Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

famefabrik im Interview: „Wenn Cristiano Ronaldo kommt, muss jeder Gas geben.“

Hans Timm 21. Juli 2013 Pro Evo & You Kommentare deaktiviert für famefabrik im Interview: „Wenn Cristiano Ronaldo kommt, muss jeder Gas geben.“

Nach unserem letzten Interview mit den Community-Managern von dem Facebook-Spiel Pro Evolution Association Football haben wir für den nächsten Teil von „Pro Evo & You“ mit den Jungs von der famefabrik Medienagentur gesprochen. Die famefabrik erstellt Werbevideos und Trailer für die verschiedensten Firmen und unter anderem seit einigen Jahren auch Trailer für Pro Evolution Soccer. Messi, Cristiano Ronaldo und auch Fernando Torres hat das Team der famefabrik schon für die Dreharbeiten getroffen. 

 Waldemar Kies, Managing Director famefabrik Medienagentur
 Jan Jäger, Technical Director famefabrik Medienagentur

Interview mit Waldemar Kies und Jan Jäger von der

famefabrik Medienagentur

PES2013-Trailer von der famefabrik

Pro Evo & You: Hi, seit wann gibt es eure Medienagentur?

Walde: Offiziell gegründet wurde die famefabrik Mitte 2007.

Pro Evo & You: Welche Dienstleistungen bietet ihr euren Kunden genau an? Kann jeder bei euch Videos in Auftrag geben?

famefabrik-medienagentur

Walde: Wir sind eine Agentur für Bewegtbildkommunikation. Das heißt, dass wir hauptsächlich im Bereich Bewegtbildproduktion tätig sind. Werbespots, Imageclips, Musikvideos uvm. Deswegen ist auch unser Kundenkreis sehr breit gefächert. Alles ist dabei vom Traktorenhersteller, Musiker, Pharmaunternehmen bis hin zum Videospiele-Publisher.

Pro Evo & You: Wie viele Leute arbeiten derzeit bei euch und wie viele Personen arbeiten in der Regel an einem Video?

Walde: Zur Zeit sind wir ein festes Team von 6 plus 2-3 Praktikanten. Und es kommt immer darauf an, wie groß ein Projekt ist. Manchmal arbeiten nur 2, manchmal auch 5 Leute an einem Clip…

Pro Evo & You: Was machen die einzelnen Personen dann bei der Erstellung eines Clips?

Walde: Da wir viele Projekte von der Konzeption, über die Planung, dem Dreh bis zur Postproduktion InHouse begleiten, sind somit einige Leute am Schaffensprozess beteiligt. 2-3 Leute sitzen in der Konzeption. Dabei ist Mikis als unser kreativer Kopf natürlich federführend. Ich selbst plane den Dreh und muss Sorge tragen, dass am Drehtag alles da ist.

Jan: Beim Dreh selbst sind immer unterschiedlich viele Leute eingebunden. Bei kleineren Projekten rocken wir das Ganze mit 3-4 Leuten. Beim CR7 Teaser waren insgesamt etwa 20 Leute am Set tätig. Und die Postproduktion hängt auch immer von diversen Faktoren ab. Einer macht die Musik. Einer den Schnitt und ein dritter noch das Finetuning. Aber wie gesagt: Es ist immer unterschiedlich.

CR7_01

CR7 bei den Dreharbeiten für PES 2013

Pro Evo & You: Ist KONAMI zu Beginn eurer Zusammenarbeit auf euch zugekommen, – wisst ihr, wieso KONAMI ausgerechnet euch ausgewählt hat?

Walde: Wie es fast immer so ist im Geschäftsleben: Harte Arbeit und das nötige Glück. Wir hatten irgendwann die Möglichkeit uns und unsere Agentur dem Marketing vorzustellen und scheinbar fanden die  unsere Sachen geil. Dann kam eins zum anderen.

Pro Evo & You: Wie viele Jahre habt ihr nun bereits mit Konami für Pro Evolution Soccer zusammengearbeitet?

Jan: 2011 haben wir die ersten Sachen gemacht. Also im Grunde genommen 2 Jahre

Pro Evo & You: Werdet ihr auch Werbe-Trailer für PES 2014 erstellen?

Walde: Das hoffen wir doch. Und wenn nicht, dann hoffentlich für PES 2015. Und wenn nicht, dann hoffentlich für PES 2016 usw. 😉

Pro Evo & You: Was müsst ihr alles vorbereitend machen, wenn ihr einen Trailer dreht? Habt ihr für den PES 2013 Trailer auch den Standort ausgesucht und das „Drehbuch“ geschrieben?

