das Abschirmen von Bällen gegen körperlich starke Gegner extrem schwer ist und oft nur das Stellen des eigenen Körpers gegen den Mann hilft, um dann einen Rettungspass zurückzuspielen. Ich schirme den Ball sehr oft ab und habe mich schon beim 4Players Review über diesen angeblichen Kritikpunkt amüsiert.

    Script und Momentum…tja, da wären wir wieder. Ich spiele das Spiel wirklich sehr ausführlich, aber was du da oben beschreibst, sind auch alles vermeidbare Fehler. Es deswegen auf einen unsichtbaren Geist zu schieben, der deine Spiele verhagelt, finde ich etwas abenteuerlich. Diese Karte wird mir hier auch deutlich zu oft gezogen. Wenn du ein ausführliches Youtube Video dazu anfertigst, könnte man weitersehen. Auto Abstoppen der Spieler, wenn du ein stärkeres Team spielst? Ich wechsle bei Ballverlusten immer sofort mit dem rechten Stick auf den letzten Mann in der Vierer-Kette und stelle von VORNE in der Rückwärtsbewegung mit Pressing zu. Wenn das was du beschreibst ein Script wäre, wäre sowas kaum möglich. Ich wüsste daher nicht, wieso sich das Momentum/Script Gespenst die Spieler aussuchen sollte, die es besucht. Klingt nicht wirklich schlüssig.

    PES spielen bedeutet auch kreativ mit der Steuerung umzugehen und etwas Demut davor zu haben, vielleicht nicht alles richtig zu machen oder ein paar Kniffe nicht zu kennen. Platt seinen immer gleichen Stiefel runterspielen und dann die Dinge, an denen es fehlt, nebulösen Tätern wie dem unsichtbaren Momentum und angeblich nicht vorhandene Eingabemöglichkeiten zuzuschieben, finde ich etwas mager als Argument. Gerade PES zeichnet aus, dass nicht jeder Fliegenschiss eine eigene Taste bekommt, wie es Fifa gerne macht, sondern gewisse Dinge einfach subtiler umgesetzt sind. Dafür schätze ich PES und ich hoffe sehr, dass es auch so bleibt. Das bedeutet natürlich nicht, dass auch Konami noch Dinge verbessern kann, aber die sollten dann das Fußballerlebnis an sich realistischer und intuitiver machen und nicht unflexiblen Spielern die Abläufe vereinfachen.

    Grüße mond

    (4)
    • Shanahan 9. Dezember 2014 um 13:22

      @ Mondkrank:

      Stimme dir in Allem zu, bis auf den Punkt mit dem Momentum.

      Habe ich auch ein paar Posts vorher beschrieben.
      Ob ein Ball ins oder neben das Tor geht, entscheidet der CPU…
      Was ich machen kann – Den Schuss-Knopf betätigen.
      Natürlich kann man auch noch die Richtung des Schusses mitbestimmen, aber ob ein TW einen Ball hält und wie „gut“ ein Schuss letzten Endes ist, entscheidet mit Sicherheit „das Spiel selbst“, wenn man so will.
      Ich erkläre mir das durch meine Statistiken, die ich mir nach jedem Spiel und in der Halbzeit betrachte.
      Aber auch die Chancen, die es während einer Partie gibt.
      Ich muss erst 5-6 Mal aufs freie Tor laufen und vorbeisemmeln, bevor der Gegner mir mit dem ersten Schuss aus 25 m einen reinknorzt 🙂
      das kann wie gesagt mal passieren, aber nicht in fast jedem Spiel.

      Logisch, wer das Spiel beherrscht, der gewinnt auch so, aber man kann nicht behaupten, das Spiel hätte nicht seine Finger…im Spiel 😉

      (9)
  7. hansi 9. Dezember 2014 um 12:48

    — Das allergrößte Minus und das seit Jahren sind die Cheater. Es ist einfach das größte Ärgernis, vor allem am PC ist es jedes Jahr extrem schlimm. Wenn man selbst fair spielt und Spiele verliert und jeder 2. Sieg durch einen Cheater weggenommen wird. Heuer gehts wenigstens dass man den danach blockieren kann. Finde die Vorschläge hier sehr gut dass man das mit Steam ID oder so verknüpft, dann trauen sich vielleicht weniger.
    Und das mit den Crackern ist sowieso der Wahnsinn, am PC laufen die mit 5 Topstars herum und KONAMI unternimmt nichts. Bin selbst Informatiker und weiß dass da 5 Minuten Arbeit reichen würde seitens KONAMI um die alle einfach zu sperren.

