Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

gamescom 2014: Alles rund um PES 2015 im Liveticker *Update 21:30*

Hallo zusammen,

Heute sind wir für euch Live vor Ort auf der Gamescom in Köln um euch schonmal ein paar Eindrücke von PES2015 zu übermitteln.

IMG_0870[1]IMG_0871[1]IMG_0872[1]

11:20 Uhr: Nach den ersten 2 gespielten Partien ist schon eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr zu spüren und man merkt das Konami sich die Kritik zu Herzen genommen hat, die im Vorjahr berechtigt aufkam. PES2015 kehrt wieder mehr zu den goldenen Zeiten der Serie zurück und da der Release erst im November dieses Jahr sein soll habe ich auch die Hoffnung das die Schwächen die auch jetzt noch in der GC Demo zu spüren sind, behoben werden.

18:28 Uhr: Ausserdem veröffentlichte Konami im Laufe des Morgens zwei Pressemitteilungen. Die erste befasste sich mit dem neuen Cover von PES2015 und die zweite Pressemitteilung möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

PES2015 Full Logo_CMYK_仮_0508_2

‘Der Platz ist unser!’ – KONAMI enthüllt Inhalte für PES 2015 inklusive dem
Fokus auf das Spielgeschehen, Spielmodi, On- und Offline-Verbesserungen

Konami Digital Entertainment B.V. veröffentlicht die Details zu den vielen
Ergänzungen und Änderungen des kommenden PES 2015. Erst kürzlich gab der
Publisher bekannt, den Realismus des Geschehens auf dem Platz auf eine neue
Ebene zu heben. Nun folgen die Informationen zu den Änderungen im On- und
Offline-Spiel in PES 2015.

„Der Platz ist unser“ lautet das Mantra von PES 2015. Ziel der gemeinsamen
Anstrengungen der in Tokio und Windsor basierten PES Productions
Entwicklerteams war es, jene Fußball-Momente einzufangen, die für
unvergleichliches Herzklopfen und atemberaubende Spannung sorgen. In PES
2015 erleben die Spieler die Rückkehr zum Kern von PES und damit zu völliger
Kontrolle, reaktionsschneller Steuerung und dem bekannt packenden Gameplay,
in welchem die User jederzeit Herr über die persönliche Spielgestaltung
sind. Jeder Pass, Schuss und Sprint ist optimal ausbalanciert, um den
Spielern ideale Bedingungen für das Geschehen auf dem Platz zu geben.

Das PES Productions Team betrachtete die entscheidenden Bestandteile von
modernem Fußball und überarbeitete alle wichtigen Elemente, welche das Spiel
beeinflussen. Die Schuss- und Torwart-Mechaniken profitieren nun von einem
neuen Spielsystem, welches präzises Zielen, Kontrolle über die Stärke eines
Schusses sowie unzählige Schuss-Stile erlaubt. Gleichzeitig verkürzen die
Keeper intuitiv die Winkel und verfügen über eine beeindruckende Vielzahl an
Möglichkeiten, auf jede Art von Situation zu reagieren. Die Möglichkeit zum
Passspiel und zu dem entscheidenden, öffnenden Zuspiel wurden erweitert und
mit neuen physikalischen Berechnungen hinterlegt, damit der Ball sich ebenso
realistisch verhält wie auf dem echten Platz. Auch die Ballkontrolle macht
einen erheblichen Schritt vorwärts, damit die Spieler jetzt mehr
Möglichkeiten denn je besitzen, in den offenen Raum zu dribbeln oder den
Gegner auszutricksen.

