Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

PES 2014: Deshalb gibt es keine Next-Gen-Version in diesem Jahr

Eigentlich ist seit einiger Zeit klar, dass Pro Evolution Soccer 2014 nicht auf den neuen Konsolen Playstation 4 und Xbox One erscheinen wird. Da mir auf verschiedenen Games-Seiten jetzt ein paar Artikel begegnet sind, die teilweise nur halbherzig erklären, wie es zu dieser Entscheidung kam, möchte ich dazu ein paar Zeilen mehr schreiben.

Jon Murphy bringt das Dilemma auf den Punkt, indem er sagt:

We’re kind of damned if we do and damned if we don’t. I think we’re in a slightly different position [to FIFA], because we’ve been criticised in the past about producing a ’next gen‘ version when we weren’t ready.

Soll heißen: Wie wir es machen, es ist nicht optimal. Wir sind in einer anderen Position [als FIFA], da wir in der Vergangenheit dafür kritisiert wurden, dass wir eine Next-Gen Version veröffentlicht haben, als wir noch nicht bereit waren. Dabei geht er auch auf die Fankritik ein, die es bei der holprigen Umstellung von PS2 auf PS3 gab.

Das eine Next-Gen Version nicht einfach nur bedeutet, neue HD-Texturen zu verwenden, bestätigt auch Community Manager Adam Bhatti:

We can’t and shouldn’t be just using higher quality textures etc should be new. In the past people accused us of being lazy. We’re adamant of not making the same mistakes, and making sure we create amazing football games. It’s hardly amazing making the nextgen version prettier. We shouldn’t have that mentality, and you shouldn’t expect that. Aim higher. I’m a gamer like u, can’t wait for nextgen, so I feel your pain. But once u see PES2014 in action, that pain will disappear. It’s stunning.

Hier sagt Adam: Wir können nicht einfach hochauflösende Texturen nehmen und sagen, dass das neu ist. Denn dafür wurden wir in der Vergangenheit als faul bezeichnet. Wir werden nicht die gleichen Fehler machen, wie beim letzten Mal. Wir wollen großartige Fußballspiele kreieren und es ist wohl kaum beeindruckend, einer Next-Gen-Version nur eine nettere Grafik zu verpassen. Das sollte nicht unsere Einstellung sein und das solltet ihr auch nicht erwarten. Erwartet mehr! Ich bin ein Gamer wie ihr und ich kann Next-Gen kaum erwarten. Daher kann ich euch verstehen. Aber sobald ihr PES 2014 in Action seht, werden eure Bedenken verschwinden. Es ist atemberaubend.

Manorito Hosoda, Production Manager ergänzt:

We’re not sure how quickly the uptake of the next generation will go. […] The fan base is with the current gen, and before moving on we want to make a good game with the new engine.

Seine Aussage: Wir wissen nicht, wie schnell das Update auf die neue Generation gehen wird. […] Die Fanbasis spielt auf der aktuellen Generation und bevor wir den nächsten Schritt machen, wollen wir mit der neuen Engine ein gutes Spiel auf den Markt bringen.

Adam Bhatti begründet weiter:

I think it’s important to remember our biggest markets, where we are number 1 (Latam/Asia) won’t shift to nextgen as quick as Europe. We can’t just leave our most passion fans behind. Besides, the quality of the current version is high enough.

Hier betont er, dass der wichtigste Markt, also dort wo PES die klare Nummer 1 ist (Südamerika / Asien), nicht so schnell auf die nächste Konsolengeneration wechseln wird, wie Europa. Diese Leute profitieren also, von der neuen Engine auf der aktuellen Generation, welche hardwartechnisch auch noch genügend Qualität bietet.

Zusammenfassung:

Der nächste Entwicklungsschritt braucht noch Zeit. In diesem Jahr stand die neue Engine erst einmal im Mittelpunkt und aus eigener Erfahrung kann ich jetzt schon sagen, dass davon alle profitieren werden.

Die Alternative wäre gewesen, den Fokus auf eine Spielentwicklung zu legen, die man direkt auf Next-Gen portieren kann. Beides in einem Jahr geht nicht auf dem Niveau, dass sich das Team als Ziel gesetzt hat und das wir alle auch erwarten. Man denke nur daran, was es allein an Entwicklungszeit bedeutet, das neue Online-System für die Next-Gen-Konsolen solide aufzubauen. Mit einer erzwungenen Umsetzung ist keinem geholfen.

Nicht zuletzt ist es auch eine wirtschaftliche Entscheidung, das Entwicklungsbudget des laufenden Jahres nicht in großen Teilen in den Wechsel auf Next-Gen zu stecken, sondern in die neue Engine zu investieren. Denn davon werden alle kommenden PES-Generationen profitieren.

Daher lautet der aktuelle Schritt: Die neue Engine in PES integrieren und noch einmal alles herausholen, was die aktuelle Konsolengeneration bietet.