    +/- Eigentlich hab ich mich zuerst über das Roulette geärgert, aber es ist die einzige Möglichkeit, um die ständig gleichen Teams und vor allem die Doumbia und Van der Mirchs zu verhindern. Sobald du wieder etwas genauer filtern könntest, würden wieder alle nach denselben Spielern suchen.

    + Zufall bei Spielersuche –> keine van der Mirchs & Co

    – man sollte aber zumindest bei den Topagenten eine Position angeben können um gezielt einen Spieler auf einer bestimmten Position zu bekommen

    – die Filter der „normalen“ Agenten funktionieren nicht, hatte 3 kombiniert mit „Linksfuss“, „LA“ „25-29“ und hab einen 23 jährigen TW bekommen

    + Unterhalt starker Spieler ist teuer, und das ist auch gut so damit nicht jeder nur mit Topstars herumläuft. Finds gut ein B-Team zu haben und damit zwischendurch auch mal zu spielen

    + Trainer (da dadurch unrealistische Aufstellungen verhindert werden)

    – Formationen der Trainer sind vor der Verpflichtung nicht genau ersichtlich. Ich sehe nur V/MF/ST aber nicht ob das DM/ZM/OM/HS sind. Das ist ärgerlich. Es müsste also mehr Trainer geben und mehr unterschiedliche Formationen.

    – Es ist vom Einkommen her aktuell egal gegen welchen Gegner man spielt. Es müsste so gestaffelt sein, dass ich gegen stärkere Gegner (Kombination aus Bewertung und Teamstärke) mehr Geld bekomme und gegen schwächere weniger.

    – Ligensystem find ich grundsätzlich ok aber es fehlt ein wirklicher Anreiz höher aufzusteigen.

    – Wettbewerbe: Find das System mit diesen 3 Siegen in Folge nicht so gut. Führt auch dazu dass das Quitten gefördert wird. Weiters versteh ich nicht wieso nur Mittwochs. Muss ja net jeden Tag sein aber in 3 Tagen der Woche wärs schon gut.

    (3)
  8. mondkrank 9. Dezember 2014 um 13:36

    Hallo Hansi,

    ich kann dem was du schreibst zustimmen, zwei Dinge sind hingegen nicht korrekt. Bei den Agenten, kommt es natürlich stark auf die Sterne an, die der jeweilige Agent hat (Gewichtung) und natürlich darauf, wie du die Agenten kombinierst. Wenn du Alter 25-29 als Agenten einsetzt, kannst du damit natürlich bereits keine Position bestimmen. Die Parameter müssen schon direkt auf einen Verteidiger hinweisen und außerdem sollten die eindeutigsten Parameter für die Parameter auch die meisten Sterne haben.

    Zudem sind auf der PS4 die Fähigkeiten der Trainer bis in das kleinste Detail ersichtlich, mich würde es stark wundern, wenn das auf dem PC anders wäre. Das was du meinst bezieht sich auf die Hauptansicht. Du kannst aber auf jeden angezeigten Trainer gehen und dir anschließend Trainer Details anzeigen lassen und da bekommst du sämtliche Positionen, Vorlieben, taktische Ausrichtungen und vieles mehr bis ins kleinste Detail angezeigt.

    Grüße mond

    (0)
  9. Chris 9. Dezember 2014 um 14:55

    Es ist ganz schwierig, einerseits hab ich keine Lust ständig gegen Runner Teams oder die selben Spieler zu spielen, andererseits verzweifelt man wenn man 15 Agenten verbrät und kein tauglicher Spieler dabei war.

    Belohnungsfunktionen wie einen silberball od Goldball bei Aufstieg fänd ich gut, zum anderen fehlen mir die formpfeile welche die Mannschaften öfter zum rotieren bringt.

    (2)
  10. CR7 9. Dezember 2014 um 15:57

    So nachdem ich jetzt längere Zeit den MyClub Modus gespielt hab,komm ich zudem entschluss das es der gleiche Rotz wie der Fifa Ultimate Team ist.

    Auch hier ist es im Prinzip reiner Betrug.
    Vorige Woche hab ich mit Ronaldo,die Gegner noch 9:0 weggeschossen,und nun kann Ronaldo netmal mehr in die freien Räume laufen.

    Spielt man das erste mal den MyClub Modus,wird man gepuscht.Spielt man den Modus längere Zeit,greift auch hier das Momentum ein.Der Gegner braucht nur die “Dreieck“ Taste drücken,und schon sind selbst die langsamsten Stürmer bei der Verteidigung durch.

    Versucht man das selbst,kommt fast nie ein Pass durch.Und wenn,wird dann z.b ein Ronaldo von irgend einem NoName Verteidiger eingeholt.