Walde: Das kommt auch immer drauf an. Im Fall des PES 2013 Trailers haben wir im Vorfeld das Konzept mit Konami abgesprochen und den uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten angepasst. Bei der Locationwahl gab es aus diversen Gründen nur das Alfredo di Stefano Stadion.

Jan: Das Team muss zusammen gestellt werden. Denn wir arbeiten sowohl mit sogenannten Locals zusammen, wie auch mit Leuten, die wir aus Deutschland mitnehmen.

Torres_03

Fernando Torres bei den Aufnahmen.

Pro Evo & You: Wie laufen die Dreharbeiten bei Pro Evolution Soccer dann genau ab?

Walde: Puh…. ich kann dir gerne die Produktionsmappe mal zeigen. Dispolisten, Sheets, Anforderungen, Probleme, Lösungen usw… Spaß … Alles ist sehr diszipliniert. Alles muss fast auf die Minute genau getimed sein. Das heißt jeder muss wissen, was er zu tun hat. Vor allem wenn CR7 kommt, muss jeder Gas geben und seinen Job machen.

Pro Evo & You: Macht ihr alles alleine, oder kooperiert ihr bei dem Erstellen der Videos noch mit anderen Firmen?

Jan: Da wir ja nur ein festes Team von 6 Leuten sind, buchen wir bei großen Produktionen immer noch Leute dazu. Bei dem CR7 Teaser zum Beispiel einen Local Scout und diverse Filmschaffende vor Ort. Der Großteil der Verantwortung liegt aber trotzdem bei uns.

logo

Pro Evo & You: Wie war Cristiano Ronaldo bei dem Dreh für PES 2013? Wie war euer Eindruck von ihm?

Walde: Ich war Anfangs etwas skeptisch. Man ist ja etwas auch durch das mediale Bild vorbelastet. Ich bin aber seit den Drehs definitiv Fan. Krasser Profi! Egal was kurz vorher war. Die Kamera geht an und der Mann ist voll am Start.

Pro Evo & You: Wen fandet ihr am sympathischsten? Mit wem hat es sich bisher am besten zusammengearbeitet? Messi, Torres oder CR7?

Walde: Sympathisch waren sie alle auf ihre eigene Art und Weise; wobei Torres am entspanntesten war. Aber in der Summe hat man bei allen gemerkt, dass sie auch ihren Job außerhalb des Fussballfeldes richtig ernst nehmen und verstehen. Deswegen war das Arbeiten mit allen Drei optimal; ich hoffe die Herren denken das auch von uns 😀

Pro Evo & You: Für welche anderen Spiele, Firmen oder Musiker dreht ihr außer für Pro Evolution Soccer noch Videos?

Walde: Im Musikbereich haben wir schon mit sehr vielen Leuten zusammen gearbeitet. Zu den bekanntesten zählen wohl Xavier Naidoo, Sido und Kool Savas.

Jan: Im Videospielebereich haben wir bisher nur sehr eng mit Konami gearbeitet.

Messi_03

Lionel Messi bekommt Instruktionen.

Pro Evo & You: Wem würdet ihr empfehlen einen Beruf wie euren zu erlernen? Was muss man konkret lernen bzw. studieren, um  bei euch oder anderen derartigen Agenturen theoretisch arbeiten zu können?

Walde: Studieren muss man nichts, um das zu machen, was wir machen. Kreativität, der Wille was zu erreichen, harte Arbeit und das nötige Glück. So in etwa könnte man das auf eine Formel herunterbrechen.

Jan: Aber es schadet natürlich nicht etwas im kreativen Bereich zu studieren oder eine Ausbildung im Mediengestalterischen. Das kommt immer drauf an. Wichtig ist, „einfach machen“. Das ist auch sowas wie unsere Philosophie.

Walde: Kreativ sein ist nicht Theorie, sondern Praxis. Und nur so kann man besser werden.

Pro Evo & You: Falls jetzt ein Leser von uns Interesse daran bekommen haben sollte: Ist es möglich bei euch, der famefabrik Medienagentur, Praktika zu absolvieren oder anderweitig reinzuschnuppern?

Walde: Na klar, einfach eine aussagekräftige Bewerbung per Mail an mich 😉

Pro Evo & You: Zum Abschluss noch unsere Standard-Frage:  Spielt jemand bei euch auch Pro Evolution Soccer?

Walde: Das Lustige ist ja, dass wir alle drei seit Jahren passionierte PES Spieler sind. Der Eine mehr, der Andere weniger. Umso geiler war es, als wir den ersten PES Trailer (damals mit Messi und Torres) umgesetzt haben.

 

 

 

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Comments are closed.