Deutschlands PES-Blog Nr.1 - seit 2006
prorevo – Deutschlands PES-Blog Nr.1

PES-Kolumne “Flankenwechsel” #16 – Bundesliga?! Was, wie, wer?

Hallo Sportfreunde,

jetzt ist es auch offiziell. Nachdem uns EA und die Bundesliga jahrelang im Unklaren gehalten haben, was den Zeitraum der Vergabe der Bundesliga-Lizenz für Videoanspiele angeht, gibt es jetzt Klarheit. In einer Pressemitteilung hat die DFL verkündet, den zum Jahresende 2012 auslaufenden Vertrag bis zum Ende der Saison 2014/2015 zu verlängern. Damit ist auch klar, dass es in diesem Zeitraum keine vollständig lizenzierte Bundesliga in Pro Evolution Soccer geben wird.

Bei den PES-Fans wirft das einiges an Fragen auf und ich möchte euch helfen, den Ablauf und die Taktik der Spielehersteller zu erklären. So könnt ihr hoffentlich nachvollziehen, wieso das erneute Kräftemessen bei der Lizenz an EA ging.

– – – – –

 

prorevo-Artikel zur Bundesliga-Lizenzvergabe an EA

 

Frage 1: Wieso schafft es KONAMI nicht, die Lizenz der Bundesliga zu kaufen?

Um diese Frage zu klären fangen wir mit einer wichtigen Tatsache an. Bei vielen emotionsgeladenen Diskussionen Debatten wird das oft falsch dargestellt. Die Aussage „KONAMI will die Bundesliga-Lizenz nicht“ ist falsch. Wie jedes andere Unternehmen, dass darin die Chance sieht, seine Marktposition zu verbessern, möchte KONAMI natürlich die Bundesliga-Lizenz. Aber wie jedes wirtschaftlich handelnde Unternehmen gibt es dabei auch finanzielle Schmerzgrenzen.

Wenn man die Größenordnungen der Verkaufszahlen von FIFA und PES in Deutschland vergleicht, dann ist schnell klar, dass EA für solche Investitionen sehr viel mehr Geld zur Verfügung steht. Auch würde FIFA durch den Verlust der Bundesliga-Lizenz ein sehr großes Risiko auf dem deutschen Markt eingehen. Denn dann müsste man sich auf einmal nur noch sportlich messen. Unabhängig von den Lizenzen und da hat PES, auch wenn es nicht perfekt ist, nunmal die Nase vorn.

Also wird EA bereit sein, mehr Geld auf den Tisch zu legen als es KONAMI kann. Ein ungleiches Duell.

– – – – –

Frage 2: Wieso kann die Bundesliga nicht einfach sowohl in FIFA, als auch in PES lizenziert sein? Bei der spanischen Liga geht das doch auch.

Die Bundesliga hat in ihrer Pressemitteilung klargestellt, dass mehrere Rechte-Pakete angeboten wurden. Das sollte für mehr Wettbewerb unter den Bietern sorgen. Bei den verschiedenen Paketen muss man grundsätzlich zwischen einer „exklusiven Vergabe“ und einer „nicht exklusiven Vergabe“ der Lizenz unterscheiden. Eine nicht exklusive Lizenz können sich mehrere Produkte sichern. So geschehen für Online-Managerspiele. Da gibt es mit Comunio, Fooma und Fussballfan u.a. auch mehrere lizenzierte Produkte. Für eine nicht-exklusive Lizenz bedarf es aber auch mehreren Bietern. Auf dem Markt der Online-Manager gibt es genügend Konkurrenz. Bei Fußball-Simulationen bleibt nur der Zweikampf PES vs. FIFA.

Wenn EA nun also weiterhin seine exklusive Marktstellung behalten möchte, dann bieten sie für eine nicht-exklusive Lizenz entweder gar nicht oder nur wenig Geld. Für die exklusive Lizenz legen sie dagegen sehr viel mehr Geld auf den Tisch. Nun ist die Rechnung eigentlich recht simpel: Die Einnahmen aus den beiden Geboten zur nicht exklusiven Vergabe liegen unter EA’s Gebot für die exklusive Lizenz. Da die DFL möglichst viel Gewinn machen möchte, kommt also nur das exklusive Modell in Frage und da sticht EA KONAMI, wie oben schon beschrieben, finanziell aus.

– – – – –

Bayern München und Werder Bremen sind in PES2011 lizenziert

Frage 3: Wieso dürfen auf einmal in PES einzelne Klubs lizenziert werden? Wie viele und welche werden das in Zukunft sein?