Die wichtigsten Verbesserungen auf dem Platz:
· Incredible Response Times: Unglaublich schnelle Reaktionszeiten
erlauben den Usern, instinktiv in jedem Moment zu reagieren, im dem sich der
Ball im Spiel befindet.
· On The Ball Abilities: Verteidiger nutzen nun individuelle
Dribbling-Fähigkeiten, anstatt sich auf einzelne Tricks zu verlassen. Zu den
neuen Fähigkeiten zählen optimierte Ballkontrolle, rascherer Antritt sowie
unterschiedliche Laufgeschwindigkeiten, sei es Gehen oder Rennen.
· Case for Defence: User haben in der Defensive die komplette
Kontrolle darüber, wann sie angreifen, abwartend im Raum decken oder zur
Grätsche ansetzen. Damit basiert erfolgreiche Verteidigung nun komplett auf
den Entscheidungen der Spieler.

Next Generation Highlights:
· Behavioural Patterns: PES 2015 bietet eine Vielzahl von Spielern,
die aussehen und spielen wie ihre Abbilder im echten Leben. KONAMI bildete
in diesem Jahr innerhalb seines großen Spieler-Portfolios sorgfältig mehr
als 1.000 Spieler mitmaßgeschneiderten Animationen und individuellen
Spiel-Stilen ab. Teams nehmen automatisch ihren Spielplan aus der Realität
an; sei dieser auf schnelle Konter angelegt, offene Räume oder eher
defensiver Natur. Die Spieler rennen, wie man es von ihnen erwartet,
spielen, wie sie es im echten Leben tun, und reagieren so emotional wie in
der Realität auf Fouls, Tore oder Entscheidungen des Schiedsrichters. Ihre
persönliche Stimmung beeinflusst die Art, wie sie spielen.
· Poetry in Motion: Die Individualität der Spieler wurde dank
flüssiger Animationen noch weiter verbessert – ohne Beeinträchtigung der
schnellen Reaktionszeiten. Das Ergebnis sind fließende und in Echtzeit
berechnete Bewegungen, bei denen auch die Position des Spielers sowie der
Ball und dessen Geschwindigkeit berücksichtigt werden. Auch die
Spieler-Modelle wurden sorgfältig überarbeitet.
· Bring the Noise: PES 2015 gibt die Atmosphäre von Top-Matches
wieder. So wurden die Animationen der Zuschauer in erheblichem Maß
verbessert; die Höhen und Tiefen eines Spiels sind nun mit Kontext-bezogenen
Effekten und Bewegungen der Menschenmenge verbunden.
· Let There Be Light: Alle In-Game Elemente von den Spielern über die
Zuschauer bis hin zu den Stadien profitieren nun von einer einzigen
Lichtquelle, welche das Spiel zu Leben erweckt.

PES IDFortschritte:
· PES ID: Teams spielen so, wie sie es auch im echten Leben tun. Die
Stars der Mannschaft fügen sich in diese Spielweise ein, sind aber dennoch
eindeutig erkennbar über ihre Bewegungen und Aktionen. Die weltbesten Teams
bewegen sich und finden Räume, wie sie es auch in der Realität tun würden –
und sie verteidigen und attackieren ebenso.
· Realistic Abilities: Zwar sind die weltbesten Spieler zu Momenten
fähig, die ihre einmaligen Fähigkeiten eindrucksvoll zeigen. Dennoch
fokussiert sich PES 2015 auf deren grundlegende Talente als Spieler und
nicht auf außergewöhnliche, in der Realität nur selten ausgeführte Tricks.
Für das Angriffsspiel beispielweise ist es entscheidend, einen Spieler durch
Geschwindigkeit und Ballkontrolle auszuspielen – nur wer dies beherrscht,
hat von Zeit zu Zeit eine Chance, einen Gegner mit einem beeindruckenden
Trick stehen zu lassen…

