Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

‘Der Platz ist unser!’ – KONAMI kündigt PES 2015 an!

Pressemitteilung von KONAMI vom 03. Juli 2014

„Der Platz ist unser!“ – In PES 2015 fokussiert sich KONAMI auf die Dramatik, das Können und die großen Momente von Fußball – FOX Engine debütiert auf PlayStation 4 und Xbox One und ermöglicht neue visuelle Qualität.

 

Konami Digital Entertainment B.V. gibt erste Details für PES 2015 bekannt: Mit puren Fußballemotionen und dem Gefühl, Teil einer einzigartigen Mannschaft zu sein, hebt KONAMI den Realismus auf dem Platz auf eine neue Ebene.

“The Pitch is Ours…”
„Der Platz ist unser“ – dieser Satz versinnbildlicht die Neuerungen und das Herz von PES 2015. Dank der gemeinsamen Anstrengungen der in Tokio und Windsor basierten PES Productions Entwicklerteams wurden jene Fußball-Momente, die für unvergleichliches Herzklopfen und atemberaubende Spannung stehen, perfekt nachgebildet. In PES 2015 erleben die Spieler die Rückkehr zu den einzigartigen PES-Momenten von grenzenloser Kontrolle, reaktionsschneller Steuerung und dem bekannt packenden Gameplay, welche uneingeschränkten Zugriff auf eine persönliche Spielgestaltung ermöglicht. KONAMI überarbeitete umfassend eine Vielzahl entscheidender Elemente, um sicherzustellen, dass jeder Pass, Schuss oder Sprint optimal ausbalanciert ist, so dass Spieler in PES 2015 ideale Bedingungen für die Aktionen auf dem Platz vorfinden.

Das PES Productions Team betrachtete insbesondere drei wesentliche Aspekte des Spiels und überarbeitete das Schusssystem sowie die Spielmechaniken der Torhüter.

  • Excitement Of Goals
    Ein neues Schuss-System erlaubt eine Vielzahl uneingeschränkter Schuss-Stile mit einem Höchstmaß an Kontrolle über Richtung und Stärke. Die Torhüter begegnen den Angriffen noch differenzierter, indem sie intuitiv den Winkel zum Stürmer verkleinern, ihren Schwerpunkt verändern und auch sonst über eine Vielzahl von Möglichkeiten verfügen, um angemessen auf jede Situation zu reagieren.
  • Final Pass
    Auch die Optionen für Spieler, die einen finalen Pass spielen möchten, wurden erweitert. Möglich sind jetzt kurze, gefühlvolle Ablagen oder auch scharfe, halbhohe Weiterleitungen. Neue physikalische Routinen sorgen dafür, dass sich der Ball in jeder Situation realistisch verhält. So entstehen einzigartige und variantenreiche Spielsituationen – je nachdem, wie der User agiert.
  • 1 on 1
    Dieses entscheidende, spielerische Element wurde im Hinblick auf optimale Kontrolle komplett überarbeitet. Für die Spieler ist es in Zweikämpfen entscheidend, sich gut zu positionieren. Zugleich wurde jedoch die Möglichkeit, in den offenen Raum zu dribbeln und so seinen Gegenspieler zu überwinden, enorm verbessert. Gerade dieser Aspekt macht PES 2015 zur definitiven spielerischen Erfahrung auf dem Platz.

Diese zentralen Features werden unterstützt von weiteren Elementen, um die denkbar unterhaltsamste und spannendste Spielerfahrung auf dem Platz zu schaffen.

