Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

WENB: E3-Spielbericht von PES 2012

Unsere Freunde vom WinningElevenBlog (WENB) haben einen Bericht veröffentlicht, in welchem ihr WENB-Redakteur Asim Tanvir seine ersten Eindrücke von PES 2012 auf der E3 schildert. Im Folgenden haben wir für euch das Wichtigste übersetzt und zusammengefasst.

Torhüter:

  • Bei sechs Spielen à 10 Minuten ist nur 1 Patzer aufgetreten.
  • Vergleicht man die Torhüter der E3 Versionen von PES2011 und PES 2012, so sind sie im neuen Teil stark verbessert.
  • Neue Animationen für Torhüter, realistisches Verhalten, zuverlässig.
  • Iker Casillas hat z.B. einen Ball pariert und ist danach sofort wieder aufgesprungen und hat den Nachschuss auch noch glänzend gehalten.
  • Möglicherweise die besten Torhüter, die es jemals in PES gab.

Passen und Schießen:

  • Passen und Schießen funktioniert ähnlich wie in PES 2011, wartet jedoch mit zwei Neuerungen auf:
  • 1. Einer neuen Ballphysik, die einen realistischen Gesamteindruck hinterlässt.
  • 2. Pass Support: 5 Stufen zur Einstellung der Spielerunterstützung bei Pässen und Flanken, von 1 (komplett manuelles Passen) bis 5 (starke Spielerunterstützung). Dies funktioniert (im Moment) jedoch nur beim Passen und nicht beim Schießen.
    Stufe 1 erfordert in etwa eine ähnliche Eingewöhnungszeit wie das Passen in PES 2011, jedoch ermöglicht es eine extreme Freiheit und geniale Pässe.

Freistöße und Elfmeter:

  • Neues System für Elfmeter (die Kamera befindet sich wieder hinter dem Schützen, Anmerkung des Autors).
  • Bei Freistößen kann man mit dem rechten Analogstick einen Spieler im Feld anwählen und beliebig bewegen. Beim Ausführen des Freistoßes wird der Ball zu diesem Spieler gepasst/geflankt. Das erhöht die Chance auf ein Tor deutlich und hinterlässt ein sehr befriedigendes Gefühl, wenn man denn trifft: es war nämlich das eigene Können und nicht die KI oder gar Zufall.

KI (Künstliche Intelligenz):

  • Es gibt vermehrt realistische Seitenwechsel, auch die Aussenverteidiger ziehen gut mit nach vorne.
  • Asim erwähnt Dani Alves, der bei jeder Gelegeheit nach vorne stürmte, allerdings nicht vollkommen kopflos (wie sie das oft in PES 2011 tun), sondern sehr überlegt und auch realistisch. Wenn man gut genug ist, kann man den Ball mit Xavi oder Iniesta genau so zu ihm passen/flanken, wie sie das in der Realität auch tun.
  • Allerdings bezieht sich dieses Offensivverhalten auf alle offensiv ausgerichteten Mitspieler und nicht nur die Aussenverteidiger. Mittelfeldspieler ziehen den Gegner durch intelligente Fintenläufe auf sich und schaffen so mehr Raum für den ballführenden Spieler; dieser kann nun den laufenden Spieler tatsächlich mit einem Pass bedienen oder aber den Raum für einen Torschuss oder ein langes Dribbling nutzen.
  • Verteidiger und defensive Mittelfeldspieler haben ein stark verbessertes und realistischeres Devensivverhalten als noch in PES 2011.
  • Bei einer 4-4-2 Aufstellung (Beispiel), besteht das Team aus zwei Reihen von 4 Spielern (natürlich je nach Feineinstellung anders), die sich bei Ballverlust realistisch, kontrolliert und in Formation zurückziehen.
  • Verteidiger folgen Spielern nicht blind, sondern decken bei Gefahr im Verzug die Räume gut ab.