Im nächsten Schritt bedeutet das dann für die nächste Saison: Die Erfahrungen mit der neuen Engine mitnehmen, die Fehler ausmerzen und das Ganze mit PES 2015 auf die nächste Konsolengeneration heben. Zusammen mit den Erfahrungen, die man bis dahin mit der neuen Hardware gesammelt hat und dem Fan-Feedback zur Engine, kann dann ein würdiger Start auf Next-Gen geschehen.

Foto: Sony / Playstation Presse

Das ist eine Zusammenfassung der verschiedenen Aussagen und ein Stück weit ist in der Zusammenfassung natürlich auch meine Meinung eingeflossen. Da ich Konami auch immer eure Meinung zurückspiegel, bin ich gespannt, was ihr in den Kommentaren zu dem Thema sagt.

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 25 Jahre alt und begleite die Entwicklung von Pro Evolution Soccer seit 2006 als Chefredakteur von prorevo - früher auch unter dem Nickname 'mrbasket'. Mit dem prorevoBlog liefern wir euch alles Wissenswerte rund um Pro Evolution Soccer. Egal ob News, Screenshots oder Trailer. Hier seid ihr richtig. Natürlich fahren wir für euch auch zu den wichtigsten Events wie (DM, World Finals, etc.) und berichten ausführlich. - Mich persönlich findet ihr auch auf Twitter!

22 Kommentare

  1. feninstar 18. Juli 2013 um 11:55

    Ich finde die Entscheidung äußerst plausibel und finde es Gewissenhaft von Konami, nicht einfach eine lieblose Next-Gen-Version auf den Markt zu hieven, nur um potenzielle Verkaufszahlen zu erhöhen. Bringt nochmal einen richtigen Knaller mit einer neuen Engine auf aktuellen Konsolen raus, damit alle etwas davon haben. Lasst Euch Zeit mit der Next-Gen-Version und blast uns dann halt nochmal weg.

    (0)
  2. GIGA_Gurke 18. Juli 2013 um 13:35

    Mich stört einzig die Tatsache das ich dann ständig von PS4 auf PS3 wechsln muss. Nicht das es sonderlich unpraktisch wäre, aber wenn man sich mal an die „Grafikpower“ einer PS4 gewöhnt hat, und an den neuen Controller, könnte man sich vorkommen als würde man Pes2014 auf nem Snes zockn^^ Aber mal schaun, so lange das Game gut wird, werdn wirs üerlebn denke ich 😀

    (0)
    • Marvin Ronsdorf 18. Juli 2013 um 23:56

      Sollte eigentlich per Gaikai möglich sein, das Spiel auch auf der PS4 zu spielen. Das ist jedenfalls die offizielle Lösung für die fehlende Abwärtskompartibilität von Sony.

      (0)
  3. Petro 18. Juli 2013 um 13:46

    Mir ist auch lieber noch ein Jahr zu warten, als auf der PS4 mit den nicht ausgereiften Servern dann verrückt zu werden, weil nichts läuft. Es besteht halt immer die Gefahr, das PES-Spieler sich für eine Saison mal Fifa anschauen weil Sie gleich die neue Konsole kaufen und sich dan an das Gameplay gewöhnen und dauerhaft bei Fifa bleiben. Ich persönlich werde PES 2014 wie immer nach Release wie verrückt zocken, dass ich bis die PS4 rauskommt sowieso schon überzockt bin. Es ist für mich auch ein guter Grund, mir die PS4 erst zur nächsten Saison zu kaufen, weil ich außer PES so gut wie nichts spiele. Aber bitte dann auch ein gutes PES 2014 rausbringen, weil wenn Konami das verbockt, kann geb ich Fifa auf der PS4 auch mal ne Chance.

    (0)
  4. Smileforyou 18. Juli 2013 um 14:49

    Lieber ein Jahr warten, als so ein unfertiges Produkt wie bei Wechsel auf PS3, was Konami ziemlich geschadet hat.
    Lieber die Zeit nutzen und die Engine sowie Spielmodi (Online sowie Offline)ausbauen… damit es wieder ein Erlebnis wird 😉
    Gibt es eig. eine offizielle Seite oder Mailadresse wo man Anregungen für die Next Gen Versionen abgeben kann?

    (0)
  5. winning eleven king 18. Juli 2013 um 16:23

    Also ich Prophezeie hier schonmal das Pes 2014 in den Fachmagazinen oder Tests eine Durchschnitts Wertung von 90% bekommen wird, es wird ein Meilenstein für die PS3, es wird das Spiel was jeder wollte, nämlich viel besser als Pes 6 damals, wieso? Weil diesmal auch das Gesamtpaket stimmt und Konami auf seine Fans hört. Es lebe Pes 2014!!!!
    Ich will endlich die DEMO, verdammt!!! Es sollten eigentlich Heute oder Morgen News dazu kommen.