  • Incredible Response Times: Unglaublich schnelle Reaktionszeiten erlauben den Usern, in jedem Moment des Spiels instinktiv zu agieren.
  • Full Pitch AI: Die Game Engine bietet nun eine KI, die den Spielverlauf konstant abbildet, so dass die Spieler auch dann laufen, Räume suchen und Gegner angehen, wenn sie nicht auf dem Bildschirm zu sehen sind.
  • Closest Control: Spieler nutzen nun individuelle Dribbling-Fähigkeiten, anstatt sich auf einzelne Tricks zu verlassen. Zu diesen Fähigkeiten zählen Läufe mit raschen Richtungswechseln, rascherer Antritt sowie unterschiedliche Laufgeschwindigkeiten, sei es Gehen oder Rennen.
  • Case for Defence: User haben nun in der Defensive die komplette Kontrolle darüber, wann sie angreifen, abwartend im Raum decken oder zur Grätsche ansetzen. Damit basiert erfolgreiche Verteidigung nun komplett auf den Entscheidungen der Spieler.

Nutzen der FOX Engine
Die Next-Gen Editionen von PES 2015 bieten zudem erstmals innerhalb der PES Serie die vollständige Implementierung von Kojima Productions’ einzigartiger FOX Engine. Bereits im letzten Jahr gab es in Pro Evolution Soccer ein Debüt der FOX Engine in einer frühen Form. Die Stärke der neuen Konsolen erlaubt nun ein Maß an visueller Schärfe sowie Game-Fortschritten, das bislang unmöglich war. Alle grafischen Elemente innerhalb des Spiels, von den Spielern über die Zuschauer bis hin zu den Stadien, profitieren von einer einzigen, in Echtzeit berechneten Lichtquelle, die das Spiel zu (Next Gen-) Leben erweckt.

  • Behavioural Patterns: PES 2015 bietet eine Vielzahl von Spielern, die aussehen und spielen wie ihre Abbilder im echten Leben. KONAMI bildete in diesem Jahr innerhalb seines großen Spieler-Portfolios sorgfältig mehr als 1.000 Spieler mitmaßgeschneiderten Animationen und individuellen Spiel-Stilen ab. Diese rennen, wie man es von ihnen erwartet, spielen, wie sie es im echten Leben tun, und reagieren so emotional wie in der Realität auf Fouls, Tore oder Entscheidungen des Schiedsrichters – ihre persönliche Stimmung beeinflusst die Art, wie sie spielen.
  • Poetry in Motion: Die Individualität der Spieler wurde dank flüssiger Animationen noch weiter verbessert – ohne Beeinträchtigung der schnellen Reaktionszeiten. Das Ergebnis sind fließende und in Echtzeit berechnete Bewegungen, bei denen auch die Position des Spielers sowie der Ball und dessen Geschwindigkeit berücksichtigt werden.
  • Bring the Noise: PES 2015 gibt die Atmosphäre von Top-Matches wider. So wurden die Animationen der Zuschauer in erheblichem Maß verbessert; die Höhen und Tiefen eines Spiels sind nun mit Kontext-bezogenen Effekten und Bewegungen der Menschenmenge verbunden.

PES ID kehrt zurück
Die PES Serie zentrierte sich stets auf Spieler-Realismus: darauf, deren Fähigkeiten abzubilden und den Spieler Seite an Seite mit den größten Stars der Welt spielen zu lassen. Das von der FOX Engine angetriebene PES 2015 fühlt sich diesem Gedanken mehr denn je verpflichtet. Ziel ist es, die besten Spieler und Teams der Welt zu Leben zu erwecken, und die Eigenheiten und Stile der größten Stars und Mannschaften abzubilden.

  • PES ID: Teams spielen so, wie sie es auch im echten Leben tun. Die Stars der Mannschaft fügen sich in diese Spielweise ein, sind aber dennoch eindeutig erkennbar über ihre Bewegungen und Aktionen. Die weltbesten Teams bewegen sich nicht nur und finden Räume, wie sie es auch in der Realität tun würden, sie verteidigen und greifen auch genau so an.
  • Balance of Play: Teams repräsentieren die Strategie ihrer menschlichen Vorbilder – sei es durch Konter, breit angelegtes Passspiel oder im defensiven Verhalten.
  • Realistic Abilities: Zwar sind die weltbesten Spieler zu Momenten fähig, die ihre einmaligen Fähigkeiten eindrucksvoll zeigen. Dennoch fokussiert sich PES 2015 auf deren grundlegende Talente als Spieler und nicht auf außergewöhnliche, in der Realität nur selten ausgeführte Tricks. Für das Angriffsspiel beispielweise ist es entscheidend, einen Spieler durch Geschwindigkeit und Ballkontrolle auszuspielen – nur wer dies beherrscht, hat von Zeit zu Zeit eine Chance, einen Gegner mit einem beeindruckenden Trick stehen zu lassen…