Grafik und Animationen:

  • Die Grafik sieht großartig aus, trotz des noch frühen Stadiums.
  • Die Spielergesichter sehen noch echter aus.
  • Höherer Detailgrad der Trikots.
  • Stark verbesserte Beleuchtung, die Farben wirken echter und lebendiger.
  • Es gibt etliche neue Animationen, und auch die alten Animationen wurden verbessert, um einen flüssigeren Ablauf zu schaffen.
  • Dies wird bei Messi besonders deutlich.
  • Das Kollisionssystem ist besser als letztes Jahr, auch wenn keine benamte Engine dahinter steckt. Diese ist jedoch gar nicht nötig, da es auch so einfach sehr natürlich aussieht.

Urteil – vorerst:

  • PES 2011 war bereits ein guter Grundstein, auf den Konami im Grunde nur noch aufbauen musste.
  • Soweit man das bisher beurteilen kann, könnte PES 2012 das beste PES aller Zeiten werden, wenn es sich genauso weiter verbessert, wie das bisher geschehen ist.

 

Soweit also der Eindruck unserer englischen Kollegen. Wir freuen uns gemeinsam auf weitere Meinung und Impressionen und sind schon ganz heiß, dass Spiel bald selber anzuspielen. Ein genauer Termin steht dafür aber noch nicht fest.

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 32 Jahre alt und seit 2010 aktiv für die Pro Evolution Soccer Community. Früher war ich auf prorevo mit dem Nutzernamen „chaos“ unterwegs.
Neben meiner Tätigkeit als Redakteur auf prorevo.de kümmere ich mich noch um meine Website www.PESianity.org – ein Portal, das alle PES Fanseiten dieser Welt vereinen möchte.
Bei Fragen, für Feedback, Bugreports oder sonstiges, schreibt mir gern eine eMail: ben [at] prorevo.de

83 Kommentare

  1. Sase 9. Juni 2011 um 11:19

    Btw. das Embargo ist doch seit gestern schon rum, oder?

    (0)
  2. PES-FAN 9. Juni 2011 um 11:58

    Basiert das Schussystem auf das von Pes 2011???

    Ich hoffe das Schussystem von Pes 2012 ist viel individueller und kreativer als das bei Pes 2011… (zirkeln etc..)

    Wenn nicht, ist mir der rest auch egal um ehrlich zu sein!
    Oben steht das für das Pass Controll: Dies funktioniert (im Moment) jedoch nur beim Passen und nicht beim Schießen.

    Es wäre sehr schön wenn sie Das Schussystem genau so individuell gestalten könnten! Ich mach die schönsten pässe aber schiessen tut der comp oder was?!!!

    Hat jemand vielleicht ne Info darüber?

    (0)
    • chaos 9. Juni 2011 um 14:23

      Ganz PES 2012 basiert im Grunde auf PES 2011, würde ich mal behaupten. Daher auch das Schuss/Passsystem.
      Was man nicht vergessen darf: Die Ballengine ist komplett neu! Somit fühlt sich der Ball besser an, man kann ihm wieder besser Effet mitgeben, er prallt nicht mehr mit 100 km/h unberechenbar in irgendwelche Richtungen ab etc.

      Das Embargo ist im Übrigen schon gefallen, ja. Videos wird es aber keine geben, da PES 2012 nur hinter verschlossenen Türen gezeigt wurde.

      (0)
      • Metalmeyer 9. Juni 2011 um 16:34

        Man hat doch nicht mehr Kontrolle übers Schießen und kann dem Ball zum Beispiel schön Effet geben, nur weil sich der Ball besser anfühlt.

        Ich schließe nicht aus, dass das besser wird bei PES 2012, aber ich glaube das eine hat mit dem anderen wenig zu tun.

        (0)
        • chaos 10. Juni 2011 um 13:14

          Doch, das kann man in der Tat schon. In PES 2011 fliegt/rollt der Ball meist so, als würde er auf einem unsichtbaren Laserstrahl entlang laufen. Egal, wie gut/schlecht man ihn trifft.
          In PES 2012 ist durch die Ballphysik möglich, realistischer zu passen und zu schießen, mit Effet oder ohne, je nachdem, wie ihn der Spieler trifft, mit dem Aussen- oder Innenrist etc.

          Der Ball fühlt sich auch besser an, aber das gesamte Ballverhalten wurde verändert und überarbeitet. Und zwar so, dass dein Eindruck beim ersten Antesten „BAM!“ ist (war zumindest bei Adam und Suff so).