    Richtig lächerlich wirds aber erst mit dem “Transfer“ System.Sprich man bekommt um die 2k GP für einen Sieg.Der Vertrag von Ronaldo kostet alleine um die 4,3k GP.

    Wenn man jetzt also mehrere “Stars“ in seinem Team hat,kann man sich die auf Dauer garnicht leisten.Somit wird man bewusst “gezwungen“ echtes Geld für die Coins auszugeben.

    Ehrlich gesagt find ich System bei MyClub noch ne größere Frechheit als FUT System.

    Ich war Anfangs von PES begeistert,aber das wird jetzt auch nurnoch zu reinem Frust.

    Hoffentlich wird es in Zukunft solche kriminelle Organisation ala EA und Konami nicht mehr geben.

    Man kann nur hoffen das 2k Sports irgendwann eine Fußballsimulation rausbringt.Ihr Basketball Game 2k15 is um welten besser als diese möchtegern Fußballsimulation.

    (8)
  11. seit_iss_zeiten 9. Dezember 2014 um 16:02

    Gude Männer. …

    Mein feedback.

    1. In dem Modus muss es doch moglich sein köffnen sich eigene Spieler nach Name auch raussuchen zu können und nicht immer den Zufall mit den bällen zu uberlassen.

    2. Für ein paar tausend coins können die diesen Zufallsgenerator gern so lassen aber für top Spieler wie meine Vorredner schon sagen, ?müssen diese dann teuer sein um den Reiz und die Motivation zu haben diese auch zu kaufen ..

    3. Wenn man einen Gegner sucht Dauert es oft zu lange viel zu lange und man kann nicht abbrechen mit O (kreis). Man könnte manuel abbrechen um evtl. Aufstellung oder gegen cpu zu spielen oder so… aber manchmal dauert es bei mir echt ein paar Minuten bis am ende dann doch kommt.. kein Gegner gefunden oder so.

    4. Die Taktik kann ich nicht ändern wenn ich mal Lust habe… keine Lust mehrere trainieren zu kaufen um die Kosten budget zu übersteigen …. und wieso kaufe ich mir di Maria und co. Wenn ich dann stehen habe Budget reicht nicht aus… Bitte um Hilfe

    (4)
  12. peter 9. Dezember 2014 um 22:08

    Mir gefällt es nicht, dass man immer den 6 Ball beim Roullete bekommt, so weiß man nämlich schon am Anfang ob sich die 10k bzw 250 münzen nicht gelohnt haben…

    (12)
  13. Pesfan 9. Dezember 2014 um 22:27

    Ganz ehrlich
    Der Modus grenzt einen extrem stark ein
    Kann weder mein Team bestimmen mit tansfers
    Weder noch meine Aufstellung
    Total komisch gemacht

    (13)
  14. RECO 10. Dezember 2014 um 07:28

    Es gibt beim so genannten spieler glücksrad keinen “ Zufallsprinzip“ .Jeder “ 6 Ball “ egal welche Farbe wird IMMER gezogen. Ich habe das beobachtet und tatsächlich jeder 6 ball wird gezogen. Achtet mal drauf.

    Abgesehen davon, fand ich persönlich die alte meisteliga viel besser…ich möchte DIE SPIELER kaufen die ich möchte !!! und die taktik kann man auch nciht beliebig varrieren man ist auf 1-2 Systeme eingeschränkt. Spieler ausleihen, ich möchte die Spieler kaufen und nicht leihen.

    (7)
  15. Madtt 10. Dezember 2014 um 09:39

    – AGENTEN sollten noch feiner unterteilt sein, so dass man seine Spielersuche klarer definieren kann. Die Position des Neuen Spielers sowie ein paar Attribute sollte man als Minimum-Kriterium einstellen können. Der Preis des Agenten kann sich ja dann nach der Anzahl der gewählten Bedingungen richten.

    Außerdem sollte man dann nicht direkt einen Spieler vorgesetzt bekommen. Eine Auswahl von ca. 3 Spielern wäre ok, die aus den gewählten Kriterien ergibt und von denen man sich dann nochmal selbst überzeugen kann, anhand dessen detaillierte Spielerwerte, bevor man sich dann für einen entscheidet.

    – WETTBEWERBE bitte wieder täglich und nicht nur an einem einzigen Tag

    – LIGA: Bei Aufstieg, Abstieg und Klassenerhalt bitte Prämien (GP Bonus) einführen. Die Kommentatoren dürfen auch gerne die Situation in der Liga eingehen… „Heute können sie den Aufstieg klar machen…“ usw

    – TRAINER variabler gestalten! Eine feste Taktik bzw. Teamanweisung ist ok, aber man muss selbst die Aufstellung ändern können bzw. die Positionen komplett editieren können.

    (8)