    (0)
    • Baris 24. Juli 2013 um 09:16

      Die Bewertungen der sogenannten „Fachmagazine“ sind meistens aber total überbewertet, so hat bspw. PES 2013 von 4Players eine 87-er Wertung und von PC Games eine 90-er Wertung erhalten.

      Bei aller Liebe zu PES 2013: Das Spiel ist niemals so gut gewesen, ist aber wohl auch Ansichts- und Geschmackssache.

      Ich warte erstmal ab bis die Demo kommt, bevor ich irgendetwas hochlobe bzw. kritisere 🙂

      (0)
  6. pes 18. Juli 2013 um 17:43

    finde es ganz gut dass sie es nich auf next-gen bringen da fifa 14 ja dank der ignite engine sein harter konkurrent ist.

    (0)
  7. TURKISHKING 18. Juli 2013 um 17:50

    alles richtig was da oben steht …aberrrr…wäre es nicht einfach schlau dann pes 2014 im ps4 store anzubieten als ps3 version so das man es downloaden kann und dann es dort zocken kann so wie man zb ps2 spiele auf der ps3 downloaden kann …ich werde nähmlich mir eine playstation 4 kaufen und wenn pes 14 wieder mal gut wird würde ich ungern drauf verzichten wollen …

    das wäre coch mal eigentlich schlau von konami 🙂

    (0)
    • feninstar 18. Juli 2013 um 17:56

      Das das umgesetzt wird, ist ja nicht auszuschließen. Das Streamen von PS3-Spielen soll ja mit Ustream möglich sein, aber wann der Dienst startet weiß man allerdings noch nicht (oder doch?). Dann wäre das natürlich eine Idee PES im SEN anzubieten.

      (0)
      • Souly 30. Juli 2013 um 16:15

        nicht ustream….ustream ist zum streamen von aufnahmen auf der PS4 da. Gaikai(damals Onlive) ist fürs streamen der Games von einem Server auf die PS4 da.
        Bin auch dafür, dass Konami zumindest es überdenken sollte eine PES14 version im store anzubieten auch wenn es die PS3 grafik beinhaltet. Habe auch wenig lust von Konsole zu Konsole zu wechseln wobei auch die Fat lady zuviel strom frisst.

        (0)
    • Marvin Ronsdorf 18. Juli 2013 um 23:55

      Die Lösung ist glaube ich, dass Spiel über den neuen Sony-Dienst Gaikai dann zu streamen. Das ist glaube ich die offizielle Lösung für die fehlende Abwärtskompartibilität von Sony.

      (0)
  8. Diibran 18. Juli 2013 um 20:00

    Ja das wäre echt eine gute Idee wenn die Möglichkeit bestehe pes iwie auch für die ps4 zu streamen/spielen
    Aber ich für mich persönlich halte es aus ein halbes Jahr die Konsolen zu Wechseln
    Villt warte ich auch bis zum Sommer 2014 bis ich mir eine ps4 hole naya ich lasse mich von der gamescom überraschen

    (0)
    • Marvin Ronsdorf 18. Juli 2013 um 23:48

      Ich bin da kein Experte auf dem Gebiet. Aber soviel ich weiß, soll es mit dem Dienst Gaikai möglich sein, frühere PlayStation-Spiele zu streamen. – Ich werde vermutlich die erste Verkaufswelle in Sachen PS4 auch vorbeistreichen und schlage dann beim ersten richtig guten Angebot zu. 😉

      (0)
  9. prophi 18. Juli 2013 um 20:27

    Dann hole ich es für den PC. Die PS3 motte ich nun aus, da mk9 und diverse andere Prügelspiegel eh auf dem pc laufen.

    Mag sein, dass das mit dem Stream funktioniert, aber wann ist das flächendeckend, wenn sowieso schon fast jeder Provider drosselt.

    (0)
  10. iscoo 19. Juli 2013 um 07:14

    Man heute müssen endlich news kommen

    (0)
    • Marvin Ronsdorf 19. Juli 2013 um 09:38

      Lieber Iscoo, das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint. Aber wir haben noch mind. 2 Monate bis zum Release und trotzdem schreiben wir hier fast täglich News, suchen alles zusammen, was irgendwie in Interview gesagt wird etc.. Mehr geht im Moment einfach nicht. Und was offizielle News von Konami angeht: Wir haben ebene noch einen langen Zeitraum. Sie werden sich die Lizenzen bis zur gamescom aufheben (21.08.) und über die Demo gibt es in ca. 2 Wochen Infos. Bleiben also noch die Modi. Mal schauen, wann wir da Material bekommen. Wir müssen uns da einfach noch etwas gedulden. Es liegt nicht daran, dass wir nicht berichten wollen. 😉

      (0)
      • iscoo 19. Juli 2013 um 17:52

        ich hab ja nicht gesagt das es von euch liegt, aber konami braucht immer so lange . 😀

        (0)