Seit dieser Saison sind mit dem FC Bayern München und Werder Bremen zwei deutsche Mannschaften lizenziert in PES enthalten. Damit gibt es seit PES 2008 erstmals wieder deutsche Vereine im Spiel. Neben der Freude über die beiden Teams herrschte auch Verwirrung: „Wieso dürfen bei exklusiver Lizenzvergabe an EA Teams eingebunden werden?“.

KONAMI hat erreicht, dass sie mit einigen wenigen Teams direkt verhandeln dürfen. Das haben sie auch getan und konnten somit zwei Einzellizenzen sichern. Für die Verhandlungen mit einzelnen Teams gibt es natürlich auch Grenzen. Grenzen an denen ansonsten die exklusive Lizenz von EA verletzt wird. Die genauen Details bleiben dabei KONAMI vorbehalten. Aber wir können uns sicher sein, dass sie jede Möglichkeit, mehr Teams einzubinden, nutzen wollen und nutzen werden. Details zu den Lizenzen gibt es tradionell erst im August rund um die gamescom in Köln.

Die Einbindung der Teams hat übrigens nichts mit der Lizenz der Champions-League zu tun. Die CL-Lizenz beinhaltet viele Details aus dem Modus wie z.B. Turniermodell, Grafiken, Intros, Trophäe, Ball ect.. Das Paket der UEFA beinhaltet aber nicht teilnehmende Teams. Daher auch die Verwirrung warum einige englische CL-Teilnehmer aktuell nicht lizenziert sind.

– – – – –

Ich hoffe, dass ich euch einen Einblick in das Lizenzmodell der Bundesliga geben konnte. Vielleicht konnte die ein oder anderen falsche Sicht der Dinge korrigiert werden und es wurde klar, dass es hier um knallhart kalkulierte wirtschaftliche Interessen geht und nicht nur um den Willen, sich eine Lizenz zu sichern, oder es zu lassen.

Am Ende bleibt das, was uns PES-Fans eigentlich verbindet: Entscheidend ist auf dem Platz. Und wenn mir das Spiel auf dem Platz gefällt, dann finde ich auch eine Mannschaft mit der ich spiele, die nicht aus der Bundesliga stammt.

In dem Sinne: bleibt sportlich.

Wichtige Anmerkung: Bei allen Antworten handelt es sich um meine eigenen Aussagen und Einschätzungen. Es sind keine offiziellen Statements von KONAMI, EA oder der DFL.

Anzeige:

Teile diesen Artikel!

Autor

Ich bin 25 Jahre alt und begleite die Entwicklung von Pro Evolution Soccer seit 2006 als Chefredakteur von prorevo - früher auch unter dem Nickname 'mrbasket'. Mit dem prorevoBlog liefern wir euch alles Wissenswerte rund um Pro Evolution Soccer. Egal ob News, Screenshots oder Trailer. Hier seid ihr richtig. Natürlich fahren wir für euch auch zu den wichtigsten Events wie (DM, World Finals, etc.) und berichten ausführlich. - Mich persönlich findet ihr auch auf Twitter!

28 Kommentare

  1. torfabrik 3. April 2011 um 23:45

    Ja genau deshalb meinte ich ja auch das das mit den Einzelen Teams vieleicht was wären könnte. ( BUNDESLIGA ) etc.

    (0)
  2. torfabrik 3. April 2011 um 23:51

    Akzlo ja du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.

    (0)
  3. Onsche 9. April 2011 um 11:16

    Super erklärt, Respekt. Ich kannte die Fakten zwar schon, aber nun kann es jeder verstehen. Und wie du schon sagtest Marvin „wichtig ist aufm Platz“ und da ist PES sicherlich etwas sportlicher umgesetzt. Nochmal, tolle Arbeit von dir.

    Gruß
    Onsche

    (0)
  4. ne0r 11. April 2011 um 11:49

    Ist doch okay so… EA hat in den letzten Jahren auch auf dem Platz die Nase vorne und sich von daher die Lizenz redlichst verdient… sollte PES nicht bald wieder besser werden wie Fifa dann werden die Käufer immer weniger und dann hilft nichts mehr! Schade für KONAMI aber sie sind teilweise selbst schuld! Mal schauen wie PES12 & Fifa12 werden… freu mich schon darauf! Mal sehen was ich dieses Jahr kaufe!

    (0)
  5. torfabrik 12. April 2011 um 19:06

    Also ich teste dieses Jahr erst bevor ich PES kaufe.

    (0)
  6. Robinho 18. Mai 2011 um 23:04

    jedes jahr die gleichen disskusionen über die bundesliga. macht endlich euren frieden damit und nehmt PES wie es ist.

    Super erklärt by the way…

    cheers

    (0)