Zusätzlich zu diesen Verbesserungen hat KONAMI eine Vielzahl an Wünschen der User berücksichtigt. Zu bereits bekannten und beliebten Einstellungen gesellen sich viele neue Optionen und Verbesserungen in PES 2015.

Zu den entscheidenden Neuerungen zählen:

  • myClub: Die Meister Liga Online wurde umfangreich überarbeitet und erlaubt es Spielern und Managern, Mannschaftsdeals über die im Spiel zu erhaltenden GP oder über Mikro-Transaktionen vorzunehmen. Es gibt jetzt Spieler-Agenten, welche verwendet werden, um die richtigen Spieler zu finden, während zugleich unzufriedene Spieler eine komplette Mannschaft negativ beeinflussen können, was sich bis hin zum Offline-Spiel auswirkt.
  • Live Updates: Wöchentliche Daten-Updates aktualisieren kontinuierlich die Transfers und Mannschaftskader der englischen, französischen, italienischen, spanischen und brasilianischen Ligen. Die Spieler-Daten werden zudem auf Basis der laufenden Leistungen der Spieler wöchentlich aktualisiert. Wenn beispielsweise ein Spieler einen echten Lauf bei seinen Torerfolgen hat, werden seine Statistiken entsprechend aktualisiert. Dies gilt für alle Online-Modi und optional innerhalb des Einzelspieler-Modus.
  • Accurate Player Stats: Das Spieler-Parameter-System innerhalb von PES wurde komplett überarbeitet und arbeitet nun in Verbindung mit den wichtigsten Community-Websites rund um den Globus, um die vollständigste, statistische Datenbank mit Spieler-Daten zu ermöglichen.
  • Adaptable Match Environments: Präferiert der Gegner ein Pass-Spiel? Dann kann man dem Platzwart auftragen, den Rasen nicht zu kurz zu mähen. Oder im Gegenteil gut zu wässern, um die Pässe des eigenen Teams zu beschleunigen. Nahezu jeder Aspekt des eigenen Stadions kann auf die persönlichen Wünsche hin angepasst werden.

In den kommenden Monaten wird KONAMI weitere Details bekannt geben zu der Spiel-Präsentation, der Ball-Physik in Verbindung mit den Wetterbedingungen, neuen Ligen, einem revolutionären Role Control System, erweiterten Spieler- und Stadion-Editiermöglichkeiten, Online-Spiel und Cheating-Technologie sowie zu den Verbesserungen bei bestehenden Modi wie Meister Liga und Werde zur Legende.

PES 2015 erscheint für PlayStation 4, Xbox One und weitere Formate im Laufe des Herbst/Winters 2014.

PES2015_KONAMIStadium_overlook_1404378154

PES2015_KONAMIStadium_shot_1_1404378154

PES2015_MUNU_Player_01_1404378155

PES2015_MUNU_Player_03_1404378156

PES2015_MUNU_Player_04_1404378156

PES2015_MUNU_Player_05_1404378157

PES2015_OldTrafford_01_1404378158

PES2015_OldTrafford_02_1404378159

PES2015_OldTrafford_04_1404378160

Hinweis: Das mit einer schlechten Kamera geheim gefilmte Gameplay-Video löschen wir konsequent, wenn es in den Kommentaren erwähnt wird. Der Grund ist, dass die Regeln völlig klar waren und keine Videos beim Test in Old Trafford aufgenommen werden durften. Wir respektieren es, dass Konami Gameplay-Aufnahmen in dem frühen Stadium des Spiels noch nicht veröffentlichen möchte.