Neue Modi:
· myClub: Entsprechend der Nachfrage von den Fans der Serie, wurde die
Meister Liga Online umfangreich überarbeitet. Sie erlaubt es Spielern und
Managern nun, Mannschaftsdeals über die im Spiel zu erhaltenden GP oder über
Mikro-Transaktionen vorzunehmen. Es gibt jetzt Spieler-Agenten, welche
verwendet werden, um die richtigen Spieler zu finden, während zugleich
unzufriedene Spieler eine komplette Mannschaft negativ beeinflussen können.
Teamgeist spielt eine entscheidende Rolle, ebenso wie die Fähigkeit des
Managers, Spieler zusammenzustellen, die sich gut miteinander verstehen, was
unmittelbare Auswirkungen auf die Leistungen auf dem Platz hat.
· Live Updates: Wöchentliche Daten-Updates aktualisieren
kontinuierlich die Transfers und Mannschaftskader der englischen,
französischen, italienischen, spanischen und brasilianischen Ligen. Die
Spieler-Daten werden zudem auf Basis der laufenden Leistungen der Spieler
wöchentlich aktualisiert. Wenn beispielsweise ein Spieler einen echten Lauf
bei seinen Torerfolgen hat, werden seine Statistiken entsprechend
aktualisiert. Dies gilt für alle Online-Modi und optional innerhalb des
Einzelspieler-Modus.
· Adaptable Match Environments: Ein guter Manager weiß, wie er seiner
Mannschaft einen Vorteil verschafft. Als Manager können die Spieler folglich
festlegen, ob der Rasen lang bleibt oder kurz gemäht werden soll, oder ob
er, im Hinblick auf die Spiel-Gewohnheiten des Teams, gewässert wird. Nahezu
jeder Aspekt des eigenen Stadions kann auf die persönlichen Wünsche hin
angepasst werden.
· Accurate Player Stats: Das Spieler-Parameter-System innerhalb von
PES wurde komplett überarbeitet und arbeitet nun in Verbindung mit den
wichtigsten Community-Websites rund um den Globus, um die bislang
realistischste Spieler-Datenbank zu ermöglichen.
· Second Divisions: PES 2015bietet erstmals innerhalb der Serie die
zweiten Ligen aus England, Spanien, Italien und Frankreich und erweitert
damit die Datenbasis von möglichen Spielertalenten erheblich.
· Role Control: Role Control erlaubt es drei Spielern, für ein noch
strukturierteres Multiplayer-Erlebnis die Übernahme der Defensive, des
Mittelfelds und Angriffs untereinander aufzuteilen. Mit diesem neuen Modus
beaufsichtigen Spieler ihr jeweils gewähltes Areal – dies fügt dem Spiel ein
zusätzliches, kooperatives Element hinzu.
· Real Managers: Erstmals gibt es in PES 2015 in einer Reihe von
europäischen und lateinamerikanischen Mannschaften reale Trainer.
· New In-Game Currency: Das GP System wurde integriert. Erworben wird
die virtuelle Währung innerhalb des neuen myClub Modus, freigeschaltet über
In-Game Achievements.
· Unlimited Edit Modi: Der Stadien-Editor ist zurück mit folgenden
Auswahlmöglichkeiten: Muster der Rasenflächen, Farbe der Seitenlinien, Farbe
der Sitze und Design des Tornetzes, um ein unverwechselbares Äußeres für die
Heimspiele zu schaffen. Andere Editier-Optionen umfassen den Manager Editor
und neue Optionen der Spieler-Kreation. Um die Rückkehr des Stadium Editors
zu komplettieren, wurden neu lizenzierte Stadien integriert. Zu den
grafischen Details zählen eine neue Farbtiefe oder auch abgenutzte
Rasenflächen.
· Presentation Overhaul: Integriert wurde ein simpleres Menü-System,
das einfacher und effektiver zugänglich ist. PES 2015 erinnert sich zudem an
die präferierten Modi für schnelleren Zugriff.

Online Modi:
· QuickMatch: Ein vereinfachtes Ranking ermöglicht schnelle
Online-Partien.
· Online Divisions: In Online-Matches erworbene Punkte im
Saisonverlauf werden für einen Aufstieg benutzt.
· Dedicated 11v11 Lobbies: Durch spezielle Spielräume werden
Multiplayer Games mit vielen Teilnehmern deutlich einfacher realisiert.
· Cheat Measures: Mit diesem neuen System wird Online-Cheating
reduziert.