          (0)
          • Metalmeyer 10. Juni 2011 um 15:34

            Vielleicht reden wir aneinander vorbei und ich hab mich nicht präzise genug ausgedrückt. Wenn die Ballphysik bei Schüssen besser ist, sich das ganze mehr wie ein Fußball anfühlt, dann fühlen sich auch die Schüsse besser an, da stimm‘ ich dir zu.

            Aber beeinflusst eine gute Ballphysik die Steuerung? Sorgt eine gute Ballphysik dafür, dass der Spieler den Ball bei drücken von Schuss + R2 in einer Position die das zulässt immer mit dem Innenrist schießt? Sorgt eine gute Ballphysik dafür, dass man, wenn man z.B. mit Robben nach innen zieht, auch mal einen Gewaltschuss ablassen kann und nicht in 80% der Fälle ein Kullerbällchen?

            (0)
          • FC Kackbratz 11. Juni 2011 um 12:25

            wenn eine ballphysik „grundlegend verändert“ wird, dann entsteht dadurch für die programmierer vielleicht erst die möglichkeit, den ball mit z.b. effet zu beeinflussen. vielleicht war die ballphysik der letzten ableger da eher autark programmiert, sodass es schwierig war mit der bestehenden/modifizierten ballphysik solche features einzubauen.
            manchmal gehen eben auch vorteile bei einem entwicklungsprozess verloren, wenn neue faktoren einwirken, die die alten dann unberechenbar beeinflussen.

            (0)
          • Metalmeyer 11. Juni 2011 um 13:16

            Okay, das klingt einleuchtend, danke für die Erklärung.

            (0)
  3. Etzloets 9. Juni 2011 um 12:04

    per Twitter wurde von WENB folgendes zu schüssen geschieben:

    „Shooting is more like the older games. More control, and result make more sense. New shooting animations, and new ball physics“

    (0)
  4. Pro evo king 9. Juni 2011 um 18:57

    Mann, ich verstehe nicht wieso das Passsystem wieder geändert wird, so ein schwachsinn.Ja gut mit den 5 Stufen finde ich das okay, obwohl 2 oder 3 Stufen gereicht hätten.
    Das schreiben die von Gameswelt.

    „Dass Passspiel aus dem letzten Jahr wurde entschlackt. Pässe sind nun über längere Distanz möglich, ohne dass man erst lange auf den entsprechenden Knopf drücken muss. Die Dosierung von PES 2011 ist also Vergangenheit.“

    Ja aber ich fand es doch mit dem Balken bzw.Dosierung besser und realistischer, je länger mann drückt, desto fester und weiter der Pass, ist logisch und jetzt nehmen die den Passbalken wieder raus, oh mann Konami,das habe meine ich eben, mit den verschlimmbesserung gemeint.Also das wird wohl wieder nix Konami.scheisssssssssse

    (0)
    • Alexinho 9. Juni 2011 um 19:06

      Les dir doch ordentlich durch-.-
      Wenn du auf Stufe 5 stellst also viel Hilfe dann ist es so..
      Je tiefer also die Stufe desto Manueller wird es.
      Man man man wenigstens genau aufpassen bevor man meckert 🙂

      (0)
  5. vamp 9. Juni 2011 um 19:30

    man ey! wieso gibs denn nichma ein paar videos von pes12? kann das nicht jeder auf der e3 zocken? von f… sind doch auch welche da!

    (0)
    • dEx 9. Juni 2011 um 19:39

      find ich auch. ein paar schöne gameplay vids wären win.
      oder weiter infos…maan ich bin schon so heiß auf das spiel 😀 aber es ist noch sooo lange hin 🙁

      (0)
  6. vamp 9. Juni 2011 um 19:51

    jow man die zeit von der ersten news bis zur demo is die schlimmste jedes jahr 😀

    (0)
  7. gordy 9. Juni 2011 um 19:52

    mal abgesehen davon das dass hier NBA ist,aber DAS muss der standart in puncto publikum und fans werden:sieht sooo geil aus
    http://www.youtube.com/watch?v=nQUJ8Mrbtyc&feature=related
    dazu dann noch sowas wie fahnen,trikots und benagalos…wäre endgeil

    (0)
    • dEx 9. Juni 2011 um 21:13

      ja die 2k-reihen sind da echt klasse drin. man sieht also, dass das alles auch bei pes möglich wäre…

      (0)
      • vamp 9. Juni 2011 um 23:03

        sind aber n paar weniger leute im basketball stadion! aber konami muss da echt mal reinklotzen was fans und atmosphäre angeht! ein paar fans schals und fahnen in die hand drücken kann doch net schwer sein ….

