Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

PES 2013: KONAMI bedankt sich für 2012er Feedback – Erste 2013er Infos!

KONAMI hat sich bei allen Teilnehmern der Umfrage zu Pro Evolution Soccer 2012 bedankt und in einer Mail erste Auswirkungen auf den Entwicklungsprozess von Pro Evolution Soccer 2013 bekannt gegeben. Dabei gibt es erste Infos zu manuellen Schüssen und den Torhütern.

Hier die Mail für euch:

Liebe PES-Spieler,

mit diesem Schreiben wenden wir uns an Euch, weil Ihr Euch zusammen mit mehreren tausend anderen Teilnehmern an unserer Umfrage zu PES beteiligt habt.Dieses Jahr führen wir viele neue Features und Aspekte rund um PES ein, die überwiegend auf Euer Feedback zurückzuführen sind.

In diesem Rahmen möchten wir Euch unseren Dank aussprechen und Euch zeigen, inwieweit Ihr die Entwicklung des diesjährigen PES beeinflusst habt.

Um ein Beispiel zu nennen, habt ihr die Torhüter mit knapp „durchschnittlich“ bis „gut“ bewertet. Mit anderen Worten: Nicht gut genug für PES. Ein häufiger Kritikpunkt, den Ihr genannt habt, waren die fehlenden Animationen. Viele von Euch beklagten auch, dass es zu lange dauert, bis man den Ball wieder ins Spiel bringen kann, nachdem der Torwart einen Schuss gehalten hat. Um dieses Problem zu beheben, haben wir uns mit professionellen Torhütern zusammengesetzt, uns deren Erfahrung zunutze gemacht und die KI weiter verbessert. Das Ergebnis: weitaus mehr Optionen, viele neue Animationen und sogar unterschiedliche Spielweisen der Torhüter.

Ein weiteres Beispiel, wie Euer Feedback uns geholfen hat: Viele unter Euch haben angegeben, dass sie PES 2012 lieber komplett ohne Passunterstützung spielen. Das hat uns dazu bewegt, Euch im neuesten Teil dank der neuen PES FullControl die Möglichkeit zu geben, Schüsse und Pässe so zu platzieren, wie Ihr es möchtet, komplett ohne Unterstützung. Ein gewisses Können wird hierfür natürlich vorausgesetzt!

Dies sind nur einige Beispiele, wie Ihr uns mit Eurem Feedback geholfen habt. Besucht unsere offizielle Homepage www.konami-pes2013.com im Laufe des Tages, um mehr über PES 2013 zu erfahren. Schaut danach öfter einmal vorbei, da wir die Seite regelmäßig mit weiteren spannenden Informationen aktualisieren, sobald diese verfügbar sind.

Folgt uns auf Facebook unter facebook.com/PES.de, abonniert unseren offiziellen YouTube-Kanal (www.youtube.com/officialpes) und Ihr werdet auch hier unter den Ersten sein, die alle Neuigkeiten zu PES 2013 erhalten, die es bis zum Erscheinen des Spiels im Herbst noch geben wird.

Wir möchten uns noch einmal bei Euch für Eure großartige Unterstützung und Teilnahme an unserer Facebook-Umfrage bedanken. Wir sind stolz auf solch eine große Fangemeinde, die uns immer wieder motiviert noch härter zu arbeiten, um Euch das bestmögliche Fußballerlebnis zu bieten!

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 25 Jahre alt und begleite die Entwicklung von Pro Evolution Soccer seit 2006 als Chefredakteur von prorevo – früher auch unter dem Nickname ‚mrbasket‘. Mit dem prorevoBlog liefern wir euch alles Wissenswerte rund um Pro Evolution Soccer. Egal ob News, Screenshots oder Trailer. Hier seid ihr richtig. Natürlich fahren wir für euch auch zu den wichtigsten Events wie (DM, World Finals, etc.) und berichten ausführlich. – Mich persönlich findet ihr auch auf Twitter!