Weitere Verbesserungen:
· Meisterliga: Die Struktur wurde überarbeitet für einen besseren
Überblick über die Entwicklung der Spieler, über Transfers, Manager und
Auto-Match Einstellungen. Auch wurden neue Zwischensequenzen und nationale
Super Cups implementiert.
· Werde zur Legende: Die Trainings Modi wurden erweitert, etwa mit
spezifischen „Werde zur Legende“-Match Simulationen, sowie einem neuen
Transfer- und Rekrutierungs-System, das nun auch eine zweite Liga enthält.
· Wetter: Regen wurde implementiert.
· Lizenzierter Soundtrack: Enthält Cold War Kids, Calvin Harris,
Imagine Dragons und Avicii.

PES 2015 erscheint für PlayStation®4, XboxOne, PlayStation®3, Xbox 360 und
Windows PC am 13. November. Eine frei verfügbare Demo, die Spielern einen
ersten Eindruck der Überlegenheit von PES 2015 auf dem Platz ermöglicht,
erscheint am 17. September für alle Formate.

PES2015_DMM_menu PES2015_LiveUpdates PES2015_myClub_Gotze PES2015_myClub_ScudMenu

 

21:30 Uhr: Wir haben für euch ein 2. Video (in HD Qualität) hochgeladen. Hier seht ihr die 5 Nationalmannschaften die in der Demo auf der Gamescom spielbar waren und deren Stärke, sowie erste Einblicke in das Taktikmenü und den dortigen Einstellmöglichkeiten. Außerdem gibt es die Werte von Höwedes, Müller, Özil und Neuer zu sehen; abschließend gibt es noch die 1. Hälfte Deutschland versus Brasilien. Viel Spaß!

 

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 25 Jahre alt und begleite die Entwicklung von Pro Evolution Soccer seit 2006 als Chefredakteur von prorevo - früher auch unter dem Nickname 'mrbasket'. Mit dem prorevoBlog liefern wir euch alles Wissenswerte rund um Pro Evolution Soccer. Egal ob News, Screenshots oder Trailer. Hier seid ihr richtig. Natürlich fahren wir für euch auch zu den wichtigsten Events wie (DM, World Finals, etc.) und berichten ausführlich. - Mich persönlich findet ihr auch auf Twitter!

396 Kommentare

  1. Revanleipzig 16. August 2014 um 15:08

    Finde es schon etwas schwach, dass mal wieder bei einem Spiel die PC-Nutzer hintergangen werden zugunsten der Konsolen. Da kriegt die PC-Version eine grafisch abgemagerte Version laut Bhatti? Selbst ein Grund-PC für 350 Euro hat die Leistung einer 400 Euro-Konsole, ich verstehe da die Logik nicht so ganz. Klar, PC-Spiele kosten im Schnitt 30 Euro weniger und haben meist bessere Grafik und mehr Modding-Möglichkeiten zu bieten, an denen man nicht mitverdienen kann.

    Stichwort „Bestes Sportspiel der Gamescom“…davon kann man sich am Ende auch nix kaufen. In den letzten Jahren wurden doch auch Schrottspiele anderer Genres gefeiert (SimCity, The Old Republic, etc.) und mit Preisen überhäuft – warum auch immer.

    Ich habe bei PES 2015 bisher nicht einen realistischen Zweikampf gesehen, nur Gewusel. Von den „variantenreichen“ Torabschlüssen, die angekündigt wurden, sah ich auch noch nix. Sieht eher aus wie PES 2013: Einfach aus 20 Metern draufknallen, irgendwann geht der Ball schon rein. Ich hätte gern mal ein Spiel gegen die KI gesehen, ob die Teams wirklich wie ihre realen Vorbilder agieren. Aber wie ich das bisher so sehe, eher nicht.

    Klar, dass das Spiel viel zu schnell ist und alle irgendwie gleich schnell zu sein scheinen, kann man sicher noch fixen bzw. im Optionsmenü ändern.