        (0)
        • gordy 9. Juni 2011 um 23:27

          naja,die dallas mavs zB spielen auch so vor 20.000 leuten…aber prinzipiell hast du schon recht.sowas in PES wäre das nonplusultra,weniger würde schon reichen…das was es aktuell gibt in sachen fans find ich aber mau..;)

          (0)
          • Baris 10. Juni 2011 um 18:19

            Ich denke erstmal sollte man (vor dem Gameplay natürlich) die akustische Kullise ins Spiel zaubern – gibt ja seit PES 2010 keine „Atmosphäre“ mehr im Stadion. Wenn das getan ist, kann man sich über das Aussehen der Fans Gedanken machen. Während des Spiels sieht man die Fans sowieso nicht (vllt. in Wiederholungen oder aus der „hinter dem Spieler Perspektive“ (Freistoß,Ecke etc).

            (0)
  8. Sase 10. Juni 2011 um 14:20

    @ Chaos: Nur mal ne Frage am Rande zum Prozedere. Ich finds halt auffällig, dass Adam und Suff kaum Kritik üben. War, soweit ich mich erinnere, auch letztes Jahr schon so. Ich erinner mich zum Beispiel nicht dran, dass sie erwähnt haben, dass der Spielerwechsel total für die Katz ist und man manche Bälle nicht direkt weiterspielen kann.

    Wenn sie arg kritisch an die Sache rangehen würden, würde Konami sie wohl künftig einfach nicht mehr vorab testen lassen oder sehe ich das falsch? Da bislang alle Tester sehr positiv berichten, glaube ich zwar diesmal durchaus dran, dass da viel Wahrheit dahintersteckt, aber es geht eben ums Prinzip – Konami muss ja unliebsame Tester nicht ranlassen, oder?

    (0)
    • chaos 10. Juni 2011 um 14:49

      Dann hast du letztes Jahr definitiv nicht gut aufgepasst.
      Spielerwechsel war eines der Dinge, das sie konstant bemängelt hatten. Auch dieses Jahr hat Adam gesagt, dass es sicher ein gutes Spiel wird und all denen, denen PES 2011 gefallen hat, auch gefallen wird. Jedoch sollte man keine Revolution erwarten.
      Dass sie früher überbewertet haben, das stimmt und das haben sie auch selbst zugegeben. PES 2008 und 2009.
      Bei 2010 waren sie sehr kritisch und auch bei PES 2011. Suff hat immer gesagt, FIFA taugt ihm besser, als PES. Nur dieses Jahr ist es wieder anders. 🙂 Bisher.
      Ausserdem haben sie sicher sehr viel Kritik auch geübt, nur geben sie die ganzen positiven Aspekte nach aussen weiter, die jetzt schon ersichtlich sind.

      (0)
  9. diibran 10. Juni 2011 um 18:50

    ich finde man sollte abwarten bis erste gameplay vids draussen sind vorher sollte man nicht gut bzw. schlecht über das spiel reden

    (0)
  10. Souly 11. Juni 2011 um 20:08

    Elsewhere, PES 2012 was Borderline astounding for me – not in terms of overall quality, but in the sense that last year’s game was so far behind FIFA 11 in terms of on-field gameplay, and that most definitely isn’t the case any more. This is a much slicker, more immediate experience, which harks back to the halcyon days of PES’s last PS2 years: zipping balls around in tight spaces, admiring the almost human AI of players off the ball (diagonal runs across and around defenders, something FIFA still hasn’t quite nailed, are a particular joy), and introducing an intriguing set piece concept where you can control a specific player on a corner, free kick or throw in, rather than the actual kicker himself. It doesn’t play perfectly – keepers still need a bit of work (and we’ve been saying that about PES for many years) – but no game at the show surprised me more in terms of how far it has turned around since a previous iteration.