10 Kommentare

  1. Ni0 24. April 2012 um 11:31

    Vielen Dank fürs veröffentlichen. Bin schon sehr gespannt auf den Trailer heute 🙂

    (0)
  2. Vamp 24. April 2012 um 11:47

    weitaus mehr Optionen, viele neue Animationen und sogar unterschiedliche Spielweisen der Torhüter.
    dank der neuen PES FullControl die Möglichkeit zu geben, Schüsse und Pässe so zu platzieren, wie Ihr es möchtet, komplett ohne Unterstützung.

    yay!!!!

    (0)
    • joyKiller 24. April 2012 um 12:01

      NAja, ich freu mich da mal nicht zu früh. „neu“ zusammen mit „full control“ bietet Gelegenheit für viele Fallstricke.
      Das neue, frei(ere) Passssytem für 2012 war theoretisch auch sehr gut. In der Praxis jedoch maximal ausreichend.
      Vor allem bei einem System zum komplett freien Platzieren von Bällen befürchte ich einen hit-or-miss.
      Aber irgendwie will ich ja immer noch an PES Productions glauben…

      (0)
  3. barca1994 24. April 2012 um 12:02

    Das waren meine Hauptkritikpunkte ! 🙂

    (0)
  4. keni 24. April 2012 um 12:04

    langsam aber sicher macht ihr eure augen auf konami! gute positive entwicklung!

    (0)
  5. joyKiller 24. April 2012 um 12:04
  6. Markus 24. April 2012 um 15:56

    Hi,
    Warum macht man den großen Aufwand und setzt sich mit einem Professionellen Torhüter zusammen. Es würde reichen ein paar Spiele Fifa zu spielen. Der Torhüter kann schnell abwerfen und schießen. Man kann sogar die stärke bestimmen, wie weit der Torhüter werfen und schießen kann. Die Animationen sehen da auch klasse aus. Ich bin ein großer PES FAN. Seit den letzten Jahren, wird eigentlich mehr geredet als was gutes vorgestellt. Was irgendwann nicht mehr akzeptabel ist.
    Ich kann nicht nur was gutes auf dem Rasen vorstellen, der Rest aber eher durchschnitt ist. Die Zeiten sind einfach vorbei. Das haben wohl viele alte PES Gamer gemerkt und deshalb der Serie den Rücken gekehrt
    Gruß Markus

    (0)
  7. DIEGO090 24. April 2012 um 23:57

    @Markus, leider eben auch nicht, da die Torhüter bei FIFA teilweise einfach viel zu übertrieben gut halten..
    Ich habe letztens gegen meinen Vater gespielt und habe ihn an die Wand gespielt.. nunja bis zum Tor von Neuer, der hielt als hätte er alle doping mittel der Welt geschluckt..

    Ich habe von locker 30 schüssen in 3 spielen nicht einen reingebracht, egal von wo, egal wie hart und egal ob genau winkel oder flach in die ecke, er hielt ALLES!

    Aber auch das gegenteil gibt es dann abundan das die TWs dann mal völlig unterirdisch sind.
    Bei FIFA Street 3 merkt man das extrem!

    Ein mittelding aus FIFA und PES Keepern wäre optimal!

    (0)
    • Markus 26. April 2012 um 16:04

      Neuer ist ja auch ein Guter 😉 Wie man gestern sehen konnte 😀
      Spaß bei Seite. Hast Recht. Eine Mischung wäre gut.
      Das Problem bei PES ist, dass der Torhüter bei PES nicht im Spiel eingebunden ist. Man sieht es oft am Stellungsspiel. Die KI kann auf manche Situationen einfach nicht reagieren. Oder es sieht komisch aus.
      Da fehlen viele Animationen. Das Problem ist, dass man jedes Jahr am gleichen Programm Code arbeitet. Durch das schnelllebige Geschäft hat man keine Zeit mehr was richtiges zu machen. Heute werden die Produkte beim Kunden getestet. Das ist billiger. Der User kann entscheiden. Es kaufen aber wohl genug Leute die Produkte, sodass diese Philosophie funktioniert.
      Gruß Markus

      (0)