Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

Jon Murphy verlässt KONAMI

Marvin Ronsdorf 15. September 2014 PES Szene 3 Kommentare zu Jon Murphy verlässt KONAMI

Nach 16 Jahren bei KONAMI und vielen Jahren, in denen er die PES-Serie nach vorne getrieben hat, wird Jon Murphy das Unternehmen nun verlassen. Das hat er über Twitter verkündet:

Danke für all dein Herzblut, das in den letzten Jahren in die Entwicklung der Serie geflossen ist, Jon. Viel Erfolg bei den neuen Herausforderungen.

prorevo-Artikel mit und über Jon Murphy: http://www.prorevo.de/blog/tag/jon-murphy/

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 25 Jahre alt und begleite die Entwicklung von Pro Evolution Soccer seit 2006 als Chefredakteur von prorevo - früher auch unter dem Nickname 'mrbasket'. Mit dem prorevoBlog liefern wir euch alles Wissenswerte rund um Pro Evolution Soccer. Egal ob News, Screenshots oder Trailer. Hier seid ihr richtig. Natürlich fahren wir für euch auch zu den wichtigsten Events wie (DM, World Finals, etc.) und berichten ausführlich. - Mich persönlich findet ihr auch auf Twitter!

3 Kommentare

  1. seit_iss_zeiten 15. September 2014 um 20:29

    Jukt?

    (0)
  2. Bernd 15. September 2014 um 23:03

    Hat er war zu den Gründen gesagt? Man hat ja den Eindruck, dass PES gerade jetzt den richtigen Weg einschlägt … oder war es einfach zu anstrengend?
    Man weiß es nicht, geht uns auch eigentlich nichts an, ich wünsche ihm alles Gute.

    (0)
    • RambaZamba 16. September 2014 um 00:48

      Den richtigen Weg hat PES schon letztes Jahr eingeschlagen. Endlich eine neue Engine eingeführt, die PES auf Next Gen Niveau angehoben hat. Ich hab mich bei den Vorläufern immer ein wenig geschämt, wenn dann der Vergleich zu, zum Beispiel, NBA2k aufkam…

      Das Problem war nur, dass sie zwar den richtigen Weg eingeschlagen haben, aber schon auf halber Strecke einen Zwischenstand veröffentlicht haben (veröffentlichen mussten) namens PES 2014…
      Ich fand das Spiel toll, verstehe aber bei jedem auftretenden Bug (und ähnlichem) wieder, warum viele so verärgert waren.

      Würde mich allerdings auch interessieren warum er geht. Weiß zwar nicht, was genau er getan hat aber in Interviews etc. war er immer sehr sympathisch meiner Meinung nach.

      (0)