    Ich lasse mich jedenfalls nicht von den Berieselungen der Hersteller beeindrucken, denn das, was sie am Ende sagen und man schlussendlich wirklich sieht, sind noch Welten. Keine Ahnung, von welchem PES die da immer reden.

    Aber hübsche Grafik 😀

    (0)
    • IceCube 16. August 2014 um 16:19

      Es ist in der Tat unverständlich, dass die Next-Gen-Engine nicht 1:1 auf den PC portiert wird. Dennoch ist es gegenwärtig noch verfrüht, deshalb als PC-Spieler den Stab über Konami zu brechen. Ob die optischen Unterschiede überhaupt signifikant ausfallen, steht in den Sternen; ansonsten soll die PC-Version die gleichen Inhalte bieten wie die Next-Gen-Fassungen.

      Dass du von realistischen Zweikämpfen und variantenreichen Torabschlüssen noch nix gesehen hast, liegt vermutlich daran, dass es bisher (leider) erstaunlich wenige Gameplay-Videos gibt. Hier hätte ich mir von den Messebesuchern ein bisschen mehr Aufnahme-Eifer erhofft.

      Prinzipiell finde ich die Kritik an diesen beiden Punkten aber nicht gänzlich nachvollziehbar. Schüsse u. Kopfbälle wirken stark verbessert; es wurde hier im Forum und auch in diversen Vorberichten bestätigt, dass sich die Abschlüsse deutlich manueller anfühlen und wieder deutlich mehr Geschick vonnöten ist, um den Ball im Tor unterzubringen.
      Auch was die Zweikämpfe angeht, sieht das schon deutlich vielversprechender aus als in 2014. In dem bisher längsten Gameplayvideo (23:53) gehen die beiden Spieler explizit auf die verbesserte Körperlichkeit und Zweikampfführung ein.

      (0)
    • IceCube 16. August 2014 um 16:28

      Das Problem, dass „der Ball irgendwann schon reingeht“, sehe ich momentan eher darin begründet, dass die GKs noch ein wenig zu schwach erscheinen. Zu oft wurde der Ball in den bisher gezeigten Vids vor die Füße des Gegenspielers gefaustet; einige Tore wirkten auch nicht unbedingt unhaltbar.

      (0)
  2. IceCube 16. August 2014 um 16:03

    Bhatt & Suffwan twittern seit ca. 1 Stunde mehrere Vines, welche die Bewegungsabläufe der Spieler, einige Kopfballtore und die aktive Kreierung v. Anspielstationen durch die Verteidiger (Stichwort: Zurückfallenlassen) zeigen.

    Verteidiger-Vine:
    http://instagram.com/p/rwvA4DrwS8/

    Bewegungsabläufe:
    vine.co/v/M3Zmpl1LXEx
    vine.co/v/M3ZbAiVvJH3

    Kopfballtore:
    vine.co/v/M3ZvjD6qnrJ
    vine.co/v/M3ZO1e9QElF

    Eines der Kopfballtore lässt erahnen, dass sich in PES 2015 wohl mehrere Spieler glechzeitig in die Luft schrauben können.

    (0)
  3. IronIvan 16. August 2014 um 20:03

    Mich würde mal interessieren wie das mit den Elfmeterschießen gelöst wurde. Bis jetzt noch keine Aufnahme davon gesehen. In 2014 war das Übel wie in Zeitlupe.
    Hat’s jemand auf der Gamescom gespielt und einen bekommen?

    (0)
    • m16 17. August 2014 um 00:02

      War heute dort und bekam ein elfer.Das Elfmetersystem ist das gleiche wie in Pes 2014 nur kommen die schüsse mit mehr km/h.An sich finde ich dieses System gut nicht wie zwischen Pes 2011 bis 2013.Das Spiel war auf nen sehr guten stand,für mich mehr realistischer als fifa 15.Trotzdem ist noch nicht alles gut.Abwehrverhalten ist manchmal fragwürdig bei einen gegenangriff so kommt immer ins 1gegen1 vs torwart.Aber sonst finde ich es super.