    OPM über PES12

    (0)
    • dEx 11. Juni 2011 um 22:04

      na das klingt doch wirklich vielversprechend 🙂

      (0)
  11. dimitor 13. Juni 2011 um 15:52

    ich musste pes 2011 neu installieren und jetzt weiß ich mein online passowrt nicht was kann ich jetzt tun?

    (0)
    • Berl1n 13. Juni 2011 um 17:17

      Ich glaub auf dieser Seite konnt man sich die Konami-ID oder das Passwort wenn man es vergessen hat zuschicken lassen.

      https://id.konami.net/

      (0)
      • dimitor 13. Juni 2011 um 20:10

        jo habs geschafft dank dir

        (0)
  12. jAyjAy 21. Juni 2011 um 10:55

    Hello =)

    Weiß nicht ob sie vielleicht schon gestellt wurde aber eine kurze Frage…weiß man schon wann Pro Evolution Soccer 2012 erscheinen soll? Weil Fifa 2012 kann man bei Amazon zum Beispiel schon vorbestellen =//

    lg

    (0)
    • chaos 21. Juni 2011 um 11:13

      Sicher ist es noch nicht, aber ich denke, es wird wie jedes Jahr Ende September/Anfang Oktober erscheinen. Wird wohl auf der GamesCom bekannt gegeben werden.

      (0)
      • jAyjAy 21. Juni 2011 um 11:36

        Ok danke…
        das hört sich doch schonmal sehr gut an…
        dann hoffen wir mal auf eine baldige ankündigung, eine Demo und was da noch alles zugehört =)

        (0)
  13. bodom76 21. Juni 2011 um 12:46

    ich frage mich auch immer wieso man zu spielen die im november erscheinen (zb codmw3) maßig gameplay videos sieht und bei pro evo oder fifa es immer heißt früher entwicklungsstand etc….komisch….die entwicklung müßte doch dementsprechend vorangeschritten sein….jetzt mal von der kaderaktualisierung usw abgesehen

    (0)
    • SG Eintracht 21. Juni 2011 um 12:57

      Blockbuster wie Call of Duty, Battlefield, etc. haben eine deutlich längere Entwicklungszeit als Spiele, von denen es jedes Jahr eine neue Version gibt. 😉

      (0)
      • Rekordmeister-Fan 21. Juni 2011 um 15:03

        Na dass kann man aber sagen an GTA V z.b wurde schon vor dem Release von GTA IV gearbeitet.

        Aber jetzt noch ne Frage zu PES ist irgendwas raus ob Bremen und Bayern lizenzeirt leiben.

        (0)
        • dEx 21. Juni 2011 um 15:08

          das würde mich auch interessieren! aber gibts doch bestimmt erst kurz vor demo-release die info, was?
          statt bremen wäre ich aber ganz stark für den deutschen meister 😉 *hoff*

          (0)
          • Rekordmeister-Fan 21. Juni 2011 um 16:32

            Dass wärs echt 🙂
            Bayern und Dortmund wären der Hammer.
            Letztes Jahr waren es ja auch der 1-Bayern und Dritte-Bremen

            (0)
        • SG Eintracht 21. Juni 2011 um 15:32

          Lizenztechnisch rechne ich mit ersten Informationen im Rahmen der gamescom. Wenn wieder deutsche Teams dabei sind, sind das vermutlich die CL-Teilnehmer.

          (0)
  14. vamp 21. Juni 2011 um 15:35

    war das letztes jahr auch so das neue news vor der gamescom sowas von rar waren?
    is ja nich zum aushalten!

    (0)
    • dEx 21. Juni 2011 um 20:28

      😀 ein wahres wort. trau mich gar nicht mehr reinzuschauen, in der angst, dass es nichts neues gibt 😛

      (0)
  15. thomas 29. Juni 2011 um 15:58

    eigentlich müsste man konami die programmierung von pes 6 abkaufen und diese auf der ps3 weiterentwickeln. mit dem erfolg, welches dieses spiel haben sollte, versteht konami vielleicht mal, was sie den fans seit jahren antun. ich glaube nicht mehr an das spiel.. vielleicht irre ich mich aber auch und die ballphysik in der 2012 version ist wirklich „bam“..

    (0)