Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

PES-League: Turnierbericht aus Stuttgart

An dieser Stelle wollen wir eine neue Serie starten. Die PES-League und prorevo arbeiten ja schon etwas länger zusammen. Highlight dieser Kooperation waren bisher zum Beispiel die Berichterstattung von der Deutschen Meisterschaft in Frankfurt und von der Weltmeisterschaft auf Mallorca. Auch haben wir gemeinsame Aktionen wie das Tor des Monats gestartet.

Nun wollen wir einen weiteren Schritt gehen und euch auch während der Saison von den offiziellen Städteturnieren berichten. Den Anfang macht das Turnier in Stuttgart.

Turnierbericht von Sandra (PES-League):

Mike Linden zum Vierten

Das Städteturnier Stuttgart, Saison 2010/2011, 104 Teilnehmer ist gelaufen und hat drei ungeschriebene Gesetze der PES League deutlich bestätigt:

Die Location des Turniers in Stuttgart

1.) Die Elite ist die Elite

Nicht umsonst sind manche Spieler erfolgreicher als andere. Was sie dafür tun sei dahingestellt. Fakt ist aber: Wenn nur noch acht Spieler im Turnier sind, wenn es ans Eingemachte geht, wenn der Kopf und die Nerven plötzlich eine größere Rolle spielen als die Fingerfertigkeiten am Pad, dann kann man sich sicher sein, dass die Topspieler noch am Start sind. So wars auch in der Schwabenmetropole. Mit Christian Sprengel, Niklas Mählmann (wieder Dritter am Ende), Georgios Kalpakidis, Stefanos Karatalidis, Matthias Winkler, Mike Linden und Said al Din Tanribuyurdu waren sieben von acht Elite Spielern im Viertelfinale vertreten. Zufall? Nein, Gesetz.

Gemeinsames Fachsimpeln

2.) Es gibt immer mindestens eine Überraschung

Dass es trotzdem geht, dass man trotzdem ganz vorne mitspielen spielen kann, zeigt sich andererseits aber ebenso von Turnier zu Turnier. Gestern war es Wael Hammoud, der ganz groß aufspielte und sich am Ende als Vierter den Local Hero Pokal. Spieler wie er zeigen, dass es in jeder Stadt mindestens einen Spieler gibt, der es mit den ganz Großen aufnehmen kann und das auch erfolgreich tut.

Niklas Mählmann (3.Platz), Mike Linden (1.Platz) und Christian Sprengel (2.Platz) v.l.

3.) Mike Linden gewinnt

Ganz kurz und knackig die Essenz der letzten Wochen. Wenn der 22-jährige Anwendungsprogrammierazubi aus Remscheid an einem Samstagmorgen ins Auto steigt und zu einem PES League Turnier fährt, bringt er immer den Pokal nach Hause. Absolut unheimlich, der vierte Sieg in Folge und schaut man in die Gesichter seiner Kontrahenten, sieht man nichts als Fragezeichen. Klar, da ist mal einer dabei, der knapp dran ist, das Finale gegen Christian Sprengel war jetzt auch nicht die klare Angelegenheit. Aber Mike gewinnt, gewinnt, und gewinnt einfach.

Und alle die nicht glauben, dass diese Gesetze stimmen, sind in der kommenden Woche recht herzlich nach Essen eingeladen, wenn die Linden Games weitergehen.

>>> Alle Infos zur PES-League und den kommenden Städteturnieren findet ihr auf: www.konami-pesleague.de <<<

Mit Sieger Mike Linden gibt es übrigens auch ein Videointerview von der PES-League, dass ihr hier sehen könnt:

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 25 Jahre alt und begleite die Entwicklung von Pro Evolution Soccer seit 2006 als Chefredakteur von prorevo - früher auch unter dem Nickname 'mrbasket'. Mit dem prorevoBlog liefern wir euch alles Wissenswerte rund um Pro Evolution Soccer. Egal ob News, Screenshots oder Trailer. Hier seid ihr richtig. Natürlich fahren wir für euch auch zu den wichtigsten Events wie (DM, World Finals, etc.) und berichten ausführlich. - Mich persönlich findet ihr auch auf Twitter!

7 Kommentare

  1. Craiq 17. Februar 2011 um 17:25

    Er hat´s einfach drauf – respekt !

    Kann man irgendwo ein zwei Spiel von ihm sehen?
    Würde mich mal interessieren, ob die anders vorgehen als bei 10.

    (0)
  2. miLo 18. Februar 2011 um 13:39

    Wie kommt man denn in die Online Elite Liga?
    Mehr als Div. 1 geht doch nocht nicht und da bin ich auch immer drin wenn ich regelmäßig spiele.

    Danke im voraus für die Erläuterung!

    (0)
  3. dopex 18. Februar 2011 um 15:47

    Es gibt auf YouTube den Kanal von de PES-League (PESLeagueTV), da kann man sich zumindest die jeweiligen Finalspiele anscheun.

    (0)
  4. Marco1993 19. Februar 2011 um 14:04

    heisst das also, wenn ich mich bei der OEL anmelde zocke ich auch gegen die „PES-Profis“, die auch bei Turnieren da bei sind oder verstehe ich da was falsch ?

    (0)
  5. SG Eintracht 19. Februar 2011 um 15:50

    Ist soweit richtig, allerdings kann man sich für die OEL nicht einfach anmelden, sondern muss sich qualifizieren. Wie das geht weiß ich nicht, da fragst du am besten mal bei der PES-League im Forum nach.

    (0)
  6. Killlah 19. Februar 2011 um 17:05

    Es mag sicherlich sein, das Mike Linden gut ist, aber Fakt ist auch, das es genügend superspieler gibt, die nicht online (bzw gar nicht wissen wie man gg diese Jungs spielen kann) zocken und die auch mit Sicherheit besser sind als Mike Linden…
    Nix gg den jungen, der hat’s echt drauf…

    (0)