      (0)
  4. Castolo 17. August 2014 um 00:42

    Leute kümmert euch mal bitte etwas besser um den Block!
    Das ist ja das reinste Chaso mit den Kommentaren und dafür das GC ist sind die Infos relativ dünn und vom „Newsticker“ seh ich nicht viel.

    Es gibt ja leider kein richtiges PES Forum mehr (wo auch was los ist), daher finde ich es wichtig dass dieses hier „gut gepflegt“ wird.

    (0)
  5. winning eleven king 17. August 2014 um 12:57

    Ich werde mir sicher Pes 2015 kaufen, aber ich finde trotzdem das es leider überhaupt nicht Next Gen ist.

    Es schaut eher wie die PC Version von Pes 2014 aus (deswegen verstehe ich jetzt nicht, das die PC Version schlechter werden soll, kann ich mir nicht vorstellen) .

    Nicht nur die Grafik auch die Animation der Spieler, am schlimmsten finde ich die Animationen und die Paraden der Torhüter genau wie Pes 2014, ich glaube irgendwo mal gelesen zu haben, das die Torhüter über 3000 neue Animationen bekommen sollen und wo sind sie?

    Klar das Gameplay kann wunderbar sein, kann ich selber aber erst am 17.September beurteilen. Die Schiedsrichter schauen auch sehr verbessert aus auch was die Vorteilsregel betrifft aber das gab es auch schon in Pes 6, die Schüsse, Flanken und Pässe sehen auch gut aus, aber das entscheidende ist wie ist das Gefühl dabei? Merkt man die schwere des Balles?
    Das kann ich halt wie gesagt erst am 17.September testen.

    Den Rest finde ich aber leider sehr schwach, da hat Konami mindestens 1 Jahr länger als Ea für die Next Gen gehabt und ich finde vieles ist noch von der Last Gen wie z.B die Torhüteranimation und Paraden wie in Pes 2014, die Tor Netze sehr schlecht (Football Kingdom auf der Playstation 2 viel besser), wenig Taktik was ich bis jetzt gesehen habe, die Spielstile der Teams ähnlich, wo sind Teams wie Chelsea die mit 10 Mann verteidigen?

    Vielleicht kann man das einstellen nur hat es noch keiner gemacht, ich hoffe das zumindest, das man Taktisch viel mehr Einfluss hat.

    Keine Ahnung mir fallen gerade viele sachen nicht ein, aber für mich ist das definitiv kein Next Gen, eher ein weiterer kleiner Schritt in die Richtung, schade.

    Das wird sich auch in 3 Monaten nicht ändern aber Hauptsache wird das Spiel hoffe ich lange motivieren, sehen wir mal.

    (0)
  6. Muh 17. August 2014 um 16:25

    ich selbst spiele pes seit der ps1 habe allerdings seit 09 nur noch fifa gespielt. PES ab 10-14 zwar hin und wieder mal am Pc aber der sprung von der ps2 auf die nextGen ist damals mehr als in die Hose gegangen.

    Nach fifa 13/14 (jeden teil etwa 500stunden) online gespielt muss ich klar sagen das fifa nix mehr mit fußball zu tun hat und ich wirklich hoffe das Pes 15 wieder zu alter stärke findet. Es ist mir selbst schwer gefallen nicht länger mit meinen Freunden zu spielen und PES vor zu bestellen aber Fifa hat zu viele scripts die im Hintergrund arbeiten und mir so den spaß am spielen komplett genommen hat. L1 Dreieck mehr múss man in Fifa nicht nehmen. Online Sasion wird eh nur Real oder PSG genommen und dann auf L1 Dreieck gespielt und fertig. Über das Momentum möchte ich nicht weiter Sprechen. Fifa 14 auf ps4 war eine enttäuschung und 15 wird nix anderes. Schmutzige Trikos gabs in Fifa 2000 und wird jetzt als Neu verkauft. Das Gameplay ist viel zu schnell und auch sonst weiß ich werde ich mit fifa 15 defintiv nicht glücklich.