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 25 Jahre alt und seit 2013 aktiv als Redakteur in der PES-Community tätig. Konamis Fußballsimulationen begleiten mich seit ISS Pro Evolution für die erste PlayStation. Neben Pro Evolution Soccer bin ich auch offen für alle anderen Arten von Spielen, verbringe aber die meiste Zeit mit Sport-, Action- und Rollenspielen. Ihr findet mich ebenfalls auf Twitter

131 Kommentare

  1. IceCube 5. Juli 2014 um 21:30

    Bei aller berechtigten Skepsis, die sich Konami seit PES 2008 redlich verdient hat, sind die ersten Reaktionen mancher vermeintlicher Fans auf das gezeigte Material von PES 2015 doch wenig nachvollziehbar. Dass manche Leute hier einen per verwackelter Handykamera aufgenommenen Gameplay-Ausschnitt, der aus gefühlten 20 Metern Entfernung aufgenommen wurde, zum Anlass nehmen, um hier völlig unbelegbare Mutmaßungen über das Schusssystem oder sonstige spielmechanische Aspekte anzustellen, lässt einen nur mit dem Kopf schütteln.
    Wartet doch einfach mal ab, bevor ihr vorschnell den Miesmacher-Modus anwerft. Bereits ein Blick auf die Feature-Liste verrät – unabhängig davon, wieviel davon tatsächlich umgesetzt werden kann -, dass Konami begriffen hat, wo der Schuh drückt. Ich freu mich jedenfalls auf PES 2015, wie lange nicht mehr!

    (0)
  2. winning eleven king 5. Juli 2014 um 21:31

    Weiss nicht, ich finde auch es liegt an der Flugbahn des Balles, der Ball kommt immer gleich und schaut immer gleich aus beim schiessen. Keine Ahnung sehr schwer zu beschreiben, es ist sehr wenig Variation drin.

    (0)
    • BME 5. Juli 2014 um 21:48

      jep, das geht mir auch tierisch auf den Sack.
      Vor allem weil es ne Zeit lang bei nem bestimmten Patch nicht so war.

      (0)
    • PES-FFM 5. Juli 2014 um 23:13

      Ich glaube es ein mix, das sich der ball net oft genug senkt und wenn er es tut ist eher zufällig und hat nichts mit der schussdosierung zu tun.

      In Pes 6 wusste man, schiesst man von weiten hat er meisten eine flugkurve nach unten im verlauf , wenn man vom nahen aber schiesst geht aber die flugkurve stramm grade aus oder nach oben. Man konnte es praktisch selber bestimmen, in pes 2014 fehlt dieses gefühl.

      aber auch die netzphysik ist auch ein wichtiger faktor, wie gut es sich anfühlt, wenn der ball ins tor geht.

      (0)
  3. IronIvan 5. Juli 2014 um 23:50

    Ergo, die derzeitigen Programmierer haben mehr Ahnung von Volleyball als Fußball. Anders kann ich es mir nicht erklären, wenn wir als „Laie“ soetwas erkennen.

    (0)
  4. IronIvan 5. Juli 2014 um 23:55

    Ich habe die Vermutung, dass die das Gameplay ansich ganz gut hinbekommen dieses Jahr. Aber das schießen/Tore wird kein Spaß machen. Ich hoffe so sehr dass ich unrecht behalte.

    (0)
  5. SvenS 6. Juli 2014 um 00:37

    In nem review gelesen dass die schüsse variabel wie in fifa sind

    Ich bin total heiss auf eine demo schon allein dass illegal abgefilmte sieht mega dynamisch und geil aus

    (0)
  6. Ralle 6. Juli 2014 um 01:21

    @SvenS Waaas? Das sieht mir viel zu schnell aus ( Geschwindigkeit ) unrealistisch .

    (0)
    • BME 6. Juli 2014 um 09:24

      Ich weiß nicht wie oft du echten Fußball guckst, aber die Bälle sind mittlerweile nicht viel langsamer in echt.

      (0)
      • prophi 6. Juli 2014 um 10:30

        Sehe ich auch so, viellicht nen Tickchen zu shcnell, aber das kann auch das subjektive Empfinden bein videos sein.

        die schüsse in Pes14 waren wirklich schwer zu kontrollieren auf manuell, da fehlt irgendwie das Gefühl.

        Aber das sollen sie ja nun komplett überarbeitet haben.
        Mal gucken.

        (0)
      • Ralle 6. Juli 2014 um 12:47

        @ BME . Ich wieviel Fußball gucken . So rund 40 Jahre .

        (0)
        • BME 6. Juli 2014 um 14:18

          Es geht um die aktuellen Spiele, mit neue Bälle fliegen nun Mal viel schneller als die alten.

          (0)
          • BME 6. Juli 2014 um 18:36

            die*

            (0)
  7. Sebastian 8. Juli 2014 um 20:21

    Naja das wird nix Kojami

    (0)
  8. prophi 9. Juli 2014 um 17:36

    Naja das wird nix Sebastian

    (0)
  9. Hakan 12. Juli 2014 um 21:57

    Alleine schon die Frechheit von Konami jetzt erst zu zu geben das der aktuelle Teil nur halb fertig ist haten sie angst das es noch weniger kaufen was schon der fall war oder warum geben sie es erst jetzt zu dieser Verrein ist schlimmer als EA gebt die Lizenzen EA und zieht euch zurück den mit Fifa 15 was Grafik und Gameplay angeht bekommen wir wahren fussball auf unsere Konsolen und nicht so ein billig Mist von Konami

    (0)
  10. Mac 13. Juli 2014 um 16:54

    Naja das wird nix Prophilein

    (0)
  11. Mac 13. Juli 2014 um 16:55

    Fifa 14 is the best ihr PES loser

    (0)
    • BME 14. Juli 2014 um 14:51

      jaja, geh zurück zu deiner Krabbelgruppe Fifa Arcade Script 14 spielen 🙂

      (0)
      • prophi 16. Juli 2014 um 17:15

        FIFA 14 GEGLITSCHE über den Rasen macht sicherlich SPASS………………. NOT! 😀

        (0)
  12. Horst 17. Juli 2014 um 13:33

    Ja aber die meisten kaufen es und pes kauft fast niemand hier in europa also kann fifa nicht so schlecht sein wenn es eines der beliebtesten spiele ist und es schneidet auch immer in den ganzen computer magazinen super ab was man von pes nicht behaupten kann da gibt es nur schlechte kritiken von allen seiten sogar hier im forum also wenn fifa so schlecht ist warum dann rekord verkäufe super kommentare zum spiel tolle kritiken von allen seiten in magazinen usw. sagt mir das?

    (0)
    • BME 17. Juli 2014 um 13:37

      weil es ein an die Masse angepasstes Spiel ist.
      Erklär mir mal warum MacDonalds so nen Umsatz macht obwohl sie Scheiße verkaufen?

      (0)
  13. Horst 17. Juli 2014 um 13:47

    Naja scheiße ist doch leckeres essen ggg und voralem geht es schnell und ist günstig naja wenn fifa ein an die Masse angepasstes Spiel ist was ist den dann pes?

    (0)
  14. Mustafa 20. Juli 2014 um 16:22

    Stimmt nur ist PES nicht lecker sondern eher grausam pes ist denke mehr ein angepastes spiel für kinder und jugendliche fifa ist eher für die erwachsenen generation etwas

    (0)
    • Ben Wolf 21. Juli 2014 um 09:57

      Ich sehe das ja eher andersrum. 😉
      Aber: Suum cuique.

      (0)
  15. Horst 23. Juli 2014 um 13:26

    Ich sehe es wie Mustafa wenn nicht für kinder und die jugend für wenn ist pes den bitte gemacht senioren?

    (0)