    Und an alle, die Demo von fifa 15 könnt ihr euch schenken, denn eins war fifa immer, sehr gut in der Demo. Dann kommt der erste Patch und es spielt sich komplett anderst. Das war mit fifa 13/14/14ps4 so und wird auch mit 15 nichts anderes sein. Ladet euch mal die demo von 14 im ps4 store und zockt sie und im anschluss die Vollversion. Ein unterscheid wie Tag und Nacht.

    Fifa soll eins sein, zugänglich für jeden und das funktioniert 1a für eine schnelle runde mit Freunden gibts nix besseres aber wer auf fußball steht und Anspruch ist denke ich mit Pes 15 defintiv besser aufgehoben, denn das was ich bis jetzt gesehen habe sah sehr gut aus. Einzigster Kritikpunkt, die Torhüter animationen…..

    (0)
  7. Boris 17. August 2014 um 19:38

    Wann gibt es eigentlich erste Informationen welche Lizenzen und Stadien dieses Spiel hat?

    (0)
  8. Pzos 17. August 2014 um 19:49

    Hallo meine persönlichen eindrücke von der Gamescom Demo zu PES 2015.

    Grafisch hat sich nicht sehr viel getan zu PES 2014 da hat mich Fifa was next Gen angeht mehr überzeugt.

    Aber das Gameplay ist natürlich das wichtigste und da ist PES 2015 leicht vor Fifa 15.

    (0)
  9. seit_iss_zeiten 17. August 2014 um 22:48

    Ist euch aufgefallen…. pes2014 spielt sich irgendwie wieder schlechter nach dem letzten Patch oder so….

    Ich bekomme keinen richten Spielzug hin ….

    Das War vorher nicht der fall

    (0)
  10. sWp 18. August 2014 um 13:05

    Hallo zusammen,

    leider konnte ich bei den Spielmodi nichts über einen Online Koop-Modus lesen (Role Control mal außen vor). Mich würde interessieren ob es vielleicht mal möglich ist Online zu zweit in einer Mannschaft gegen zwei andere Spieler zu spielen (im Ranglisten-Spiel). Hat Konami da mal etwas auf der GC durchdringen lassen?

    (0)
  11. Derausnkindergartenstammende@trollrunde.de 18. August 2014 um 13:08

    Sowas albernes ewig wegen diese beiden Games. Ich kaufe mir jedes Jahr beide und nach PES 6 ist jedes der PES Teile immer eher abgegeben worden von mir als FIFA.

    Das PES 2014 nach dem ersten Patch war schon wieder ziemlich cool nur anscheinend wurde es wieder kaputt gepatched und somit hab ich es dann auch wieder abgegeben. zum Glück gibt es immer wieder Gamer die einem die Sachen auch noch nach Monaten für einigermaßen gutes Geld wieder abkaufen 😉

    Ersteinmal auf die Demos warten und dann weiter sehen und vor allem vorher nicht bekloppt machen wegen solch einem Murks :))

    (0)
  12. Freakypunk 19. August 2014 um 18:39

    Hahaha!

    Immer wieder dieses gehate…

    @nicholus:

    Was hat der Kauf eines Spiels mit der Wahl deines Lieblingsvereins zu tun??!

    Ich kaufe mir ein Spiel, weil es mir gefällt!
    Klar, man kann nen Kult draus machen und sich ein Spiel aus reiner „loyalität“ kaufen, aber man muss nicht!!

    Beim Verein ist das gaaaanz was anderes!

    Ich hoffe nur, dass die Keeper besser werden und der Editor aufgepeppt wird + Feintuning…
    Dann wird PES genial!

    (0)
  13. Hitman 23. August 2014 um 09:19

    Wann kommen einmal News zu den Stadien und Manschaften die enthalten sind?

    (0)